Siri-Konkurrent: Huawei entwickelt angeblich eigenen digitalen Assistenten

Er soll zunächst nur in China erhältlich sein. Derzeit beschäftigen sich angeblich mehr als 100 Ingenieure mit der Entwicklung des Assistenten. In den USA bietet Huawei zumindest auf dem Mate 9 bereits Amazon Alexa als Alternative zu den Lösungen von Google an.

Huawei wird seine Smartphones künftig möglicherweise mit einem eigenen digitalen Assistenten ausstatten. Das berichtet Bloomberg, das nach eigenen Angaben mit mehreren Personen gesprochen hat, die mit den Plänen des drittgrößten Smartphoneherstellers der Welt vertraut sind. Demnach will Huawei in direkte Konkurrenz zu Apples Siri, Amazons Alexa und Googles Assistant treten.

Huawei (Bild: Huawei)Die Entwicklung des Sprachassistenten soll noch am Anfang stehen. Im südchinesischen Shenzhen sollen sich mehr als 100 Huawei-Ingenieure mit der Technologie befassen. Zum Start soll der Assistent allerdings nur in chinesischer Sprache kommunizieren und somit nur auf den Heimatmarkt ausgerichtet sein. Außerhalb Chinas werde Huawei weiterhin mit Google und Amazon zusammenarbeiten.

Digitale Assistenten, die eine Bedienung von Smartphones per Spracheingabe ermöglichen, sind inzwischen ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal für Premium-Geräte. Gerüchten zufolge arbeiten auch Samsung und Nokia an eigenen Lösungen, um Googles Assistenten Google Now zu ersetzen. Selbst Google verfügt inzwischen über eine Alternative zu Google Now: der neue Google Assistant ist bisher allerdings noch den eigenen Pixel-Smartphones vorbehalten.

Umfrage

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit für IT-Anschaffungen Ihres Unternehmens?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Das könnte sich möglicherweise schon bald ändern. Eine Vorabversion der Google App erlaubt es unter Umständen, den Google Assistant auch auf Nicht-Pixel-Smartphones freizuschalten. Android Police gelang dies auf einem Nexus 6P und einem Galaxy Note 5. Unklar ist allerdings, ob der Assistent auch noch in der finalen Version der Google App 6.13 enthalten sein wird oder ob Google ihn nur zu Testzwecken in die Vorabversion integriert.

In den USA bietet Huawei schon jetzt ab Werk einen alternativen digitalen Assistenten an. Auf dem Mate 9 ist laut Bloomberg neben Google Now auch Amazon Alexa vorinstalliert. Google wiederum versuche, weitere Gereätehersteller zu gewinnen, die seinen Assistenten vorinstallieren.

HIGHLIGHT

Sicherheit für das Smart Home

Umfrage deckt Herausforderungen bei Updates, Passwörtern und Backup auf – Die sieben wichtigsten Tipps!

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Apps, Huawei, Smartphone, Spracherkennung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siri-Konkurrent: Huawei entwickelt angeblich eigenen digitalen Assistenten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *