Microsoft schließt CodePlex

Schon jetzt können Entwickler keine neuen Projekte einreichen. Ab 15. Dezember steht CodePlex nur noch als Archiv zur Verfügung. Microsoft bietet Nutzern jedoch eine Anleitung und Tools zum Umstieg auf GitHub an.

Microsoft hat die Schließung seiner Open-Source-Bibliothek CodePlex angekündigt. Ab sofort ist es nicht mehr möglich, neue Softwareprojekte in CodePlex anzulegen. Im Oktober soll die Bibliothek dann in einen reinen Lese-Modus versetzt werden – ab dann können also auch vorhandene Projekte nicht mehr verändert werden. Die vollständige Schließung erfolgt am 15. Dezember.

Microsoft-Schild vor Gebäude 99 des Redmond-Campus (Bild: Microsoft)Danach soll CodePlex als Archiv weitergeführt werden. Nutzer können weiterhin alle dort veröffentlichten Projekte einsehen. Zudem will Microsoft herunterladbare Archivdateien mit alle Inhalten eines Projekts anbieten, und zwar in Formaten wie Markdown und JSON. Entwickler, die ihre Projekte auf eine andere Plattform wie GitHub umgezogen haben, können zudem vom CodePlex-Archiv aus auf den neuen Standort ihres Projekts verlinken.

Als wichtigste Alternative zu CodePlex sieht Microsoft GitHub an. Eine zusammen mit GitHub entwickelte Importfunktion soll den Umzug von Quellcode, Lizenzen und Dokumentationen zu GitHub erleichtern. Darüber hinaus sei ein Migrationstool in Arbeit, das in Kürze zur Verfügung stehe. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung im CodePlex-Wiki beschreibe zudem den Umzug. Nach der Schließung von CodePlex stehe zudem weiterhin die Archiv-Datei zum Download bereit.

Microsoft reagiert damit nach eigenen Angaben auf die Dominanz von GitHub als Plattform zur Veröffentlichung und Verwaltung von Open-Source-Softwareprojekten. In den vergangenen 30 Tagen seien für weniger als 350 CodePlex-Projekte Beiträge eingereicht worden. Auf GitHub habe Microsoft indes 2016 mehr als 16.000 Beiträge zu Open-Source-Projekten geleistet. Zudem räumte Microsoft ein Spam-Problem auf CodePlex ein.

Google schloss seinen Hosting-Service für Open-Source-Projekte im Januar 2016. Auch der Internetkonzern empfahl Nutzern von Google Code einen Wechsel zu Github.

HIGHLIGHT

Wettbewerbsvorteile durch effizienten Kundenservice

Telefonieren Sie noch oder skypen Sie schon, lautete einmal ein einprägsamer Werbespruch, der einfach zum Ausdruck brachte, dass eine ältere Technologie von etwas Besserem ersetzt wird. Das Gleiche gilt für die Kommunikation mit Kunden. Nutzen Sie schon Communication Enabled Business Processes (CEBP) oder warten Sie, bis der Wettbewerb Sie überholt

[mit Material von Chris Duckett, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Open-Source aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: GitHub, Microsoft, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft schließt CodePlex

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *