gpg4o: Add-in für E-Mail-Verschlüsselung steht für Privatanwender kostenlos bereit

Das Add-in ermöglicht die Verschlüsselung von E-Mails direkt in Microsoft Outlook. gpg4o Free kann ab sofort auf der Website von Giegerich & Partner heruntergeladen werden.

Giegerich & Partner bietet sein E-Mailverschlüsselungs-Add-In „gpg4o Free“ ab sofort für Privatanwender als kostenlose Freeware-Version an. gpg4o Free kann auf der Website des Anbieters nach entsprechender Registrierung heruntergeladen werden. Der Lizenzschlüssel wird dann im Anschluss per E-Mail versendet. (Bild: Giegerich & Partner)

Das Unternehmen stellt sein Add-in damit wie versprochen anlässlich des fünften Software-Geburtstags und pünktlich zum heutigen Start der IT-Sicherheitsmesse it-sa zur Verfügung. Privaten Outlook-Nutzern steht damit zum Schreiben von E-Mails erstmals kostenlos eine in zahlreichen Unternehmen eingesetzte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zur Verfügung.

Mit der Umwandlung der Privatanwender-Version in eine Freeware-Version will Giegerich & Partner eigenen Aussagen zufolge die umfassende Verbreitung von Verschlüsselung, der sich das Unternehmen seit über 20 Jahren widmet, im Alltag der Menschen weiter vorantreiben.

Während die kostenlose Grundversion für private Anbieter die alltägliche Nutzung von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung fördern soll, verspricht der Hersteller Unternehmen eine deutlich verbesserte Vollversion. Verschlüsselungs- und Signaturverfahren mithilfe elliptischer Kurven dienen einer stärkeren Kryptographie und schnelleren Verarbeitung im Vergleich zu klassischen Verfahren.

Die Administration soll durch das integrierte Schlüsselmanagement erleichtert werden. Der Enterprise KeyServer des Anbieters steht für die Verwaltung öffentlicher Schlüssel bereit. Administratoren haben die Möglichkeit, geprüftes Schlüsselmaterial für Mitarbeiter bereitzustellen, Schlüssel hochzuladen und obsolete oder ungültige Schlüssel zu löschen.

Version 5.0 unterstützt GnuPG 2.1. Die Entwickler haben die Option zum automatischen Im- und Export von Schlüsseln verbessert. Mit der kostenpflichtigen Version für Unternehmen können zudem individuell konfigurierbare Senderegeln verwaltet werden.

gpg4o, das auf OpenPGP basiert, ist zu anderen OpenPGP-Implementationen kompatibel und integriert sich voll in Outlook. Ein paralleler Betrieb mit Microsofts S/MIME-Integration ist möglich. Das Add-in funktioniert mit Outlook 2016, Outlook 2013, Outlook 2010 sowie einem lokal installiertes Microsoft Office 365, unterstützt werden Microsoft Exchange, POP3, IMAP4 und Active Sync. Die Lösung ist zudem zu Kerio connect kompatibel.

Lizenzgebühren von Giegerich & Partner für gpg4o für gewerbliche Nutzer (Screenshot: ZDNet).Lizenzgebühren von Giegerich & Partner für gpg4o für gewerbliche Nutzer (Screenshot: ZDNet).

Tipp: Wie gut kennen Sie GoogleTesten Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

ANZEIGE

Zuverlässiger Schutz vor Ransomware

Ransomware heißt das aktuelle Schreckgespenst in der IT-Welt. Ob Privatanwender, Unternehmen oder öffentliche Institution: Praktisch jeder Internetnutzer hat Angst davor, dass er plötzlich nicht mehr auf seine Daten zugreifen kann, da sie verschlüsselt sind. Dabei bieten aktuelle Sicherheitslösungen wie Bitdefender 2017 zuverlässig Schutz vor dieser Erpressungssoftware.

Themenseiten: E-Mail, Sicherheit, Verschlüsselung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin ZDNet
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu gpg4o: Add-in für E-Mail-Verschlüsselung steht für Privatanwender kostenlos bereit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *