Galaxy S8 und S8+: Samsung steigert Vorbestellungen auch in den USA

Gegenüber den Galaxy-S7-Modellen liegt das Plus im "starken zweistelligen Prozentbereich". Das Galaxy S8+ verkauft sich besser als das Galaxy S8. Zudem liegt die Farbe Midnight Black in der Gunst der Kunden vorne.

Samsung hat nach eigenen Angaben in den USA mehr Vorbestellungen für die achte Generation seiner Galaxy-S-Reihe erhalten als für Galaxy S7 und S7 Edge. Einem Sprecher des Unternehmens zufolge erhöhte sich die Zahl der vor dem offiziellen Marktstart verkauften Geräte deutlich. „Die Vorbestellungen für das Galaxy S8 und S8+ in den USA übertreffen die des Galaxy S7 und S7 Edge mit einem starken zweistelligen Wachstum“, sagte ein Sprecher des koreanischen Unternehmens.

Galaxy S8 (Bild: Samsung)Zu den tatsächlichen Verkaufszahlen machte der Sprecher indes keine Angaben. In seinem Heimatmarkt soll Samsung laut südkoreanischen Medien jedoch innerhalb von nur zwei Tagen 550.00 Einheiten abgesetzt haben. Das soll fast der dreifachen Menge entsprechen, in der das Galaxy Note 7 im gleichen Zeitraum vorbestellt wurde. Gegenüber den Galaxy-S7-Modellen soll sich die Zahl sogar um Faktor 5,5 erhöht haben.

Wie in Südkorea entschieden sich offenbar auch in den USA die meisten Kunden für das größere Galaxy S8+. Die beliebteste Farbe ist Midnight Black. Wie in Deutschland sind die beiden Smartphones auch dort zusätzlich in den Farben Arctic Silver und Orchid Gray erhältlich. Im Gegensatz zu Deutschland erhalten US-Vorbesteller – zumindest wenn sie in Samsungs Online-Shop einkaufen – das Galaxy S8 mit einer kostenlosen Gear VR mit Controller.

In den USA kommt die Galaxy-S8-Reihe am 21. April in den Handel. Die Vorbestellungen werden jedoch schon ab 18. April ausgeliefert. Dieses Datum gilt auch hierzulande, obwohl Samsungs neue Flaggschiff-Smartphones erst ab 28. April bei deutschen Händlern in den Regalen stehen werden.

US-Käufer profitieren zudem von Anfang an von Samsungs neuen digitalen Assistenten Bixby. Deutsche Kunden müssen sich indes noch bis zum vierten Quartal gedulden, bis ihnen eine lokalisierte Version angeboten wird. Das geht zumindest aus einem zuletzt am 6. April aktualisierten Support-Dokument von Samsung Deutschland hervor. Darin heißt es: „Der vollständige Funktionsumfang von Bixby wird voraussichtlich ab dem 4. Quartal 2017 in Deutschland zur Verfügung stehen.“

[mit Material von Jason Cipriani, ZDNet.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

WEBINAR

What´s next – Storage & Co: Die Enterprise Cloud!

Lernen Sie in diesem Audio-Webinar die Bausteine einer Enterprise Cloud Plattform kennen. Erfahren Sie, wie Sie maximale Freiheit und Flexibilität für Ihre Anwendungen erzielen. Mehr Outcome mit weniger Input erzielen – konkrete Anwendungsbeispiele.

Themenseiten: Android, Galaxy, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Galaxy S8 und S8+: Samsung steigert Vorbestellungen auch in den USA

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *