Unitymedia bietet Download-Geschwindigkeit von 400 MBit/s jetzt netzweit

Der Telekommunikationsanbieter schließt die aktuelle Ausbaustufe in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg ab. Damit soll die Download-Geschwindigkeit von 400 MBit/s jetzt für ein Viertel aller deutschen Privathaushalte verfügbar sein. Im nächsten Schritt will Unitymedia das Netz weiter in Richtung Gigabit beschleunigen.

Ab sofort bietet Unitymedia seinen Kunden netzweit eine Download-Geschwindigkeit von 400 MBit/s. Der Kabelnetzbetreiber schließt damit die Anfang dieses Jahres begonnenen Arbeiten ab und beginnt mit der nächste Stufe seines Netzausbaus. Für über zehn Millionen Kabelhaushalte, einem Viertel aller deutschen Haushalte, steht im Verbreitungsgebiet von Unitymedia damit jetzt die hohe Internet-Geschwindigkeit zur Verfügung.Unitymedia (Bild: Unitymedia)

„Auf dem Weg zur Gigabit-Gesellschaft bauen wir unsere Spitzenposition weiter aus. Die netzweite Verfügbarkeit von 400 MBit/s haben wir erneut weit vor allen Wettbewerbern erreicht. Damit ist Unitymedia das einzige Unternehmen in Deutschland, das diese Geschwindigkeit in seinem gesamten Verbreitungsgebiet anbietet und damit massenmarktfähig macht. Die Leistungsgrenzen unseres Highspeed-Netzes sind noch lange nicht erreicht – wir fangen gerade erst an: Unsere Technikexperten arbeiten bereits daran, das Netz weiter in Richtung Gigabit zu beschleunigen. Denn es gibt nur eine Infrastruktur, die Deutschland in nächster Zukunft ins Gigabit-Zeitalter bringen kann. Und das ist glasfaserbasiertes Kabelnetz“, erklärt Lutz Schüler, CEO von Unitymedia.

Die ab 1. Februar 2016 bei Unitymedia geltenden Tarife für Privatkunden umfasen auch einen Internetzugang mit 400 MBit/s (Grafik: Unitymedia).

Das glasfaserbasierte Kabelnetz bietet Potenzial für weitaus höhere Bandbreiten als 400 MBit/s. Mit dem kommenden Übertragungsstandard Gigasphere, auch DOCSIS 3.1 genannt, lassen sich im Kabelnetz perspektivisch Datenraten von weit über einem Gigabit pro Sekunde im Download und auch weitaus höhere Upload-Geschwindigkeiten als bisher verfügbar erzielen.

Der Geschwindigkeitsausbau ist laut Unitymedia eine tragende Säule des mehrstufigen Breitbandausbau-Konzeptes des Unternehmens. Neben dem Tempo-Ausbau forciert der Kabelnetzbetreiber auch den Ausbau unterversorgter Regionen, sogenannter weißer Flecken, und seines Out-of-Home-WLAN-Angebotes.

Unitymedia hat auf der Anga Com, der Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit, einen ersten Ausblick auf die Gigasphere-Welt gegeben und Besuchern das Surfen mit bis zu 2 Gigabit pro Sekunde im Downstream demonstriert.

Firmenkunden können bei Unitymedia in den Tarifen "Office Internet 200" und "Office Internet & Phone 200" ab 1. Februar die Geschwindigkeitserweiterung auf 400 MBit/s "in vielen Regionen im Verbreitungsgebiet" optional hinzuwählen (Grafik: Unitymedia).

Seit Februar bietet der Tarif „Max 400“ im Privatkundensegment als reines Internetprodukt oder in der Kombination mit Telefonie- und Fernsehangeboten Kunden eine Downloadgeschwindigkeit von 400 MBit/s. Geschäftskunden können die Downloadgeschwindigkeit von 400 MBit/s im Tarif „Office Internet & Phone 200“ im gesamten Verbreitungsgebiet hinzubuchen. Bei den beiden Geschäftskundentarifen „Company Internet“ und „Office Internet 200“ lassen sich die 400 MBit/s zurzeit in Nordrhein-Westfalen und Hessen hinzubuchen. Ab November können Geschäftskunden die Geschwindigkeit von 400 MBit/s in den neuen Paketen „Office Internet &Phone 400“ sowie „Office Internet 400“ buchen.

Bis zum Jahresende will das Unternehmen seinen Kunden zudem 1,5 Millionen WLAN-Zugangspunkte zur Verfügung stellen, die sie ohne Zusatzkosten im Rahmen ihrer vorhandenen Internettarife nutzen können. Die sogenannten Wifi-Spots bietet Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg an. Zusammen sollen sie eines der größten WLAN-Netze Deutschlands bilden.

Vodafone hat im Vergleich dazu seit Mitte Juni mehr als 5 Millionen Kabelhaushalte in seinem Verbreitungsgebiet 400 MBit-fähig gemacht. Der Düsseldorfer Anbieter konzentriert sich beim Ausbau eigenen Aussagen zufolge aber nicht nur auf die großen Städte und Ballungsgebiete. Von den neuen, 400 Megabit pro Sekunde schnellen, Spitzengeschwindigkeiten sollen auch kleinere Städte und ländliche Regionen profitieren.

HIGHLIGHT

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

Themenseiten: Breitband, Telekommunikation, Unitymedia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin ZDNet
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Unitymedia bietet Download-Geschwindigkeit von 400 MBit/s jetzt netzweit

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Oktober 2016 um 9:36 von Bernd Liebner

    WÄre schon froh wenn die versprochenen 200 mb klappen würde

  • Am 28. Oktober 2016 um 10:02 von Melchior

    Und seit 3 Wochen habe ich auf Handy keine Internet. Antwort von 30 Telefonate und 3 Reklamation ist immer,,haben sie noch bisschen Geduld „

  • Am 28. Oktober 2016 um 12:38 von T800

    Bei den Preisen sollte man nicht vergessen, das noch 20,99€ für den eigentlichen Kabelanschluss dazukommen. Es sind also 69,99+20,99=90,98€ in den ersten Monaten und anschliessend sogar 100,98€ für den 3Play Max400.
    Günstig finde ich das nicht…

  • Am 28. Oktober 2016 um 19:20 von Wachert-IT

    Besser wäre es gewesen sich auf die Verbesserung des Services und der bestehenden Technik sowie einer stabilen 50 M/Bit Leitung und stabiler Telefonie zu konzentrieren! Das was an Neukunden durch leere Versprechungen dazukommt verliert Ihr auf der anderen Seite an Bestandskunden!

  • Am 31. Oktober 2016 um 9:07 von Timi

    was nützen 400 M/Bit wenn´s 2x die Woche ausfällt !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *