Amazons Schnelllieferdienst Prime Now ist jetzt auch per Browser erreichbar

Ab sofort können für Prime Now-Bestellungen auch alle gängigen Browser genutzt werden. Der Service ist allerdings derzeit noch auf Berlin und München sowie auf Prime-Kunden beschränkt.

Amazons Kunden konnten auf den Schnelllieferdienst Prime Now bislang nur über die Smartphone- oder Tablet-App zugreifen. Zusätzlich zur für Android und iOS verfügbaren, kostenlosen App kann Prime Now ab sofort auch auf allen browserfähigen Endgeräten genutzt werden. Zur Wahl steht die kostenfreie Lieferung innerhalb eines wählbaren 2-Stunden-Fensters oder die Zustellung innerhalb einer Stunde für 6,99 Euro jeweils von Montag bis Samstag zwischen 8:00 und 24:00 Uhr. Der Mindestbestellwert beträgt 20 Euro. Auch mit der Browser-Ausweitung ist das Angebot nach wie vor auf die beiden Städte Berlin und München sowie auf Prime-Kunden beschränkt. Amazon gewährt jedem Kunden anlässlich des Starts der Prime-Now-Webseite bei der Erstbestellung bis 31. März einen Rabatt von zehn Euro. Der Mindestbestellwert liegt in diesem Fall bei 30 Euro.

Amazon Prime Now (Screenshot: ZDNet.de)Amazon Prime Now (Screenshot: ZDNet.de)

Neben Artikeln des täglichen Bedarfs, Elektronik, Spielwaren, Drogerieartikeln, Büchern und DVDs sind auch gekühlte und tiefgekühlte Lebensmittel sowie Getränke Bestandteil des Prime Now-Sortiments. Es ist allerdings deutlich eingeschränkter als das von Amazon normal gewohnte Sortiment.

Um Prime Now mit dem Browser nutzen zu können, müssen Kunden über die Prime Now-Webseite zunächst die Verfügbarkeit des Services für ihre Postleitzahl prüfen. Im Anschluss können sie aus tausenden Prime Now-Produkten wählen und die Lieferung dann in Echtzeit bis an die eigene Haustür verfolgen. Direkt zum Start von Prime Now im Browser gibt es zudem zwei Wochen lang weitere Angebote für Kunden.

Amazon Prime Now (Screenshot: ZDNet.de)Amazon Prime Now (Screenshot: ZDNet.de)

Für 69 Euro im Jahr oder 8,99 Euro pro Monat erhalten Prime-Mitglieder in Deutschland neben dem Zugriff auf Prime Now unter anderem kostenlosen Premiumversand von Millionen von Artikeln, Zugriff auf mehr als 15.000 Filme und Serienepisoden mit Prime Video sowie auf über zwei Millionen Songs mit Prime Music und Premiumzugang zu Verkaufsaktionen auf Amazon und BuyVIP. Kunden, die Prime noch nicht kennen, können den Service 30 Tage lang kostenfrei testen.

ANZEIGE

Server-Hosting: Sicherheit und Datenschutz Made in Germany

Sicherheit und Datenschutz sind zwei wesentliche Kriterien bei der Auswahl eines virtuellen Servers. Mit zwei nach ISO 27001 zertifizierten Hochleistungsrechenzentren in Deutschland bietet STRATO nicht nur strenge Sicherheitsmaßnahmen, sondern auch Datenschutz nach deutschem Recht. Zudem beinhalten die V-Server zahlreiche Komfortfeatures.

Themenseiten: Amazon, Online-Handel, Online-Händler

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazons Schnelllieferdienst Prime Now ist jetzt auch per Browser erreichbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *