Congstar bringt drei neue Prepaid-Pakete

Die Prepaid-Pakete Smart, Surf und Allnet sind für Normalnutzer, Vielsurfer und Vieltelefonierer gedacht und ergänzen "Congstar Prepaid wie ich will". Sie kosten 8 Euro, 10 Euro beziehungsweise 20 Euro pro 30 Tage.

Der Kölner Mobilfunkanbieter bietet Neu- und Bestandskunden ab dem 23. Mai neben dem „Congstar Prepaid wie ich will ‚Wunschmix'“ zusätzlich die Prepaid-Pakete Smart, Surf und Allnet. Die neuen Pakete richten sich an Normalnutzer, Vielsurfer und Vieltelefonierer und bieten gegenüber dem individuell konfigurierbaren Congstar Prepaid wie ich will „Wunschmix“ mehr Geschwindigkeit beim Surfen.

Das Smart-Paket ist für Normalnutzer gedacht und bietet für 8 Euro je 30 Tage neben 300 Minuten und 50 SMS in alle deutschen Netze auch 400 MByte Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von maximal 21,6 MBit/s in D-Netz-Qualität. Zudem erhalten Nutzer 10 Euro Startguthaben. Ist das Datenvolumen verbraucht, kann die SpeedOn-Option mit 300 MByte Highspeed-Datenvolumen für 4,90 Euro hinzugebucht werden. Sie hebt die Bandbreitenbeschränkung, die nach Erreichen des vereinbarten Datenvolumens aktiviert wurde, für zusätzlich nutzbares Highspeed-Datenvolumen auf.

Congstar bietet ab 23. Mai drei neue Prepaid-Tarife an (Bild: Congstar)Congstar bietet ab 23. Mai drei neue Prepaid-Tarife an (Bild: Congstar)

Das Surf-Paket soll Vielsurfer ansprechen. Damit erhalten Nutzer zum Preis von 10 Euro je 30 Tage 1 GByte Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von maximal 21,6 MBit/s. Zusätzlich gibt es 100 Telefonminuten in alle deutschen Netze sowie einmalig 10 Euro Startguthaben. Jede SMS in deutsche Netze kostet 9 Cent. Wer zusätzliches Datenvolumen benötigt, kann über die SpeedOn-Option 500 MByte Highspeed-Datenvolumen für 4,90 Euro hinzubuchen.

Dritter Neuzugang ist das Allnet Paket für Vieltelefonierer. Es bietet zum Preis von 20 Euro für 30 Tage eine Allnet-Flat in alle deutschen Netze und ebenfalls 1 GByte Highspeed Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s. Die Kosten pro SMS in alle deutschen Netze betragen auch hier 9 Cent. Kunden, die sich für das Prepaid Allnet-Paket entscheiden, erhalten zudem von 20 Euro Startguthaben. Geht das Datenvolumen aus, kann auch hier bei Bedarf für 4,90 Euro die SpeedOn-Option mit 500 MByte Highspeed-Datenvolumen dazugebucht werden. Details zu den Tarifen sind ab 23. Mai auf der Webseite von Congstar einsehbar.

Beim Kauf einer neuen Congstar SIM-Karte fallen einmalig 9,99 Euro an. Die neuen Pakete sind ab dem 23. Mai über die Congstar-Website buchbar. Zudem ist das Prepaid Smart-Paket und das Prepaid Surf-Paket ab Mitte Juni auch im Einzelhandel und in den Telekom-Shops erhältlich. Das Prepaid Allnet-Paket gibt es dann ebenfalls in den Telekom Shops und im Fachhandel. Ein Wechsel zwischen „Wunschmix“ und den Paketen ist zudem alle 30 Tage kostenlos möglich und kann einfach über die Hotline oder im meincongstar-Kundencenter erfolgen.

Mit dem Congstar Wunschmix „Prepaid wie ich will“ kann sich der Mobilfunknutzer unverändert seinen ganz persönlichen Mix aus Telefonie, SMS10 und MB11 individuell zusammenstellen und auf Wunsch alle 30 Tage flexibel auf die eigenen Mobilfunk-Bedürfnisse anpassen. Dabei lassen sich je 0, 100, 300 und 500 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze, SMS und Datenvolumen beliebig
kombinieren. Je nach gebuchter Option werden monatlich 2 Euro, 4 Euro oder 8 Euro berechnet. Die Surfgeschwindigkeit beim Wunschmix beträgt maximal 7,2 MBit/s. Der optionale Datenturbo für
zusätzliche 5 Euro im Monat verdoppelt das Datenvolumen und auch die Surfgeschwindigkeit auf maximal 14,4 Mbit/s.

WEBINAR

Von Software Defined bis Composable – Neue Architekturansätze im Datacenter

Florian Bettges von HPE erläutert in diesem Webinar, wie Unternehmen von hybriden IT-Konzepten profitieren können. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen. Jetzt registrieren und Webinaraufzeichnung ansehen.

Themenseiten: Congstar, Mobilfunk, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Congstar bringt drei neue Prepaid-Pakete

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Mai 2017 um 0:40 von Antiappler

    Ha ha ha. Was ein Angebot. Noch immer ohne LTE und die Preise sind einfach unglaublich unverschämt.
    In diesen Zeiten für 8 Euro noch nichtmal 1 GB und keine SMS-Flat.
    Na ja, bei dem Angebot für 20 Euro ist immerhin 1 GB dabei, aber auch hier muss man die SMS mit 9 Cent bezahlen, und für LTE hat es auch hier nicht gereicht.
    Wenigstens gelten 30 Tage, und nicht, wie schon bei vielen anderen Angeboten und anderen Anbietern, nur 28 Tage.
    Aber ich bin ganz sicher, auch diese „Marktlücke“ wird Congstar irgendwann für sich entdecken. Vielleicht gibt es dann wenigstens LTE. ;-)

  • Am 10. Mai 2017 um 11:13 von Michael X

    Ich schließe mich an. Die Preise sind für zu wenig einfach zu hoch.

  • Am 10. Mai 2017 um 15:17 von Till Wollheim

    Es grenzt haar scharf an Betrug heutzutage Tarife anzubieten ohne klipp und klar deutlich dazu zu schreiben, daß es sich um die Resterampe, nämlich ohne LTE handelt!

  • Am 11. Mai 2017 um 7:23 von Edi

    Wir wohnen in Jahr 2017 nicht in 2000, es ist so wieso peinlich dass wir in Deutschland noch keine echte Flat haben !!
    Was hast sich Congstar dabei gedacht?welche Idiot wird es diese Flat kaufen ?!

    • Am 11. Mai 2017 um 8:40 von Antiappler

      Ich vermute mal, dass das in der überwiegenden Zahl Leute sind, die nicht wissen wo man einen Tarifrechner finden kann, und wie man ihn bedient. Die wohl eher in einem Shop kaufen und sich persönlich „beraten“ lassen wollen. Da bieten sich eben die Shops der Telekom an, weil dort schon unübersehbar in den Schaufenstern die Werbung für Congstar hängt.
      Mit wirklich gutem Gewissen kann man Congstar nun wirklich nicht empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *