Facebook meldet deutliches Umsatz- und Gewinnplus im vierten Quartal

Die Einnahmen steigen um mehr als 50 Prozent. Seinen Nettogewinn verbessert Facebook sogar um fast 130 Prozent. Der Anzeigenumsatz pro Nutzer klettert um 31 Prozent auf 4,73 Dollar. Die USA und Kanada sind mit mehr als 19 Dollar Umsatz pro Nutzer weiterhin der wichtigste Werbemarkt.

Facebook hat seinen Umsatz im vierten Quartal 2016 um 51 Prozent auf 8,81 Milliarden Dollar gesteigert. Der Nettogewinn kletterte sogar um 128 Prozent auf 3,57 Milliarden Dollar. Beide Kategorien übertreffen die Prognosen von Analysten, die einen Non-GAAP-Profit von 1,31 Dollar je Aktie bei Einnahmen von 8,51 Milliarden Dollar vorausgesagt hatten.

Trotz des guten Ergebnisses reagierten Anleger recht verhalten auf die aktuellen Finanzdaten des Social Network. Im nachbörslichen Handel stieg der Kurs der Facebook-Aktie lediglich um 0,13 Prozent auf 133,40 Dollar. Offenbar in Erwartung einer starken Bilanz hatte sich das Papier schon gestern im Tagesverlauf um 2,23 Prozent oder 2,91 Dollar verteuert. Der Kurs liegt damit nur noch knapp unter dem aktuellen 52-Wochen-Hoch von 133,50 Dollar.

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer hat Facebook im vierten Quartal auf 1,86 Milliarden gesteigert (Bild: Facebook).Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer hat Facebook im vierten Quartal auf 1,86 Milliarden gesteigert (Bild: Facebook).Im Dezember zählte Facebook durchschnittlich 1,86 Milliarden monatlich aktive Nutzer, 17 Prozent mehr als vor einem Jahr. Täglich aktiv waren 1,23 Millionen Mitglieder, was einem Plus von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Auch im Mobilbereich entwickelten sich die Kennzahlen durchweg positiv. Täglich griffen 1,15 Milliarden Nutzer mit mobilen Geräten auf das Soziale Netzwerk zu (plus 23 Prozent), monatlich waren es 1,74 Milliarden (plus 21 Prozent).

Die Werbeeinnahmen beliefen sich zwischen Oktober und Dezember auf 8,63 Milliarden Dollar oder 98 Prozent des Gesamtumsatzes. 84 Prozent seiner Werbeeinnahmen generierte Facebook mit mobilen Anzeigen. Im vierten Quartal lag der mobile Anteil bei 80 Prozent.

Umfrage

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit für IT-Anschaffungen Ihres Unternehmens?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Pro Nutzer verbesserte Facebook den Anzeigenumsatz um 31 Prozent oder 1,13 Dollar auf 4,73 Dollar. Die USA und Kanada waren für 51 Prozent der Werbeeinnahmen verantwortlich, was 19,28 Dollar Umsatz pro Nutzer (plus 48 Prozent) in dieser Region entspricht. In Europa nahm Facebook pro User 5,86 Dollar ein (plus 32 Prozent), im asiatisch-pazifischen Raum nur 2,05 Dollar (plus 31 Prozent).

Facebook ist es aber auch gelungen, seine Kosten zu senken. Ihr Anteil am Umsatz reduzierte sich von 14 Prozent im Vorjahreszeitraum auf jetzt 12 Prozent. Als Folge erreichte die operative Marge nach GAAP mit 52 Prozent einen neuen Rekordwert.

Das Geschäftsjahr 2016 schloss Facebook mit 26,89 Milliarden Dollar Umsatz (plus 57 Prozent) und 10,22 Milliarden Dollar Gewinn (plus 177 Prozent) ab. Zu Einnahmen und Profit im ersten Quartal 2017 gab das Unternehmen indes keine Schätzung ab.

HIGHLIGHT

Mehr Sicherheit im smarten Zuhause

Wie Sie Ihr persönliches Internet der Dinge vor versteckten Gefahren schützen

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Facebook, Quartalszahlen, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook meldet deutliches Umsatz- und Gewinnplus im vierten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *