CeBIT: ZTE präsentiert Smart-Street-2.0-Lösung

ZTEs Smart-Street-2.0-Lösung soll auf der einen Seite das Leben für die Bürger komfortabler gestalten und auf der anderen Seite Stadtverwaltungen dabei unterstützen, öffentliche Dienstleistungen durch besseres Management und eine genaue Service-Planung effizienter zu machen.

ZTE hat heute auf der CeBIT in Hannover seine Lösung „Smart Street 2.0 – Highlights Your City“ vorgestellt. Als zweite Generation der Low-Power Wide-Area-Network (LPWAN)-basierten Lösung von ZTE unterstützt Smart Street 2.0 Stadtverwaltungen dabei, öffentliche Dienstleistungen für das städtische Straßennetz umzuwandeln. ZTE will damit eine solide Grundlage für eine praktikable Smart City schaffen.

(Bild: ZTE)

Die Lösung integriert durch den Einsatz von IoT (Internet of ThingsInternet der Dinge), einer Cloud-Computing-Plattform und von Big Data-Technologien zentrale Services für alltägliche Einrichtungen auf der Straße, darunter etwa Services im Umfeld der Parkplatzbereitstellung und der Beleuchtung. ZTEs Smart-Street-2.0-Lösung soll auf der einen Seite das Leben für die Bürger komfortabler gestalten und auf der anderen Seite Stadtverwaltungen dabei unterstützen, öffentliche Dienstleistungen durch besseres Management und eine genaue Service-Planung effizienter zu machen. Dies ermöglicht gleichzeitig auch erhöhte Einnahmen durch transparente und faire Gebührenerfassungssysteme. Durch intelligente Navigation und Routenführung auf Basis von Echtzeit-Datenanalysen sollen Stadtbewohner sowohl Zeit als auch Kraftstoff ein, wovon letztlich Umwelt und Natur im Stadtbereich profitieren.

Das zentrale Street Command & Control Center, das den wichtigsten Backend-Knotenpunkt für die Straßen-bezogenen Anwendungen bildet, bildet das Herzstück der Smart-Street-2.0-Lösung. Diese Zentrale interagiert mit der Smart-Street-IoT-Infrastruktur und erfasst Daten aus den unterschiedlichen Teilsystemen. Mit Hilfe der Embedded-Intelligenz der Big-Data-Analytik-Engine wird über eine Smartphone-App der Kontakt zu den Bürgern hergestellt, um diesen Benachrichtigungen, Hinweise, Navigations- und intelligente Routing-Informationen zu liefern. Die Zentrale erfasst auch Gebührenzahlungen für Smart Parking sowie andere Zahlungen, beispielsweise für Bußgelder, die über Online-Zahlungsdienste eingezogen werden können.

Funktionen wie automatisches Parken (Smart Parking) zeigen die erfassten, verfügbaren Parkplätze in der Straße und in der Nähe der Autofahrer in Echtzeit an, leiten die Autofahrer zu diesen freien Parkplätzen und handhaben die Online-Bezahlung der Parkgebühr. Intelligente Straßenleuchten funktionieren auf Basis von Faktoren wie Tageszeit, Umgebungshelligkeit und Wetter. Über ein automatisches Sensortechnologie-Skript im Street Command and Control Center lässt sich das automatische Ein- und Ausschalten der Straßenbeleuchtung oder das Verändern ihrer Helligkeit steuern – in Abhängigkeit von den in Echtzeit erfassten Umgebungsbedingungen, von natürlichen Anforderungen sowie auch in Abhängigkeit von der Aktivität in der Straße. Intelligente LED-Panels in den Straßen können zudem Wetter, Temperatur, Lärmpegel und andere wichtige Informationen anzeigen oder lassen sich für öffentliche Bekanntmachungen oder städtische Werbezwecke nutzen.

(Bild: Shutterstock)

Außerdem erfassen Sensoren die Abfallmengen in Abfallbehältern und melden diese an das Backend-System, wenn die Abfallbehälter zu 80 Prozent voll sind. Die automatisch an das Backend-System übermittelte Aufforderung zum Leeren der Abfallbehälter wird wiederum als Benachrichtigung an den zuständigen Müllfahrzeug-Fahrer weitergeleitet. Das System navigiert den Fahrer außerdem über die effizienteste Route zu den angezeigten Abholstellen und kann gleichzeitig einen dynamischen Plan auch für mehrere Abfall-Abholungen in dem betreffenden Gebiet aufstellen.

„Smart Street 2.0 von ZTE ist eine innovative Lösung für ein einheitliches, intelligentes und effizientes Straßenmanagement mit den zugehörigen Verwaltungsfunktionen im Zeitalter der Smart City“, erklärt Yang Jun, VP von ZTE. „Die Lösung modernisiert das Straßennetz und transformiert nicht mehr zeitgemäße Mechanismen der Straßenverwaltung unter Verwendung von LPWAN-Technologien, um die Qualität der öffentlichen Dienste zu verbessern. Smart Street 2.0 integriert die physische Infrastruktur der Straßen, um Kosten zu sparen, das Management durch kommunale und städtische Verwaltungen effizienter zu machen und den Bürgern ein komfortables und angenehmes Leben zu ermöglichen.“

WEBINAR

Von Software Defined bis Composable – Neue Architekturansätze im Datacenter

Im Audio-Webinar am 5. Juli 2017 um 11 Uhr erläutert Florian Bettges von HPE wie Unternehmen von hybriden IT-Konzepten profitieren können. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen.

Themenseiten: Auto & IT, IoT, Mobile, ZTE

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: ZTE präsentiert Smart-Street-2.0-Lösung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *