LineageOS: Updates manuell durchführen

Bei vielen Smartphones funktioniert die automatische Updatefunktion von LineageOS noch nicht. Daher muss man in diesem Fall die Aktualisierung manuell über das Recovery installieren.

LineageOS wird derzeit wöchentlich aktualisiert. Die Updates enthalten Fehlerkorrekturen und integrieren ein Mal im Monat Sicherheitspatches von Google. Derzeit funktioniert bei vielen Smartphones der automatische Updateprozess allerdings nicht. Bereits beim Herunterladen kommt es zu Problemen: Schuld daran sind Verbindungsabbrüche. Alternativ lässt sich das Update natürlich auch manuell im Desktop-Browser herunterladen und anschließend auf das Gerät kopieren, um es anschließend mit Team Win Recovery Project (TWRP) zu flashen.

Gelingt der Download durch die in LineageOS integrierte Updatefunktion passiert es derzeit noch sehr häufig, dass die Aktualisierung anschließend zwar startet, aber nicht zu Ende geführt wird. Das ist beispielsweise bei den LG-Geräte G3 (D855) und G4 (H815) der Fall. Auch das Galaxy S4 (jfltexx) ist von diesem Fehler betroffen. Problemlos – sofern der Download funktioniert hat – gelingt die automatische Aktualisierung mit dem Nexus 5.

LineageOS: Update manuell (Bild: ZDNet.de)Über das Recovery TWRP lassen sich zuvor heruntergeladene Updates installieren (Bild: ZDNet.de).

Abhilfe schafft das Recovery, mit dem man ein Update auch manuell durchführen kann. Heruntergeladene Updates werden im Verzeichnis /data/data/org.lineageos.updater/app_updates gespeichert. Im Recovery navigiert man zu diesem Ordner, wählt das Update aus und aktiviert die Option „Automatischer Neustart nach Installation“. Zum Schluss bestätigt man noch die Installation durch das Schieben des Sliders nach rechts. Nach wenigen Minuten ist das Update installiert. Es folgt ein Neustart.

LineageOS: Update über Recovery (Bild: ZDNet.de)Updates speichert LineageOS im Verzeichnis /data/data/org.lineageos.updater/app_updates. Von dort können sie über das TWRP-Recovery installiert werden (Bild: ZDNet.de).

Ins Recovery starten

Oft kommt es beim Herunterladen von Aktualisierungen durch die in LineageOS integrierte Update-Funktion zu Verbindungsabbrüchen. Mit einem Desktop-Browser gelingt der Download deutlich zuverlässiger. Hat man ein Update auf dem Desktop-Rechner heruntergeladen, kann man es anschließend auf das Smartphone kopieren und mit TWRP installieren. Hierzu muss man manuell ins Recovery starten. Das gelingt am einfachsten, wenn man in den Einstellungen den Eintrag „Entwickleroptionen“ durch siebenmaliges Tippen auf die Buildnummer aktiviert und anschließend die Option „Erweiterter Neustart“ unter „Entwickleroptionen“ einschaltet. Jetzt öffnet sich beim Betätigen des Ausschalters unter dem Eintrag „Neu starten“ ein weiteres Menü, in dem auch „Recovery“ aufgeführt ist. Wählt man diesen Eintrag aus und tippt auf „OK“ startet das Gerät in das Recovery.

LineageOS: Erweiterter Neustart (Bild: ZDNet.de)LineageOS: Durch die Aktivierung von „Erweiterter Neustart“ gelingt ein Start ins Recovery sehr einfach (Bild: ZDNet.de).

 

Themenseiten: Android, LineageOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu LineageOS: Updates manuell durchführen

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. März 2017 um 22:42 von Stefan

    Das Problem hatte ich bis gestern auch. Heute hat mein Moto G 2014 LTE (thea) dann das aktuelle Build (24. März) nicht nur problemlos heruntergeladen, sondern auch anstandslos installierz. LineageOS ist also auf dem richtigen Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *