Amazon bringt Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung

Amazons neuer Stick soll 30 Prozent schneller als sein Vorgänger sein und hat außerdem Alexa an Bord. Der 39,99 Euro teure Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung lässt sich bereits vorbestellen und wird ab 20. April ausgeliefert.

Amazon hat seinen Fire TV Stick überarbeitet. Er soll um 30 Prozent schneller als der Vorgänger sein und kommt zudem inklusive Alexa Sprachfernbedienung. In den USA ist die aktuelle Version bereits seit einigen Monaten verfügbar. Hierzulande kann der Stick bereits auf Amazon.de vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt dann ab dem 20. April. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei 39,90 Euro. Er wird außerdem bei Media Markt und Saturn erhältlich sein.

Amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung (Bild: Amazon)Amazon Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung (Bild: Amazon)

Der Stick wird von einem MediaTek Quadcore-ARM mit 1,3 GHz Takt angetrieben, dem 1 GByte RAM zur Seite stehen. Für die Grafik ist eine Mali450 MP4-GPU zuständig. Für Apps und Spiele steht ein 8 GByte großer interner Speicher zur Verfügung, wobei die tatsächlich nutzbare Kapazität bei rund 5 GByte liegt. Die Datenkommunikation erfolgt per Dualband mit zwei Antennen (MIMO) über WLAN 802.11a/b/g/n/ac sowie Bluetooth 4.1. Der Stick verfügt über einen HDMI-Anschluss und einen Micro-USB-Anschluss für die Stromversorgung. Unterstützt werden Ausgabeauflösungen von 720p und 1080p (60 Bilder pro Sekunde). Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung unterstützt den High Efficiency Video Codec (HEVC), wodurch Kunden über ihre bestehende Internetverbindung mehr HD-Streams in 1080p empfangen können. Der Stick selbst ist 85,9 mal 30,0 mal 12,6 Millimeter groß und wiegt 32 Gramm. Er muss nur in den HDMI-Eingang eines HD-TVs gesteckt, an eine Stromquelle angeschlossen und mit dem WLAN verbunden werden.

Der neuen Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung bietet Kunden Zugriff auf eine neu gestaltete Benutzeroberfläche, die es laut Hersteller noch einfacher machen soll, die richtigen Inhalte zu finden. Filmtrailer und Szenenfotos sollen dabei helfen, die gewünschten Inhalte auszuwählen — ohne dass dafür Apps geöffnet beziehungsweise geschlossen werden müssen. Fire TV Stick zeigt die Optionen Stream, Verleih oder Kauf an. Apps und Spiele sollen sich mit der anpassbaren App-Liste auf dem Home-Screen ebenso einfach finden lassen. Die Fernbedienung kommt mit Abmessungen von 38,4 mal 150,7 mal 16,7 Millimeter und wiegt inklusive Batterien, die im Lieferumfang enthalten sind, 68 Gramm.

Amazon Fire TV-Versionen im Vergleich (Screenshot: ZDNet.de)Amazon Fire TV-Versionen im Vergleich (Screenshot: ZDNet.de)

Alexa, der Cloud-basierte Sprachdienst hinter Endgeräten wie dem Amazon Echo oder dem Echo Dot ist jetzt auf mit dem Fire TV Stick erhältlich. Über die Alexa Sprachfernbedienung können Kunden beispielsweise nach den Nachrichten oder dem Wetterbericht fragen, den Verkehr auf ihrer Pendelstrecke checken, Sportergebnisse erfragen, Einkaufslisten erstellen, Musik abspielen oder bei MyTaxi ein Auto bestellen.Bislang sind hunderte Skills verfügbar und zehntausende Entwickler arbeiten weltweit an weiteren.

In Kombination mit dem dem Fire TV Stick erlaubt die Alexa Sprachfernbedienung eine schnelle Suche über Apps und Kanäle hinweg. Auf Ansagen wie „Thriller” oder „Finde Netflix” antwortet Alexa direkt. Inhalte von Amazon Video können zudem per Sprache angesteuert werden, etwa mit „gehe 30 Sekunden zurück” oder „springe zwei Minuten vor“.

Mehr als 5.000 Apps, Spiele und Alexa Skills sowie der Zugang zu tausenden Filmen und Serien stehen Nutzern bereit. Sie können beispielsweise aus beliebten Diensten wie Netflix, den Mediatheken von ARD und ZDF, 7TV, Clipfish, Zattoo, DAZN sowie Prime Video und Amazon Video wählen und über Zattoo, Magine TV sowie TV Spielfilm live auch Live TV und Videos schauen.

Apps und Inhalte lassen sich mit der im Lieferumfang enthaltenen Alexa-Sprachfernbedienung. starten und steuern (Bild: Amazon).Apps und Inhalte lassen sich mit der im Lieferumfang enthaltenen Alexa-Sprachfernbedienung. starten und steuern (Bild: Amazon).

Fire TV Stick bietet verschiedene Funktionen, um blinden oder sehgeschwächten Kunden den Zugriff zu erleichtern. Dazu zählen der „VoiceView” Screenreader, das automatische Vorlesen von Programminformationen oder die Textdarstellung mit besonders hohem Kontrast.

„In Deutschland ist Fire TV Stick unser meistverkauftes Endgerät aller Zeiten. Rund 17.000 Kunden haben ihn mit fünf Sternen bewertet. Ab heute ist er sogar noch besser“, sagt Jorrit Van der Meulen, Vice President bei Amazon Devices EU. „Der neue Amazon Fire TV Stick wurde komplett überarbeitet und zeichnet sich durch eine unglaubliche Performance, leistungsstarke Sprachsuche und die beigelegte Alexa Sprachfernbedienung aus. Damit haben Kunden einen direkten Zugriff auf eine riesige Auswahl an Filmen, Serien, Spielen und Alexa Skills – und all das für lediglich 39,99 Euro.“

Seit 13. Februar können Amazon Echo und Amazon Echo Dot für 179,99 Euro beziehungsweise 59,99 Euro bestellt werden. Bis dahin waren die beiden Geräte, die Ende Oktober in Deutschland vorgestellt wurden, ausschließlich auf Einladung erhältlich.

ANZEIGE

Kabellose Vernetzung: Freie Fahrt für Fahrzeuge der nächsten Generation

Die Vernetzung von Fahrzeugen ist in den letzten 20 Jahren zu einem Mittel für allgemeine Sicherheitsmeldungen und Verkehrsmanagement geworden. Aber heutzutage werden Autos mit neuen Sensoren ausgestattet, um ein noch besser vernetztes und sichereres Fahren zu ermöglichen.

Themenseiten: Amazon, Streaming

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon bringt Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *