Lenovo plant Yoga Book mit Chrome OS

Das neue Convertible kommt als dritte Variante nach den Modellen mit Windows 10 und Android. Das Gerät verfügt über eine große Touchfläche unterhalb des Displays anstelle einer mechanischen Tastatur. Es will Tablet, Notebook und digitaler Notizblock zugleich sein.

Zusätzlich zu den Modellen mit Android und Windows 10 will Lenovo im nächsten Jahr eine dritte Variante des Yoga Book mit Chrome OS als Betriebssystem anbieten. Das kündigte Jeff Meredith an, der als Vice President und General Manager für Lenovos Android and Chrome Computing Business Group verantwortlich ist.

Lenovo Yoga Book als Zelt (Bild: ZDNet)Lenovo Yoga Book als Zelt (Bild: ZDNet)

„Wir haben viel Interesse daran gesehen“, sagte Meredith im Gespräch mit Laptop Mag. „Es ist eine interessante Idee für das Bildungswesen, insbesondere mit diesem Formfaktor.“ Er bestätigte, dass der Real Pen als mitgelieferter druckempfindlicher Stift in der gleichen Weise einzusetzen ist wie bei der Android-Version des Lenovo Yoga Book. Er kann also als digitaler Stift oder mit Kugelschreibermine analog auf Papier zum Einsatz kommen.

Das augenscheinliche Merkmal des 2-in-1-Geräts ist seine große Touchfläche unterhalb des Displays anstelle einer mechanisches Tastatur, mit der Lenovo das Convertible neu erfinden will. Es will Tablet, Notebook oder digitaler Notizblock zugleich sein. Sein Scharnier bietet vier Aufstellformen: als Notebook, als Zelt, umgeklappt und als Tablet.

Der Verzicht auf echte mechanische Tasten erlaubt eine erheblich schlankere Bauweise, daher ist das Yoga Book zusammengeklappt nur 9,6 Millimeter hoch. Die Touchfläche dient wahlweise als Tastatur oder nimmt handschriftliche Notizen sowie Zeichnungen mit dem Stift auf. Die Halo Keyboard genannte virtuelle Tastatur erlaubt mir ihrer Größe beidhändige Eingaben, bietet aber naturgemäß nicht das gleiche Schreibempfinden wie bei einem echten Notebook mit mechanischen Tasten.

Lenovo Yoga Book Halo Keyboard (Bild: ZDNet)Lenovo Yoga Book Halo Keyboard (Bild: ZDNet)

Die Tastatur ist vielmehr dem Tippen auf einem Tablet vergleichbar und eher nur für kurze Eingaben geeignet. „Das Yoga Book ist eine unvollkommene Notebook-Alternative vor allem deshalb, weil seine Tastatur nicht einfach zu benutzen ist“, meint VentureBeat. „Und ein echtes Chromebook ist vermutlich die bessere Wahl für diejenigen, die an Chrome OS interessiert sind.“

Umfrage

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit für IT-Anschaffungen Ihres Unternehmens?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Lenovo-Manager Meredith ließ durchblicken, dass das Yoga Book bislang in einigen Regionen begeistert aufgenommen wurde, in anderen jedoch wenig Beachtung fand. Besonderen Zuspruch bekam es demnach in China, Deutschland und Japan, während die Verkäufe in den USA „nur durchschnittlich“ ausfielen.

Der chinesische Hersteller hat aber offenbar längerfristige Pläne für die Convertible-Reihe und denkt bereits über künftige Entwicklungen bei den eingesetzten Betriebssystemen nach. „Im Lauf der Zeit werden wir wahrscheinlich erleben, wie die Android- und Chrome-Versionen miteinander verschmelzen“, sagte Jeff Meredith. „Über ein Jahr hinweg werden wir wohl drei klar unterschiedliche Produkte bereithalten.“

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

HIGHLIGHT

Wettbewerbsvorteile durch effizienten Kundenservice

Telefonieren Sie noch oder skypen Sie schon, lautete einmal ein einprägsamer Werbespruch, der einfach zum Ausdruck brachte, dass eine ältere Technologie von etwas Besserem ersetzt wird. Das Gleiche gilt für die Kommunikation mit Kunden. Nutzen Sie schon Communication Enabled Business Processes (CEBP) oder warten Sie, bis der Wettbewerb Sie überholt

Themenseiten: Betriebssystem, Chrome, Convertible, Lenovo, Notebook, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lenovo plant Yoga Book mit Chrome OS

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *