Waipu.tv bringt TV-Programm jetzt auch über Amazon Fire TV auf TV-Geräte

Mit Waipu.tv können Nutzer auch verschiedene Programme gleichzeitig auf dem Smartphone und auf dem Fernseher ansehen. Die Anbindung ist ab sofort nicht nur über Chromecast sondern auch Amazon Fire TV möglich. Neu ist unter anderem auch die Serienaufnahmefunktion.

Rund zwei Wochen vor der DVB-T2-Umstellung am 29. März hat Exaring die Final-Version seiner IPTV-Plattform Waipu.tv vorgestellt. Ziel des Unternehmens ist es, mehr als 22 Millionen Haushalten in Deutschland Next Generation IPTV als Alternative zu Antennenfernsehen, Satellit- oder Kabelanschluss zu bieten. Exaring setzt dabei auf sein schnelles Glasfasernetz.

waiputv1

Waipu.tv ist jetzt auch für Amazon Fire TV-Nutzer verfügbar. Mit einem Account lassen sich parallel mehrere Streams gleichzeitig auf unterschiedlichen Geräten im Haushalt nutzen, ohne dass Kabel verlegt werden müssen. Durch die Aufnahmefunktion ist nun auch zeitversetztes Fernsehen und das Anlegen einer persönlichen Film- beziehungsweise Seriensammlung möglich. Waipu.tv bietet zudem auch zahlreiche regionale und Special-Interest Programme.

Senderübersicht bei Waipu.tv auf dem Smartphone (Bild: Exaring).Senderübersicht bei Waipu.tv auf dem Smartphone (Bild: Exaring).

Bislang konnte Waipu.tv an TVs über Google Chromecast genutzt werden. Ab sofort können auch Fire TV-Nutzer in Deutschland Waipu.tv über den Fire TV-Stick oder die Fire TV-Box vollständig nutzen. Die Steuerung ist demnächst auch via Alexa möglich.

Beide Varianten funktionieren sehr schnell. Waipu.tv erreicht die Geschwindigkeit eigenen Aussagen zufolge über sein mehr als 12.000 Kilometer langes Glasfasernetzwerk, das für den Nutzer unsichtbar im Hintergrund seine Arbeit verrichtet. Das eigene, exklusiv für die TV-Übertragung genutzte Glasfaser-Backbone stellt laut Hersteller eine ideale Empfangsqualität unabhängig von der Auslastung an den Internetknoten bereit. Das Glasfasernetz von Waipu.tv kann laut Exaring Millionen von UltraHD-Streams gleichzeitig übertragen. Den Marktstart des UltraHD-Angebots plant Waipu.tv noch in diesem Jahr.

Sendungen lassen sich mit einem Wisch auf das TV-Gerät "waipen"  und auch wieder zurück aufs Smartphone (Bild: Exaring)Sendungen lassen sich mit einem Wisch auf das TV-Gerät „waipen“ und auch wieder zurück aufs Smartphone (Bild: Exaring)

Zu den ganz besonderen Features zählt auch die optionale Bedienung des Fire TV über das Smartphone. Waipu.tv-Nutzer können das Fernsehbild sozusagen mit einer Wisch-Geste von unten nach oben am Bildschirm bequem vom Smartphone auf den Fernseher „waipen“, sprich wischen, und damit auf den großen Bildschirm schieben. Während die Wiedergabe auf dem TV-Gerät weiter läuft, kann auf dem Smartphone trotzdem weiter gezappt werden. Die Nutzung über die Fire TV-Fernbedienung ist natürlich ebenfalls möglich. Waipu.tv funktioniert sowohl auf Fire TV als auch auf Google Chromecast im Multi-User- und Multi-Room–Modus, also für mehrere Nutzer und auf mehreren TV-Geräten zuhause gleichzeitig. Damit lassen sich vier unterschiedliche Bilder auf insgesamt vier Geräten gleichzeitig anzeigen.

Einzelformate lassen sich genauso mit einem Klick aufnehmen wie auch regelmäßige Serien (Bild: Exaring)Einzelformate lassen sich genauso mit einem Klick aufnehmen wie auch regelmäßige Serien (Bild: Exaring)

„Wir haben eine mehrmonatige Beta-Testphase auf Fire TV durchgeführt und das Feedback der Tester war durchweg begeistert. Besonders die blitzschnellen Umschaltzeiten beim Programmwechsel haben die Nutzer nachhaltig beeindruckt. Die Tester haben uns darüber hinaus sehr viele gute kritische Hinweise und Ideen zu möglichen Produkterweiterungen gegeben, von denen wir bereits einige Ansätze implementieren konnten,“ so Benjamin Risom, Head of Productmanagment bei Waipu.tv.

Waipu.tv hat die Aufnahmemöglichkeit jetzt auch um eine Serienaufnahme-Funktion erweitert, mit der sich serielle Formate mit nur einem Klick aufnehmen lassen. Diese Funktion steht allen Nutzern des Comfort- und Perfect-Pakets ab sofort und ohne Aufpreis zur Verfügung. Comfort-Kunden können auf 10 Stunden Aufnahmezeit zugreifen, Perfect-Kunden auf 50 Stunden. Aufnahmen und Pausen sind bei allen Sendern möglich, ausgenommen sind lediglich die Sender ProSieben, Sat.1, Kabel eins, Sixx, ProSieben MAXX, Sky Sport News HD, Kabel eins Doku sowie Sat.1 Gold.

Zahlreiche regionale und Special-Interest Programme sind nicht oder noch nicht im Antennen-, Satelliten- und Kabel-Fernsehen verfügbar. Waipu.tv hat auch dieses Thema aufgegriffen und startet ab sofort beispielsweise mit der Ausstrahlung der wöchentlichen Highlights der Bayernliga. In den nächsten Wochen folgt darüber hinaus ein ‚best of’ Mediakraft und der 24/7 Kanal von Rocket Beans TV jeweils in HD-Qualität.

waipu.tv-Preismodelle (Bild Exaring)waipu.tv-Preismodelle (Bild Exaring)

„Dem Wunsch unserer Nutzer nach regionalen- und Internet-Programmen werden wir weiterhin folgen und entsprechenden Programmanbietern über unsere einmalige Glasfaserstruktur einen kostengünstigen Weg zu perfekter TV-Qualität im Wohnzimmer bereitstellen“, so Markus Härtenstein, Head of Content und Marketing bei Waipu.tv.

Eine Integration von Amazons Alexa ist geplant. Alle wesentlichen Funktionen lassen sich dann künftig auch mithilfe von Sprachkommandos steuern. Die Integration von Google Home soll zusätzlich dazu im Laufe des Jahres folgen. Der Marktstart dieser Funktion ist für 2017 vorgesehen.

Das Basispaket mit über 60 Sendern, das Kunden zunächst kostenlos und unverbindlich für 30 Tage testen können, kostet 4,99 Euro im Monat, inklusive zehn Stunden Aufnahmespeicher. Die Optionen auf HD-Sender, zusätzlichen Aufnahmespeicher und Fernsehen für unterwegs stehen jeweils für einen Aufpreis (zwischen einem und fünf Euro) zur Verfügung. Die Sender der RTL- und Pro7-Gruppe sind von der HD-Wiedergabe ausgeschlossen, sie werden nach wie vor nur in SD-Qualität wiedergegben. Optionen und Pakete können jederzeit auf Monatsbasis flexibel gebucht oder abbestellt werden.

Als spezielles Angebot zum Start auf Amazon Fire TV können Waipu.tv-Nutzer nach der Registrierung über ihren Amazon-Account Waipu.tv für drei Monate inklusive Aufnahmefunktion und HD kostenlos nutzen.

Nutzer, die Waipu.tv bereits in der Beta-Phase über Amazon genutzt haben, müssen sich in der Login-Maske über Amazon und nicht über Waipu.tv anmelden. Beim Password-Zurücksetzen über Waipu.tv kann es für Amazon-Kunden im Laufe des Tages noch zu Problemen kommen. Hier kommt die E-Mail zum Zurücksetzen unter Umständen nicht an.

Bei der Bereitstellung der neuen waipu.tv-App über den Apple-Store kommt es aktuell zu leichten Verzögerungen, wie der Hersteller mitgeteilt hat. Die passende App-Version soll in Kürze im vollen Umfang zur Verfügung zur Verfügung stehen. Die iOS-App lässt sich wie gewohnt nutzen, lediglich das waipen mit dem Smartphone auf Fire TV geht aktuell aufgrund der Verzögerung noch nicht. Die Android-Version von Waipu.tv ist davon nicht betroffen.

Wir informieren an dieser Stelle, wenn die iOS-App auch für Amazon Fire TV in vollem Umfang zur Verfügung steht.

Amazons neuer Fire TV Stick soll um 30 Prozent schneller als der Vorgänger sein und zudem inklusive Alexa Sprachfernbedienung kommen. In den USA ist die aktuelle Version bereits seit einigen Monaten verfügbar. Hierzulande kann der Stick bereits auf Amazon.de vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt dann ab dem 20. April. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei 39,90 Euro. Er wird außerdem bei Media Markt und Saturn erhältlich sein.

WEBINAR

Von Software Defined bis Composable – Neue Architekturansätze im Datacenter

Im Audio-Webinar am 5. Juli 2017 um 11 Uhr erläutert Florian Bettges von HPE wie Unternehmen von hybriden IT-Konzepten profitieren können. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen.

Themenseiten: Android, Exaring, Smartphone, TV, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Waipu.tv bringt TV-Programm jetzt auch über Amazon Fire TV auf TV-Geräte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *