OnePlus stellt OnePlus 3T am 15. November vor

Am 15. November wird der Smartphone-Hersteller OnePlus sein neuestes Smartphone vorstellen. Es dürfte sich bei dem Gerät dann um das derzeit wohl schnellste und leistungsfähigste Smartphone handeln.

Der chinesische Hersteller OnePlus wird am 15. November um 19 Uhr sein neues Smartphone, das OnePlus T oder 3T heißen könnte, vorstellen. Das hat der Hersteller via Twitter mitgeteilt. Das Unternehmen bestätigte dort, dass das OnePlus 3T von einem Snapdragon-821-Prozessor mit 2,35 GHz Takt angetrieben wird und nicht – wie der Vorgänger – über ein AMOLED-Disyplay sondern über über ein LCD-Display verfügen wird. Glaubt man den Gerüchten, kommt das OnePlus 3T nicht nur mit 4 sondern sogar mit 8 GByte RAM. Das wäre durchaus denkbar. Samsung hatte erst am 20. Oktober seinen „8GB LPDDR4 DRAM“ vorstellt, der in kommenden Smartphones zum Einsatz kommen könnte.

OnePlus 3T (Screenshot: ZDNet.de)OnePlus 3T (Screenshot: ZDNet.de)

Qualcomms Snapdragon 821 ist bislang beim Google Pixel, dem Pixel XL und Asus ZenFone 3 Deluxe zu finden. Samsung setzt beim Galaxy S7 auf einen Snapdragon 820.

Welche Android-Version beim OnePlus 3T eingesetzt wird, ist offenbar noch unklar. Fällt die Entscheidung zugunsten Android 7.0 Nougat, wäre das OnePlus 3T auch mit Googles VR-Brille Daydream kompatibel, die derzeit nur in Verbindung mit Pixel-Smartphones genutzt werden kann. Weitere technischen Daten sind noch nicht bekannt.

OnePlus hatte am 14. Juni mit dem OnePlus 3 die dritte Generation seines gleichnamigen Android-Smartphones vorgestellt – knapp elf Monate nach dem Vorgänger OnePlus 2. Es ist aktuell für 399 Euro erhältlich.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

ANZEIGE

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

Themenseiten: Android, OnePlus, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin ZDNet
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu OnePlus stellt OnePlus 3T am 15. November vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. November 2016 um 18:35 von Olaf Sell

    Hmm, laut letzter Aussage von Carl Pei bleibt es bei AMOLED, die genannten 4 GByte RAM sind nirgends erwähnt, das Oneplus 3 hat 6 GByte und erhältlich ist es zur Zeit auch nicht, wie unter dem genannten Link auch überprüft werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *