Android 7.1.1 Nougat: CyanogenMod 14.1 im Praxiseinsatz

Dank CyanogenMod 14.1 steht die neueste Android-Version für zahlreiche ältere Smartphones zur Verfügung. Obwohl derzeit nur Nightly-Versionen von CyanogenMod 14.1 zur Verfügung stehen, verläuft der Test mit einem Nexus 5 seit Tagen völlig problemlos. Auf einige Funktionen muss man allerdings noch verzichten.

Dank CyanogenMod 14.1 steht die neueste Android-Version 7.1.1 Nougat inklusive aktueller Sicherheitspatches für zahlreiche Smartphones zur Verfügung. Hierunter fallen vor allem Geräte, die von ihren Herstellern weder mit der neuesten Android-Version noch mit aktuellen Sicherheitspatches versorgt werden. Neben den Google-Smartphones Nexus 4 und Nexus 5, unterstützt CyanogenMod 14.1 auch zahlreiche populäre Modelle der vergangenen Jahre wie Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S5, LG G3LG G4 sowie HTC One m8.

Obwohl die neueste Version von CyanogenMod derzeit „nur“ als Nightly vorliegt, verläuft der Test mit einem Nexus 5 seit Tagen ohne Fehl und Tadel. Es werden zwar noch nicht alle Funktionen von CyanogenMod unterstützt – so muss man beispielsweise noch auf die Theme-Engine verzichten -, doch der Normalbetrieb mit Telefonieren, E-Mail und Surfen klappt mit dem Nexus 5 problemlos.

Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)Nach dem ersten Start von CyanogenMod 14.1 startet der Einrichtungsassistent, der sich im Wesentlichen nicht von der Standard-Android-Variante unterscheidet. Nach wenigen Minuten ist das Setup abgeschlossen. Wenn zusammen mit CyanogenMod 14.1 auch die GAPPS geflasht wurden, steht der Play Store zur Verfügung (Bild: ZDNet.de) Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)Einer der Vorzüge von CyanogenMod ist seine Anpassungsfähigkeit. Auch der integrierte Launcher Trebuchet bietet zahlreiche Optionen. Sofern auf dem Gerät über Einstellungen – Entwickleroptionen der Root-Zugriff aktiviert wurde, wird dies mit einem Rautensymbol in der Statuszeile angezeigt, sobald eine App die Root-Rechte nutzt (Bild: ZDNet). Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)Die App-Übersicht (Drawer) bietet eine Schnellnavigation am unteren Rand. Sobald man auf einen Buchstaben drückt, erscheinen Apps, die mit dem gedrückten Buchstaben beginnen, hervorgehoben. Standardmäßig ist der Hintergrund auf „DUNKEL“ eingestellt. Die Einstellung kann aber auch auf „HELL“ geändert werden. Die Schnell-Einstellungen lassen sich ebenfalls anpassen (Bild: ZDNet.de). Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)Auch für die Statusleiste stehen zahlreiche Anpassungsoptionen zur Verfügung. Man kann beispielsweise festlegen, welche Symbole dort auftauchen sollen und die Anzeige von Uhrzeit, Akkustand und Wetter beeinflussen. Optional lässt sich die Helligkeitssteuerung über die Statusleiste aktivieren und ein Benachrichtigungszähler einblenden. Auch die Option „Standby durch doppeltes Tippen“ ist wieder mit an Bord. Der integrierte Browser in CyanogenMod weist allerdings eine Schwachstelle auf. Er verwendet eine unsichere Chiffrensammlung. Der Bug wurde bereits and die Entwickler gemeldet. Als Alternative bietet sich Srware Iron an, der die Schwachstelle nicht aufweist (Bild: ZDNet.de). CyanogenMod 14.1: Datenschutzeinstellungen (Bild: ZDNet.de)CyanogenMod bietet auch zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten in Sachen Datenschutz. Standardmäßig ist die Funktion allerdings deaktivert. Unter Einstellungen – Datenschutz lässt sie sich jedoch einfach einschalten. Durch ein langes Drücken auf den jeweiligen App-Eintrag öffnet sich die Detailseite für die Datenschutzeinstellungen. Außerdem gibt es noch gruppierte Ansichten nach Standort, Persönlich, SMS/MMS… (Bild: ZDNet.de) Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)… sowie Medien, Gerät, Hintergrund und Systemstart. Somit gewinnt man einen guten Überblick über die gewählten Optionen und kann diese gegebenenfalls anpassen (Bild: ZDNet.de). Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)Auch die Optionen für die Feineinstellung der Kamera können sich sehen lassen. Zudem gibt es noch zahlreiche Szenen-Voreinstellungen: Automatisch, Bewegung, Strand, Kerzenschein, Feuerwerk, Landschaft, Nachtaufnahme, Nachtporträt, Party, Porträt, Schnee, Sport, Bildstabilisierung, Sonnenuntergang und Theater (Bild: ZDNet.de). Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)CyanogenMod 14.1 bietet wie die Vorgängerversionen einen integrierten Update-Dienst. Nightly-Versionen gibt es täglich neu, jedenfalls für populäre Geräte wie das Nexus 5. Über den Changelog-Service lässt sich genau beobachten, welche Fehler behoben und ob neue Funktionen hinzugefügt wurden. Die Community lebt natürlich auch vom Feedback der Nutzer: Für Fehler-Berichte steht daher ein Jira-Server parat (Bild: ZDNet.de). Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)CyanogenMod 14.1: Die Optionen unter Einstellungen bieten gegenüber Standard-Android zusätzliche Möglichkeiten. Auch Vorschläge sind enthalten (Bild: ZDNet.de) Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)Der durchschnittliche Speicherverbrauch von CyanogenMod ist auf dem Nexus 5 mit knapp 700 MByte moderat. Somit steht der Rest des 1,8 GByte großen Arbeitsspeichers für Anwendungen zur Verfügung. Wie bisher bietet die neueste CyanogenMod-Version auch wieder eine Begrenzung des Datenverbrauchs (Bild: ZDNet.de) Nexus 5 CyanogenMod 14.1 auf Basis von Android 7.1.1 Nougat (Bild: ZDNet.de)Last but not least hat CyanogenMod die neuesten Sicherheitspatches integriert, sodass bekannte Schwachstellen wie Stagefright und Quadrooter von Angreifern nicht ausgenutzt werden können. Eine Besonderheit gibt es auch: Wenn man das Smartphone mit dem PC verbindet, ist standardmäßig die Option „Dieses Gerät aufladen“ aktiviert. Für einen Datentransfer muss dies geändert werden (Bild: ZDNet.de).

Themenseiten: CyanogenMod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Android 7.1.1 Nougat: CyanogenMod 14.1 im Praxiseinsatz

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Dezember 2016 um 14:00 von Daniel

    Hallo ich hätte eine frage es heißt das nur nightlies verfügbar sind aber snapshot(stable) soll in diesem monat noch kommen weiss man wann es kommt, weil bei dem partner von cyanogenmod( partner: resurrektion remix) ist schon eine stabile version erschienen und sie wollten eigentlich mit cyanogenmod gleichzeitig die stabile version veröffentlichen doch es gab verzögerungen, deshalb nochmal die frage: wann kommt cyanogenmod 14.1 snapshot noch in diesem monat oder gibts verzögerungen?

    • Am 19. Dezember 2016 um 15:03 von Kai Schmerer

      Es gibt noch keine offiziellen Informationen bzgl. der Vorstellung der Snapshot-Versionen.

  • Am 19. Dezember 2016 um 16:30 von Elmo

    Hallo und Danke für die Infos. Gibt es schon weitere Infos wann das Z3 dran ist?

    • Am 19. Dezember 2016 um 21:52 von Kai Schmerer

      Leider nein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *