Windows 10: Kumulatives Update KB3194496 sorgt für Reboots

Das kumulative Update KB3194496, das Windows 10 auf Build 14393.222 erhöht, sorgt bei vielen Nutzern für Probleme. Die Installation misslingt und startet nach einem Reboot erneut. Inzwischen gibt es aber einen Workaround.

Das Ende vergangener Woche von Microsoft veröffentlichte kumulative Update KB3194496 sorgt bei vielen Anwender für Probleme. Offenbar gelingt die Installation bei einer Reihe von Anwendern nicht korrekt. Ein Anwender berichtet, dass es nur bei einem von drei Windows-10-PCs funktioniert hat.

Windows 10: Anniversary Update (Bild: Microsoft)Nachdem die Installation Updates fehlgeschlagen ist, erfolgt ein Neustart und anschließend ein Zurücksetzen des Rechners auf die zuletzt funktionierende Version. Anschließend startet der Aktualisierungsvorgang erneut. Bei manchen Anwendern funktioniert dies, bei anderen jedoch nicht, sodass der Rechner erneut startet und erneut mit dem Rollback des Updates beginnt. Anschließend beginnt die Prozedur von vorne. Microsoft hat das Problem inzwischen bestätigt. Nach eigenen Aussagen arbeitet man an einem Patch.

Einige Anwender berichten, dass eine manuelle Installation des Updates erfolgreich verlief, nachdem zuvor das automatische Update fehlschlug. Im Support-Forum von Microsoft hat außerdem ein Nutzer ein Workaround veröffentlicht. Demnach soll das automatische Update gelingen, wenn zuvor das Verzeichnis C:\Windows\System32\Tasks\Microsoft\XblGameSave und der Registry-Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Schedule\
TaskCache\Tree\Microsoft\XblGameSave gelöscht werden.

Das kumulative Update KB3194496 für Windows 10 erhöht die Versionsnummer auf Build 14393.222. Es soll zahlreiche Fehler beheben, sodass die Zuverlässigkeit von Diensten wie Windows Update Agent, Freigabe von Laufwerken, VPN, Clustering, HTTP-Download, Hyper-V-Plattform und Wiedergabe von Medien steigt.

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

15 Kommentare zu Windows 10: Kumulatives Update KB3194496 sorgt für Reboots

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Oktober 2016 um 16:25 von Darek

    Bei meinen zwei Notebooks klappte es. Eins von drei. Da hatte ich wohl Glück^^

  • Am 3. Oktober 2016 um 17:16 von MartinMayer

    Na ja

  • Am 3. Oktober 2016 um 19:13 von cRoW

    Installiert wurde es bei mir auch, aber seit dem Update habe ich Bluescreens ohne ersichtlichen Grund. Habe das Update jetzt vorerst deinstalliert

  • Am 3. Oktober 2016 um 23:46 von Gerd

    Bei mir sind drei von drei Rechnern hängen geblieben. Bei einem Rechner dauerte es zwei Stunden, wo er immer wieder rebootete, danach zeigte er nur noch die blaue Sanduhr. Da half auch das Warten von einer weiteren Stunde nichts. Nach mehrmaligem Ausschalten ging es irgendwie vorwärts und das Update startete bei 75%. Nach einer weiteren halbe Stunde konnte ich dann wieder arbeiten. Währenddessen hatte sich aber das Update automatisch während eines Virenscans auf dem Notebook eingeschalten. Auch hier nach drei Stunden und mehrmaligem Überreden durch Abschalten ging es endlich. Sowas geht gar nicht.

  • Am 4. Oktober 2016 um 6:25 von Billy Meyer

    Ich bin auf mein Notebook angewiesen für meine Arbeit. Das neue Update lässt den Computer stundenlang laufen mit dem Ergebnis, dass er nicht mehr funktioniert. Ich stehe hilflos daneben. Nichts geht mehr. Am Ende stellt er die alte Win10 Version wieder her und ich habe einen vollen Arbeitstag verloren.
    Frage: Wie kann ich Updates verhindern bei Win10 ?

    • Am 4. Oktober 2016 um 10:45 von Frank

      Windows Taste + X Computerverwaltung weiter in Dienste/ Windows Updates
      dort Status auf deaktiviert stellen (blockt alle Updates!!!)

      oder alternativ (nur bei WLAN Verbindung):

      Stellt sicher, dass ihr im WLAN eingeloggt seid.
      2.Öffnet die Einstellungen, indem ihr die Tastenkombination Windows + i drückt.
      3.Klickt auf die Schaltfläche Netzwerk und Sicherheit.
      4.Klickt links auf den Menüpunkt WLAN, scrollt rechts unter die ganzen WLAN-Netzwerke und klickt auf den Schriftzug Erweiterte Optionen.
      5.Unter der Überschrift Getaktete Verbindung stellt ihr den Schalter von Aus auf Ein.
      (nur die wichtigste Updates werden heruntergeladen!!)

    • Am 6. Oktober 2016 um 13:48 von Volker Schwarz

      Hallo, Sie müssen die Windows und R Taste drücken, dann geben Sie services.msc ein. Suchen Sie dort windows update und deaktivieren Sie den Reiter für automatische updates. Bei mir hats geklappt

      viel Glück.

      ps. ich habe windows 10 pro und schaltete während des sinnlosen updates den pc aus, sodass ich glücklicherweise wieder die Version 1511 hatte.

  • Am 4. Oktober 2016 um 9:09 von Raimond Herrmann

    Bei mir hat mein Laptop die Prozedur wie oben beschrieben auch durchgeführt.

  • Am 4. Oktober 2016 um 11:00 von Susanne w.

    Bei mir läuft das update seid Freitag ,ich kann nichts machen . DER Kreis dreht sich immer weiter der Hintergrund ist blau …..

  • Am 4. Oktober 2016 um 11:18 von WSc

    Hatte ähnliches Erlebnis, wie oben geschildert… Update lief im Slow Motion Modus über 2 Std.
    24 Std später hatte dann die Festplatte (4 Monate) einen Crash und durfte getauscht werden…

  • Am 5. Oktober 2016 um 17:02 von Manuela Kis

    Ich durfte heute das Update über mich ergehen lassen: kam zweimal, Dauer: 2,5 Stunden und dann noch 3 Stunden. Ich hoffe, der Wahnsinn ist nun vorbei und es funktioniert wenigstens alles. Den Tag heute habe ich für die Computerarbeit verloren und meine Nerven sind etwas zerrüttet…

  • Am 5. Oktober 2016 um 18:27 von Carsten Walser

    Verzeichnis und Schlüssel löschen, wie oben beschrieben, hat perfekt funktioniert.

  • Am 6. Oktober 2016 um 13:59 von Volker Schwarz

    Ich hatte meinen pc kurzerhand während des ewigen updates ausgeschaltet und neu gestartet. Dann ist wieder die bisherige Version zurückgesetzt worden.

    Das automatische update habe ich über services.msc dektiviert und beim Systemmanager das Häckchen gesetzt, dass updates verhindert werden.
    Ich werde jetzt einfach mal einen Monat warten, bis ich die Informationen über eine einwandfreie Funktion nachlesen kann.

    Version Win10 Pro

  • Am 6. Oktober 2016 um 17:16 von Klaus Schmitt

    Wollte bzw. musste Windows 10 in der Pro bzw. Home-Version installieren. Bei beiden Installationen nach ca. 1GB Downloaden der Updatedateien kein weiteres downloaden bzw. überhaupt eine Reaktion. Der Balken bei Windowsupdate stand bei 68%, einfach die WLAN-Verbindung beendet, nach einer Gedenksekunde wieder WLAN aktiviert – Ergebnis Download lief wieder weiter. Dasselbe Verhalten bei beiden Computern. Updateinstall. lief dann sauber durch.

  • Am 28. Oktober 2016 um 21:05 von JeanLuc Kalden

    Bei mir die gleichen Probleme.
    Computer läuft und macht ein Update und nach dem Neustart hängt Stundenlang in der Schleife bis er nach vielen Neustart doch wieder lief.
    So langsam habe ich keine Lust mehr auf Windows, es bestimmt auch
    Alternativen dazu…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *