WLAN-Hotspot: Google Play Dienste 10.2 ermöglichen Instant Tethering

Das Feature stellt automatisch einen WLAN-Hotspot für andere Geräte bereit, die mit demselben Google-Konto verbunden sind. Umständliches Einrichten und Passwortvergabe entfallen. In einer Testphase liefert Google das Feature aber zunächst nur schrittweise an aktuelle Nexus- und Pixel-Geräte aus.

Google führt mit Instant Tethering ein neues Feature für Android-Geräte ein, das automatisch einen WLAN-Hotspot bereitstellen kann. Damit zu verbinden sind andere Geräte, die mit demselben Google-Konto verbunden sind. Vorerst werden diese Funktion allerdings nur relativ wenige Anwender nutzen können.

Kostenloses WLAN (Bild: Shutterstock)

Voraussetzung sind zunächst einmal Google Play Services 10.2, die aber selbst auf laufend aktualisierten Nexus-Smartphones noch nicht unbedingt verfügbar sind. Zudem kommt Instant Tethering zunächst nur sukzessive auf Googles Nexus- und Pixel-Geräten an, die bereits mit Android 7.1.1 Nougat laufen. Google Play Services 10.2 garantieren das Feature aber auch auf diesen Geräten noch nicht, da außerdem einer serverseitige Komponente im Spiel ist und erst freigeschaltet sein muss. Ein Neustart kann eventuell helfen, schneller an das Feature zu kommen.

Wenn Instant Tethering schließlich zur Verfügung steht, ist ein Eintrag dafür im Google-Menü der Systemeinstellungen zu finden. Es dürfte insbesondere für Tablets nützlich sein, die bei Bedarf ohne umständliche Einrichtung und Passwortvergabe die Mobilfunkverbindung eines in der Nähe befindlichen Smartphones nutzen können.

Daher sind Tablets wie Nexus 9 und Pixel C auch nur als Clients vorgesehen, könnten aber selbst dann einen Instant-Tethering-Hotspot nutzen, wenn sie nur mit Android 6 Marshmallow laufen. Smartphones hingegen können den Hotspot eines anderen Geräts nicht nur nutzen, sondern ihn auch selbst anbieten.

Umfrage

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit für IT-Anschaffungen Ihres Unternehmens?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Die Verbindung über den WLAN-Hotspot wird automatisch hergestellt, sobald eines der Geräte derzeit über keine eigene Internetverbindung verliert. Für Instant Tethering genügt es, einen Dialog zu bestätigen. Beim Aushandeln der Verbindung macht sich Bluetooth nützlich. Angezeigt wird dabei auch die Akkuladung des verbundenen Partnergeräts.

Die zunächst begrenzte Verfügbarkeit begründet sich offenbar darin, dass das Feature noch in einer Testphase ist. Weitere Geräte sollen Instant Tethering demnächst ebenfalls unterstützen, erfuhr Android Police von Google-Mitarbeitern.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

WEBINAR

What´s next – Storage & Co: Die Enterprise Cloud!

Lernen Sie in diesem Audio-Webinar die Bausteine einer Enterprise Cloud Plattform kennen. Erfahren Sie, wie Sie maximale Freiheit und Flexibilität für Ihre Anwendungen erzielen. Mehr Outcome mit weniger Input erzielen – konkrete Anwendungsbeispiele.

Themenseiten: Android, Google, Internet, Mobilfunk, Smartphone, Tablet, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WLAN-Hotspot: Google Play Dienste 10.2 ermöglichen Instant Tethering

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *