Android 7: Samsung lässt testen, LG liefert aus

Samsung bereitet das OS-Update mit einem Betatest in mehreren Ländern vor, der vom 9. November bis Mitte Dezember läuft. Teilnehmen können Besitzer von Galaxy S7 und S7 Edge. LG verteilt bereits Updates für das LG G5 - zuerst in Korea und zeitlich versetzt in weiteren Regionen.

Während Samsung in mehreren Ländern einen Betatest mit Android 7.0 Nougat startet, beginnt LG bereits mit der Auslieferung der neuen Version von Googles Mobilbetriebssystem. Die koreanischen Hersteller konzentrieren sich jedoch auf ihre Flaggschiff-Smartphones, so dass die Versorgung anderer Modelle mit Nougat ungewiss bleibt.

Android 7.1 Nougat (Bild: Google)

LG brachte auch als erster Hersteller mit dem LG V20 ein Smartphone mit vorinstalliertem Android 7 auf den Markt. Sein aktuelles Spitzenmodell LG G5 erhält nun als erstes Smartphone neben Googles Nexus-Geräten eine Aktualisierung auf das neue OS. Die Verteilung der Updates beginnt in Korea, dann folgen „in den kommenden Wochen“ amerikanische und asiatische Länder. Informationen über die zeitlich versetzte Auslieferung in weiteren Regionen stehen noch aus.

Samsung bereitet währenddessen seine Nougat-Updates mit Betatests auf seinen Flaggschiffen Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge vor. Sie werden für Nutzer in den USA, Südkorea, China sowie Großbritannien zugänglich sein, wie SamMobile berichtet. In den Vereinigten Staaten kommen dabei Geräte der Mobilfunkanbieter Verizon, T-Mobile und Sprint infrage, während in Großbritannien alle Geräte ohne Providerbindung teilnehmen können.

Der Betatest mit Android 7.0 Nougat beginnt in Großbritannien am 9. November und soll voraussichtlich bis Mitte Dezember laufen. Interessenten müssen zunächst ein Galaxy-Beta-Programm von Galaxy Apps herunterladen und dann eine Teilnahme beantragen. Sie müssen außerdem über ein Samsung-Konto verfügen und bestimmte Teilnahmekriterien erfüllen. Das Ende des Programms könnte von den Rückmeldungen der Betatester abhängen.

Android 7 wartet mit neuen Multitasking-Funktionen auf, um die Produktivität zu steigern. Überarbeitet wurde die mit Android 6.0 Marshmallow eingeführte Energiesparfunktion Doze, um den Stromverbrauch weiter zu senken, sobald der Bildschirm ausgeschaltet wird. Der Speicherverbrauch wurde ebenfalls optimiert. Zugleich markiert Nougat den Wechsel von Apache Harmony zu Oracles Java Development Kit (JDK), wodurch Entwicklern verschiedene Funktionen von Java 8 zur Verfügung stehen. Die neue 3D-Rendering-API Vulkan gibt Entwicklern als Nachfolger der Grafikschnittstelle OpenGL Low-Level-Zugriff auf Grafik- und CPU-Hardware, wodurch sie die Leistung ihrer Anwendungen optimieren können.

Für mehr Sicherheit soll ein neuer Update-Prozess sorgen. Aktualisierungen werden künftig wie bei Chrome OS automatisch im Hintergrund installiert. Neu ist auch eine dateibasierte Verschlüsselung und eine optimierte Medienverarbeitung. Das modulare Konzept des Mediastack soll einen besseren Schutz vor Angriffen gewährleisten, wie sie durch die verbreiteten Stagefright-Lücken möglich wurden.

[mit Material von Daniel Van Boom, CNET.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

HIGHLIGHT

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

Themenseiten: Android, Betriebssystem, Google, LG, Mobile, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android 7: Samsung lässt testen, LG liefert aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *