Update für Google Drive für iOS erleichtert Umstieg von iPhones auf Android

Google spendiert seiner Cloudspeicher-App eine Backup-Funktion. Sie sichert allerdings nur Fotos, Kontakte und Kalender. Apple bietet einen ähnlichen Umzugsservice bereits seit September 2015 an.

Google hat die iOS-Version seiner Cloudspeicher-App Drive aktualisiert. Das Update erlaubt es, ein Backup wichtiger Daten wie Kontakte, Kalender und Fotos in Googles Cloud zu speichern. Die neue Funktion soll Nutzern einen Umstieg von iPhone oder iPad auf ein Smartphone oder Tablet mit Android erleichtern.

Google Drive (Bild: Google)Die Funktion findet sich in den Einstellungen unter dem Punkt „Sicherung“. Dort lässt sich auch festlegen, ob alle Daten oder nur Adressen oder nur Fotos gesichert werden. Die Sicherung selbst kann laut Google je nach Datenmenge auch mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Drive wiederum legt die Daten nicht in einer Sicherungsdatei ab, sondern speichert sie in den zugehörigen Google-Diensten Kalender, Kontakte und Fotos. Auch nach einer vollständigen Sicherung können Nutzer also immer noch entscheiden, welche Informationen sie übertragen, indem Sie auf ihrem neuen Android-Smartphone beispielsweise die Synchronisation von Terminen mit dem Google Kalender deaktivieren.

Die neue Funktion richtet sich also vor allem an iOS-Nutzer, die bisher noch kein Google-Konto auf ihrem iPhone oder iPad nutzen. Ein ähnliches Resultat, sprich die Synchronisation von Kontakten, Terminen und Fotos, lässt sich auch mit den Google-Apps Gmail und Fotos erreichen. Auf das neue Android-Gerät kommen die Daten dann jeweils nahezu automatisch durch die Einrichtung des Google-Kontos.

Umfrage

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit für IT-Anschaffungen Ihres Unternehmens?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Die neue Sicherungsfunktion hat allerdings auch ihre Grenzen. Google Drive speichert weder Musik noch Textnachrichten von iOS-Geräten. Zudem müssen Adressen und Termine lokal auf dem iOS-Gerät gespeichert sein – die Daten von eingebundenen Cloud-Konten wie Microsoft Outlook.com werden ebenfalls nicht gesichert.

Google Drive für iOS (Screenshot: ZDNet.de)Apple bietet seine Umzugs-App Move to iOS schon seit mehr als einem Jahr im Google Play Store an. Die erste Android-App des iPhone-Herstellers kann Daten von Android per WLAN auf ein neues iOS-Gerät übertragen. Die Übertragung ist jedoch nur während der Ersteinrichtung eines iPhone oder iPad möglich – sie lässt sich nicht nachträglich starten. Neben Kontakten, Bildern, Videos, und Kalendern kann die App auch E-Mail-Konten an ein iPhone übergeben.

HIGHLIGHT

Sicherheit für das Smart Home

Umfrage deckt Herausforderungen bei Updates, Passwörtern und Backup auf – Die sieben wichtigsten Tipps!

Themenseiten: Android, Cloud-Computing, Google, Smartphone, Storage, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Update für Google Drive für iOS erleichtert Umstieg von iPhones auf Android

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *