iFixit: Akku des Galaxy S8+ entspricht dem des Galaxy Note 7

Unter anderem stimmen Kapazität und Spannung sowie Position und Abstände im Gehäuse überein. Die Reparierbarkeit der beiden Smartphones bewertet iFixit mit 4 von 10 Punkten. Negativ fallen vor allem die fest verklebten Glasabdeckungen auf. Das gewölbte Frontglas lässt sich offenbar nur zusammen mit dem Display austauschen.

iFixit hat sich der beiden neuen Premium-Smartphones von Samsung angenommen. Dabei ist den Technikern des US-Unternehmens aufgefallen, dass der Akku des Galaxy S8+ dieselben technischen Daten hat wie der des Galaxy Note 7. Beide Stromspeicher kommen bei einer Kapazität von 3500 mAh und einer Spannung von 3,85 Volt auf eine Leistung von 13,48 Wh. Aber auch die Abstände um den Akku herum sowie die Position im Gerät sollen dem Note 7 „sehr, sehr ähnlich“ sein.

iFixit hat das Galaxy S8+ zerlegt (Bild: iFixit).iFixit hat das Galaxy S8+ zerlegt (Bild: iFixit).„Spannung, Kapazität und Maßtoleranzen des Akkus des Galaxy S8+ sind praktisch identisch mit dem Galaxy Note 7. Der Akku unseres Geräts kommt sogar vom selben Hersteller“, schreibt iFixit-Mitarbeiterin Samantha Lionheart in einem Blogeintrag. „Samsung ist offenbar zuversichtlich, dass das Akkuproblem ein Problem der Fertigungsqualität war. Der fest verklebte Akku der Galaxy-S8-Reihe belegt, dass sie von ihrem Acht-Punkte-Plan überzeugt sind.“

In Bezug auf die Reparierbarkeit liegen Galaxy S8 und Galaxy S8+ auf Augenhöhe mit dem Note 7 – aber auch weit hinter Apples aktuellem Flaggschiff iPhone 7 zurück. Während letzteres im vergangenen Herbst 7 von 10 möglichen Punkten erhielt, müssen sich Galaxy S8 und S8+ nun mit 4 Punkten zufrieden geben. Positiv sticht nur der modulare Aufbau einiger Komponenten heraus, der deren Austausch erleichtert.

Den Austausch des Akkus beschreibt iFixit als möglich, aber unnötig schwierig. Grund dafür ist die Verklebung der wieder aufladbaren Batterie. Zuvor muss allerdings die fest verklebte rückseitige Glasabdeckung entfernt werden, die sich erst nach massivem Einsatz eines Wärmekissens löste. Darüber hinaus geht iFixit davon aus, dass sich die gebogene Glasabdeckung des Displays in der Regel nicht austauschen lässt, ohne den AMOLED-Bildschirm zu beschädigen.

Der Teardown gibt aber auch Einblick in einige der von Samsung verwendeten Komponenten. So stehen dem Snapdragon-835-Prozessor von Qualcomm, den Samsung in der US-Variante verbaut, 4 GByte LPDDR4 RAM zur Seite. Von Qualcomm stammen zudem der Audio-Chip, das Power-Management-Modul und das LTE-Modem. Das WLAN-Modul bezieht Samsung indes von Murata, den NFC-Controller von NXP und den 64 GByte großen Flash-Speicher von Toshiba.

Schon am Wochenende waren die ersten Teardown-Videos auf Youtube veröffentlicht worden. Auch sie zeigten, dass das Gehäuse zuerst erhitzt werden muss, bevor sich die Glasabdeckung löst. Beispielsweise ein Akkutausch kann nur von Reparatur-Spezialisten durchgeführt werden – auch weil der zum Verschließen des Gehäuses benötigte Kleber ersetzt werden muss.

Umfrage

Wie hoch wird Ihrer Ansicht nach der Anteil der Galaxy-S8-Nutzer sein, die Samsung DeX nutzen werden?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

WEBINAR

What´s next – Storage & Co: Die Enterprise Cloud!

Lernen Sie in diesem Audio-Webinar die Bausteine einer Enterprise Cloud Plattform kennen. Erfahren Sie, wie Sie maximale Freiheit und Flexibilität für Ihre Anwendungen erzielen. Mehr Outcome mit weniger Input erzielen – konkrete Anwendungsbeispiele.

Themenseiten: Galaxy, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iFixit: Akku des Galaxy S8+ entspricht dem des Galaxy Note 7

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *