Kantar: iOS wächst in Europa schneller als Android

Beide Mobilbetriebssysteme profitieren nahezu weltweit von der Schwäche von Windows Phone. In Europa sichert sich iOS im Januarquartal 22,7 Prozent und Android 74,3 Prozent des Markts. Der Anteil von Windows Phone schrumpft um mehr als die Hälfte auf 2,7 Prozent.

Kantar Worldpanel Comtech hat seine Statistik für die Verteilung der Mobilbetriebssysteme aktualisiert. Im Januar-Quartal nahmen Android und iOS in den fünf großen europäischen Markten (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien) Windows Phone erneut Marktanteile ab. Von der Schwäche des Microsoft-OS profitierte iOS jedoch stärker als Google. Apples OS verbesserte sich um 2,4 Punkte auf 22,7 Prozent. Android legte indes nur um 1,4 Punkte auf 74,3 Prozent zu. Ähnlich entwickelten sich die Smartphoneverkäufe auch in den USA.

Hierzulande lief auf 75,5 Prozent (plus 1,3 Punkte) aller zwischen November 2016 und Januar 2017 verkauften Smartphones Android. iOS erzielte in Deutschland ein Wachstum von 2,0 Punkten und sicherte sich 21,3 Prozent des Markts. Mit 4,7 beziehungsweise 5,9 Punkten fielen die Zuwächse in Großbritannien und Frankreich sogar mehr als doppelt so hoch aus. Lediglich in Spanien, wo Android mit 89,4 Prozent einen auffallend hohen Marktanteil hatte, wuchs das Google-OS schneller als iOS.

In Europa und den USA hat iOS im Januarquartal ein größeres Wachstum erzielt als Android (Tabelle: Kantar Worldpanel Comtech).In Europa und den USA hat iOS im Januarquartal ein größeres Wachstum erzielt als Android (Tabelle: Kantar Worldpanel Comtech).In allen fünf europäischen Ländern waren Windows Phone und Windows 10 Mobile jedoch weiter auf dem Rückmarsch. Hierzulande verblieb ein Marktanteil von 2,9 Prozent, was einem Minus von 3 Punkten entspricht. In Frankreich und Großbritannien gab Windows sogar 6,7 beziehungsweise 5 Punkte ab. Die höchste Verbreitung hat es derzeit in Italien mit 4,4 Prozent.

Auch in den USA halbierte sich der Marktanteil von Windows auf 1,3 Prozent. iOS verkürzte den Abstand zu Android um insgesamt 4,7 Punkte – 2,9 Punkte legte iOS zu, weitere 1,8 Punkte verlor Android. Mit 56,4 Prozent ist Androids Marktanteil in den USA zudem deutlich geringer als im weltweiten Durchschnitt. Niedrigere Werte ermittelten die Marktforscher lediglich in Australien (55,7 Prozent), Großbritannien (54,4 Prozent) und Japan (49 Prozent). Japan ist zudem das einzige Land in der Kantar-Statistik, in dem im Januar mehr iOS- als Android-Geräte verkauft wurden.

Der wichtige Wachstumsmarkt China ist jedoch weiterhin ein Problem für Apple. Im Januar-Quartal, in dem das Weihnachtsgeschäft enthalten ist, schrumpfte Apples Marktanteil um 8,4 Punkte auf 16,6 Prozent. Apple selbst meldete Ende Januar in China einen Umsatzrückgang um 12 Prozent.

Android verbesserte sich in der Volksrepublik um 9,3 Punkte auf 83,2 Prozent, denn der Anteil von Windows brach in der Region um 0,8 Punkte auf 0,1 Prozent ein. Damit liegt Windows in China auf Augenhöhe mit der Kategorie „Andere“, die in der Statistik ebenfalls mit 0,1 Prozent geführt wird.

Aufgrund der weiterhin rückläufigen Zahlen für Windows Phone und Windows 10 Mobile geht Kantar nun davon aus, dass wir uns auf eine „Zwei-OS-Welt“ zubewegen. „Die Tage, in denen Blackberry OS, Symbian oder Windows Mobile eine wichtige Rolle spielten, sind vorbei. Es ist klar, dass es künftig nur ein Zwei-Smartphone-Ökosystem geben wird – iOS und Android. Um erfolgreich zu sein, müssen sich Hersteller an deren Spielregeln halten.“

HIGHLIGHT

Sicherheit für das Smart Home

Umfrage deckt Herausforderungen bei Updates, Passwörtern und Backup auf – Die sieben wichtigsten Tipps!

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Apple, Betriebssystem, Google, Kantar Worldpanel Comtech, Marktforschung, Mobile, Windows, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Kantar: iOS wächst in Europa schneller als Android

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. März 2017 um 13:42 von NL

    1,4% von ca. 72 sind also weniger als 2,4% von ca. 20 …
    Mathe (7. Klasse) ist sooo schwer, gelle?

    • Am 17. März 2017 um 14:21 von Anja Schmoll-Trautmann

      Es ist nicht von 1,4 Prozent von 72 Prozent oder 2,4 Prozent von 20 Prozent die Rede. Die Steigerung bezieht sich auf 100 Prozent Gesamtmarkt. Und damit ist eine Steigerung des Anteils um 1,4 Prozent geringer als eine Erhöhung um 2,4 Prozent.

      • Am 17. März 2017 um 14:59 von Klaus

        q.e.d. :-)

  • Am 18. März 2017 um 0:54 von DoN

    „Die höchste Verbreitung hat es derzeit in Italien mit 4,4 Prozent.“
    Bitte bitte…. Verbreitung ist nicht Marktanteil und Marktanteil ist nicht die Zahl der sich im Umlauf befindlichen Geräte! In Italien werden im prozentualen Vergleich noch am meisten Geräte verkauft. Wie verbreitet WP da ist, sagt das nicht.
    Solange es noch aktive WPs gibt und diese noch Support erhalten (auf den Win10 Mobile Geräten flattern regelmäßig Updates rein) ist das System nicht tot. Linux ist nicht tot, Win10M ist nicht tot. Es ist eine Horrorvorstellung sollte nur Android und iOS überleben. Was ich nicht glaube. iOS wird in MacOS aufgehen so wie Win10 eine SW für alles wird. Android wird mit Chrome OS fürs Arbeiten aufgebohrt. Reine Spezial OS wie iOS, Android oder Windows Phone sind bald obsolet und werden von UniversalOS abgelöst. Spezial Geräte wie ein jetziges iPhone, ein Androide oder sonstiges Smartphone werden zu Universal Units, Je nach Anforderungen werden Monitore, Tastaturen Grafiktabletts etc angeschlossen, das Meiste kann die UU selbst, Aufwändigeres kommt aus der Cloud. Wer da die Nase ganz vorn haben wird ist jetzt noch gar nicht abzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *