CyanogenMod 14.1 unterstützt knapp 50 Geräte

CyanogenMod 14.1 ermöglicht das Upgrade auf die neueste Android-Version 7.1.1 Nougat inklusive aktueller Sicherheitspatches. Das freut vor allem Anwender von Smartphones und Tablets deren Geräte von den Herstellern nicht mehr unterstützt werden.

Die auf Android 7.1.1 basierende Custom Rom CyanogenMod 14.1 liegt inzwischen für knapp 50 Smartphones und Tablets vor. Damit können Anwender ihr Gerät, sofern sie eines nutzen, das von CyaongenMod 14.1 unterstützt wird, auf die neueste Android-Version inklusive aktueller Sicherheitspatches aktualisieren. Allerdings muss das Gerät neu eingerichtet werden. Eine Update, bei dem Anwendungen und Einstellungen erhalten bleiben, ist bei der Ersteinrichtung von CyanogenMod 14.1 nicht möglich.

Smartphone- und Tablet-Hersteller unterstützen ihre Geräte mit aktuellen Android-Versionen – wenn überhaupt – nur etwa zwei Jahre lang. Sicherheitsupdates werden von vielen Herstellern gar nicht oder nur sehr selten ausgeliefert. Somit sind Millionen von Android-Geräten von Sicherheitslücken wie Stagefright oder Quadrooter betroffen, die Angreifer potentiell ausnutzen können. Um das Risiko zu minimieren, bleibt daher nur die Installation einer Custom Rom wie CyanogenMod.

Nexus 5 mit CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)Dank aktueller Sicherheitspatches sind Smartphones und Tablets mit CyanogenMod 14.1 nicht anfällig gegenüber bekannten Sicherheitslücken (Bild: ZDNet.de)

Obwohl die neueste Version von CyanogenMod derzeit „nur“ als Nightly vorliegt, verläuft der Test mit einem Nexus 5 seit Tagen ohne Fehl und Tadel. Es werden zwar noch nicht alle Funktionen von CyanogenMod unterstützt – so muss man beispielsweise noch auf die Theme-Engine verzichten -, doch der Normalbetrieb mit Telefonieren, E-Mail und Surfen klappt mit dem Nexus 5 problemlos.

Für das Upgrade mit CyanogenMod 14.1 ist es nötig, dass auf dem Gerät ein Custom Recovery wie Team Win Recovery Project (TWRP) installiert wird. Hierfür muss der Bootloader entsperrt werden. Offiziell wird dies von einigen Herstellern wie HTC, LG und Sony unterstützt. Bei Nexus-Geräten ist die Entsperrung des Bootloaders generell kein Problem. Wie man CyanogenMod auf ein Smartphone oder Tablet installiert, haben die Entwickler in den sogenannten Device-Wikis für jedes einzelne Gerät beschrieben.

CyanogenMod 14.1 (Android 7.1.1): Unterstützte Geräte

Gerät Codename Marktstart DL-Link Device-Wiki
Amazon Kindle Fire HDX 8.9 apollo 2013 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Amazon Kindle Fire HDX 7 thor 2013 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Asus Zenfone 2 Laser Z00L 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Asus Zenfone 2 Laser/Selfie Z00T 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Asus ZenPad 8.0 (Z380KL) P024 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
BQ Aquaris E5 4G vegetalte 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
BQ Aquaris M5 piccolo 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Google Nexus 4 mako 2012 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Google Nexus 5 hammerhead 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Google Nexus 5X bullhead 2015 Dl CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Google Nexus 6 shamu 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Google Nexus 6P angler 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Google Nexus 7 2013 flo 2013 Dl CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Google Nexus 7 2013 GSM deb 2013 Dl CyanogenMod 14.1 Device Wiki
HTC One A9 hiaeuhl 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
HTC One m8 m8d 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
HTC One m8 Dual m8d 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
HTC One Max t6 2013 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
LG G Pad 7 LTE v410 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
LG G Pad 8.3 v500 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
LG G3 d855 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
LG G3 Beat jagnm 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
LG G3 S jag3gds 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
LG G4 h815 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Moto E (2015) otus 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Moto E LTE (2015) surnia 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Moto G falcon 2013 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Moto G (2015) osprey 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Moto X victara 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Moto X Play lux 2016 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Moto X Pure/Style clark 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
OnePlus 2 oneplus2 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
OnePlus 3 oneplus3 2016 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Oppo Find 7 find7 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Oppo N3 n3 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Oppo R5 r5 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Oppo R7 Plus r7plus 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Samsung Gakaxy S3 i9300 2012 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Samsung Galaxy S5 klte 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Samsung Galaxy S5 Duos klteduos 2014 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Sony Xperia M nicki 2013 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Sony Xperia SP huashan 2013 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Sony Xperia T mint 2012 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Sony Xperia TX hayabusa 2012 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Sony Xperia V tsubasa 2013 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Xiaomi Mi Max hydrogen 2016 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Xiaomi Mi Redmi Note 3 kenzo 2015 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Xiaomi Mi Redmi/Prime ido 2016 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki
Xiaomi Mi5 gemini 2016 DL CyanogenMod 14.1 Device Wiki

 

Themenseiten: CyanogenMod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu CyanogenMod 14.1 unterstützt knapp 50 Geräte

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Dezember 2016 um 10:44 von Razr255

    In der Auflistung fehlt das Moto X Style(Pure) – Das hat ebenfalls vor einigen Tagen (ca. 1 Woche) offiziell die Unterstützung von CM 14.1 bekommen.

    Ich benutze das Handy seit dem Release und kann mich nicht beschweren. Die Akku-Laufzeit ist minimal schlechter (nicht der rede wert) aber ansonsten alles gut.

    Leider scheint sich bei mir etwas mit dem Datei-System zerschossen zu haben. Ich kann so gut wie keine Fotos mehr über WhattsApp oder andere Programme versenden. Da muss ich nochmal bei.

    • Am 19. Dezember 2016 um 12:27 von Anja Schmoll-Trautmann

      Vielen Dank für den Hinweis, die Liste wurde inzwischen entsprechend ergänzt.
      Beste Grüße
      Redaktion ZDNet.de

  • Am 19. Dezember 2016 um 13:59 von Jens

    Das erste Nightly für das oneplus x wird ab morgen zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *