Office 365 ist ab sofort auch in der Microsoft Cloud Deutschland verfügbar

Anwender können Office 365 und das Visualisierungswerkzeug Power BI Pro jetzt auch ausschließlich in deutschen Rechenzentren hosten lassen. Das ist eine interessante Option vor allem für Unternehmen aus stark regulierten Branchen.

Microsoft hat jetzt das Angebot für die deutsche Version des Public-Cloud-Services Azure ausgeweitet. Anwender haben jetzt die Möglichkeit, auch die Office-365-Produktivitätssuite und das Visualisierungswerkzeug Power BI Pro ausschließlich in deutschen Rechenzentren hosten zu lassen.

T-Systems International GmbH übernimmt als Datentreuhänder die Kontrolle über die Daten, um den deutschen Nutzern Sicherheit bei der Datenhaltung zu verdeutlichen. Nur in Ausnahmefällen und unter Beobachtung durch den Datentreuhänder oder mit Erlaubnis des Anwenders könne Microsoft könne nur in Fehlerfällen zeitlich begrenzt auf die Daten zugreifen. Microsoft-Cloud-Deutschland-Dienste kommen aus Rechenzentren in Frankfurt/Main und Magdeburg – Kundendaten werden also ausschließlich in Deutschland gespeichert.

Angebote für kleinere Unternehmen starten bereits ab 4,20 Euro. Das gilt allerdings für die internationale Variante. Die Angebote in der Deutschen Microsoft Cloud sind etwas teurer als die 'normalen' Services. (Screenshot: silicon.de)Angebote für kleinere Unternehmen starten bereits ab 4,20 Euro. Das gilt allerdings für die internationale Variante. Die Angebote in der Deutschen Microsoft Cloud sind circa 26 Prozent teurer. (Screenshot: silicon.de)

Die Rechenzentren werden von T-Systems über zwei Cloud Control Center in Berlin und Magdeburg gepflegt. Die Infrastruktur sei redundant aufgebaut, wodurch der Ausfall eines Control Centers abgefangen werden könne.

Zielgruppe des Services sind vor allem Anwender in besonders streng regulierten Branchen, wie beispielsweise Organisationen der öffentlichen Hand, des Bildungswesens oder aus der Finanz- oder Versicherungsbranche. Das „deutsche“ Office 365 unterscheide sich hinsichtlich der Funktionalität nicht von der allgemeinen Version. Auch garantiert Microsoft die gleichen Service Level Agreements (SLA) wie für Office 365.

Weltweit haben Anwender daher die Möglichkeit, die Desktopversionen der kompletten Office-Suite in Deutschen Rechenzentren mit PowerPoint, Word, Excel, Outlook, Exchange Online, SharePoint Online, Skype for Business und OneDrive for Business zu verwenden. Hinzu kommt die Project Online Produktfamilie und Visio Pro.

Ab sofort ist auch Power BI Pro Deutschland verfügbar. Unternehmen können damit Datenanalysen und -visualisierungen von komplexen Unternehmensdaten in Echtzeit umsetzen. Diese Auswertungen lassen sich dann auf PCs oder mobilen Geräten anzeigen.

Office 365 Deutschland lässt sich ab sofort direkt über das Internet nutzen. Über Enterprise Agreements und das Lizenzprogramm für Bildungseinrichtungen können ebenfalls Lizenzen erworben werden. In den nächsten Monaten will Microsoft die Suite auch über das Cloud Solution Provider Programm anbieten.

Roadmap: Mitte 2017 soll auch Microsoft Dynamics ERP über die deutsche Cloud von Microsoft verfügbar sein. (Bild: Microsoft)Roadmap: Mitte 2017 soll auch Microsoft Dynamics ERP über die deutsche Cloud von Microsoft verfügbar sein. (Bild: Microsoft)

„Mit Office 365 Deutschland ermöglichen wir auch jenen Unternehmen Zugang zu unseren cloudbasierten Produktivitätswerkzeugen, die aufgrund strenger Datenschutz- und Compliance-Anforderungen nur Cloud-Dienste aus deutschen Rechenzentren beziehen können“, kommentiert Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland.

Umfrage

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit für IT-Anschaffungen Ihres Unternehmens?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Mit diesem Angebot reagiert man Microsoft zufolge auf die Nachfrage aus dem deutschen Markt. Vor allem Auftraggeber der öffentlichen Hand wollen die Rechenzentren ihres Providers in Deutschland wissen, wie aus einer aktuellen Studie von Crisp Research im Auftrag von Microsoft hervorgeht (PDF). Demnach erwägen 65 Prozent der Umfrageteilnehmer die Migration ihrer IT in die Public Cloud nur dann, wenn sich die Rechenzentren des Anbieters in Deutschland befinden. Anwender in der Finanzbranche können damit beispielsweise das Risiko senken und gesetzlich vorgeschriebene Rücklagen minimieren. Microsoft hat zudem für das Datentreuhänder-Modell ein Zertifikat des deutschen TÜV bekommen.

WEBINAR

What´s next – Storage & Co: Die Enterprise Cloud!

Lernen Sie in diesem Audio-Webinar die Bausteine einer Enterprise Cloud Plattform kennen. Erfahren Sie, wie Sie maximale Freiheit und Flexibilität für Ihre Anwendungen erzielen. Mehr Outcome mit weniger Input erzielen – konkrete Anwendungsbeispiele. [Update: Das Webinar hat bereits stattgefunden. Jetzt registrieren und Aufzeichnung ansehen.

[Mit Material von Martin Schindler, silicon.de]

Themenseiten: Azure, Microsoft, Office 365, cloud

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Office 365 ist ab sofort auch in der Microsoft Cloud Deutschland verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. Januar 2017 um 7:16 von Jan

    Hallo,

    Und wie kommt man als privat-Nutzer (O365 personal/home mit onedrive) da ran?
    Scheint nicht vorgesehen zu sein.
    Schade.

    • Am 26. Januar 2017 um 8:55 von DrApfel

      Kannst du bestellen. Steht eindeutig unter der ersten Grafik: Angebote für kleinere Unternehmen starten bereits ab 4,20 Euro. Das gilt allerdings für die internationale Variante. Die Angebote in der Deutschen Microsoft Cloud sind etwas teurer als die ’normalen‘ Services.

  • Am 26. Januar 2017 um 10:45 von Mal Foy

    Ist SharePoint-Online wirklich Bestandteil der Business- / E-Pläne für O365-Germany? In den Beschreibungen gibt es hierzu nämlich keinerlei Bezug (im Gegensatz zu den Public-Plänen).

    • Am 26. Januar 2017 um 13:26 von Kai Schmerer

      Nach Angaben von Microsoft gehört Sharepoint dazu. Yammer kann hingegen nicht genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *