Cisco erweitert UCS-Lösungen um Microsoft Azure Stack

Kunden können Ciscos Unified Computing System künftig nutzen, um vom eigenen Rechenzentrum aus Azure Services anzubieten. Ziel ist es, die Modernisierung von Applikationen in Hybrid-Cloud-Umgebungen zu vereinfachen. Cisco Integrated System für Azure Stack ist ab dem dritten Quartal erhältlich.

Cisco hat die Erweiterung seines Unified Computing System (UCS) um einen Microsoft Azure Stack angekündigt. Nutzer sollen künftig in der Lage sein, über ein integriertes, validiertes System von ihrem eigenen Rechenzentrum aus Microsoft Azure Services anzubieten. Ziel ist es, Unternehmen eine Modernisierung ihrer Applikationen in einer hochflexiblen und skalierbaren Hybrid-Cloud-Umgebung zu ermöglichen.

Firmenschild vor der Cisco-Zentrale in San Jose (Bild: Cisco)„Während Unternehmen sich als Reaktion auf veränderte Marktdynamiken weiterentwickeln, suchen sie nach einer leicht zu verwaltenden Hybrid-Cloud-Lösung, die intelligent und ausreichend flexibel ist, um Ressourcen zu optimieren und sich an den Bedarf anzupassen, ohne die On-Premise-Vorteile aufzugeben“, heißt es in einer Pressemitteilung von Cisco. Azure Stack gebe Kunden durch die Kombination von Microsofts robuster Azure-Cloud-Plattform mit Cisco UCS zu einem integrierten System speziell für Cloud-Workloads die volle Kontrolle über Sicherheit und Leistung.

Als Vorteile des Azure Stack für Cisco UCS nennt das Unternehmen die Möglichkeit, Azure als Infrastructure-as-a-Service (IaaS) oder als Platform-as-a-Service (PaaS) zu nutzen. Grundlage sei die UCS-Architektur, die wiederum durch eine für Azure Stack optimierte Cisco Virtual Interface Card eine hohe Performance verspreche. Die Verwaltung werde durch richtlinienbasierte Vorlagen vereinfacht, was auch die Betriebskosten reduziere.

„Cisco und Microsoft bieten zusammen eine Cloud-Lösung an, die auf der Leistung von UCS und Microsoft Azure aufbaut“, sagte Liz Centoni, Senior Vice President und General Manager von Ciscos Computing Systems Product Group. „Durch unsere gemeinsamen Bemühungen erhalten Anwendungsentwickler und IT-Manager eine schlüsselfertige Lösung, die einfach einzurichten, zu verwalten und skalieren ist.“

Umfrage

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit für IT-Anschaffungen Ihres Unternehmens?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Mike Neil, Corporate Vice President für Azure Infrastructure & Management bei Microsoft, betonte indes Microsofts und Cisco Führungsposition im Bereich hybrider Cloud-Infrastrukturen. „Microsoft Azure Stack bietet Dienste und Programmierschnittstellen, die mit der Azure Public Cloud kompatibel sind, was es Entwicklern erlaubt, ihr Bestes zu geben, während sie die Flexibilität erhalten, ihre Anwendungen auf Public, Private oder Hosted Clouds einzusetzen.“

Cisco Integrated System für Azure Stack soll Kunden im Lauf des dritten Quartals 2017 zur Verfügung stehen. Zu Preisen machte das Unternehmen keine Angaben.

WEBINAR

SSL Best Practices: Security Beyond Certificates

Mit diesem Webinar möchten wir Sie über sämtliche Möglichkeiten informieren, die Sie für einen ausreichenden Schutz ihrer IT-Infrastruktur benötigen. Im Mittelpunkt stehen dabei bewährte SSL Best Practices.

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf ITespresso.de.

Themenseiten: Azure, Cisco, Cloud-Computing, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco erweitert UCS-Lösungen um Microsoft Azure Stack

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *