Microsoft macht Skype für Windows 10 offiziell verfügbar

Für Windows Insider war die neueste Version bereits seit März erhältlich, jetzt steht sie allen Nutzern zur Verfügung. Optimiert wurden unter anderem Videokonferenzen und die Suche in Chats.

Die Skype-App für Windows 10 hat das Preview-Stadium verlassen und steht jetzt offiziell allen Windows-10-Nutzern als Version 11.13.133.0 zum Download zur Verfügung. Für Windows Insider war die neueste Version bereits seit März erhältlich. Optimiert wurden unter anderem Videokonferenzen und die Suche in Chats. SMS-Textnachrichten lassen sich jetzt direkt aus der App heraus versenden.

Das Update bringt beispielsweise die versprochene Mini-Ansicht. Während eines Skype-Anrufs kann das Fenster inklusive Video- und Anrufsteuerung minimiert werden (Bild: Microsoft)Das Update bringt beispielsweise die versprochene Mini-Ansicht. Während eines Skype-Anrufs kann das Fenster inklusive Video- und Anrufsteuerung minimiert werden (Bild: Microsoft)

Optisch orientiert sich Skye jetzt mehr am Modern-UI-Design von Windows 10. Microsoft bietet alternativ zur weißen GUI der Desktopversion auch eine schwarze Oberfläche an. Über die Einstellungen kann die Farbe jederzeit wieder geändert werden. Zudem fallen die Icons schlichter aus. Microsoft hat der App aber auch einige neue Features spendiert. Das Update bringt beispielsweise die versprochene Mini-Ansicht. Während eines Skype-Anrufs kann das Fenster inklusive Video- und Anrufsteuerung minimiert werden und der Nutzer hat so die Möglichkeit, parallel im Web zu surfen und zu anderen Anwendungen zu wechseln.

Optimiert wurde auch die Gruppen-Videochat-Funktion (Bild: Microsoft)Optimiert wurde auch die Gruppen-Videochat-Funktion (Bild: Microsoft)

Neu hinzugekommen ist die Funktion Group Video Calling, die in der Desktop-Variante schon länger kostenlos für bis zu zehn Personen verfügbar ist. Die neu gestaltete Ansicht bringt alle Nutzer noch enger zusammen.

(Bild: Microsoft)(Bild: Microsoft)

In der neuen Version der Skype-App ist es während eines Anrufs möglich, das Mikrofon, die Kamera oder auch ein anderes Gerät zu wechseln.

Optimierter Gruppenchat (Bild: Microsoft)Optimierter Gruppenchat (Bild: Microsoft)

Mit der jetzt integrierten SMS-Funktion lassen sich SMS-Textnachrichten direkt aus der App mit dem Skype-Guthaben versenden. Microsoft hat dem Chat zudem eine Suchfunktion und Tastaturkürzel spendiert. Skype-Chats können so jetzt auch nach bestimmten Nachrichten durchsucht werden.

Das Update verspricht außerdem eine bessere Integration der App Kontakte. Die Skype-App fragt, ob die Kontakte genutzt werden können. Das Feature muss nicht manuell aktiviert werden.

HIGHLIGHT

Windows 10 Creators Update – das sind die Neuerungen

Windows 10 1703 Creators Update bietet zahlreiche Neuerungen für die Oberfläche und die Sicherheit von Windows 10. Und mit Redstone 3 steht bereits die nächste Aktualisierung vor der Tür.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: App, Messenger, Microsoft, Skype, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft macht Skype für Windows 10 offiziell verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. April 2017 um 13:53 von Manfred Schirra

    Habe leider keine Einstellung für einen automatischen Start von Skype 11.13.133.0 finden können. Muss Skype jetzt immer händisch gestartet werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *