DxOMark: Tester attestieren iPhone 7 verbesserte Kameratechnik

Insgesamt erreicht das iPhone 7 eine Gesamtbewertung von 86 Punkten. Das entspricht gegenüber dem iPhone 6S einer Verbesserung um vier Zähler. Damit erreicht das iPhone 7 aber nicht den Spitzenplatz in der DxOMark-Rangliste.

Die Profi-Tester von DxOMark haben die Kameratechnik des iPhone 7 untersucht. Gegenüber dem iPhone 6 überzeugt das neue Modell mit einer Verbesserung in wesentlichen Bereichen. Insgesamt erreicht das iPhone 7 eine Gesamtbewertung (Foto und Video) von 86 Punkten. Gegenüber dem letztjährigen Modell iPhone 6S bedeutet dies eine Steigerung um vier Zähler. Für den Spitzenplatz in der DxOMark-Bestenliste reicht es aber nicht.

DXOMark Mobile (Scrfeenshot: ZDNet.de)

DxOMark hat die Leistungen des iPhone 7 bei der Aufnahme von Fotos und Videos getestet. Der Blick auf die Einzelergebnisse der beiden Testbereiche Foto und Video verrät interessante Details. In Sachen Farbdarstellung erzielt das iPhone 7 mit 85 Punkten im DxOMark-Test einen Punkt weniger als das iPhone 6S. Auch der Autofokus soll beim neuen Gerät etwas schlechter funktionieren. Erheblich verbessert zeigt sich die Kameratechnik des iPhone 7 aber in den Bereichen Detaildarstellung (Texture), Rauschverhalten (Noise) und Artefakte. Hier steigen die Werte teils über 10 Punkte im Vergleich zum iPhone 6S. Etwas verschlechtert hat sich jedoch die Leistung des Blitz. Dieser arbeitet laut DxOMark nicht konstant bei aufeinanderfolgenden Aufnahmen.

DxOMark Mobile: Photo

iPhone 7 Galaxy S7 Edge iPhone 6S
Exposure & Contrast 90 90 90
Color 84 83 85
Autofocus 89 94 92
Texture 83 91 73
Noise 84 89 73
Artifacts 96 79 85
Flash 81 86 84
Photo-Gesamtergebnis 86 88 83

Ähnliche Ergebnisse zeigen sich im Videotest. Wiederum schneidet das neue Modell gegenüber dem iPhone 6S bei der Farbdarstellung etwas schlechter ab. Bei Belichtung und Kontrast kann das iPhone 7 gegenüber dem Vorgängermodell mit einer Steigerung von fünf auf 85 Punkte deutlich zulegen.  Und dank der optischen Bildstabilisierung kann das iPhone 7 in diesem Bereich mit einem Plus von 26 Punkten im Vergleich zum iPhone 6 besonders profitieren.

Test-Fazit positiv

Den Ergebnissen entsprechend gelangen die Tester von DxOMark zu einem positiven Fazit. Das iPhone 7 überflügelt alle seine Vorgänger in Sachen Bildqualität. Diese resultieren aus Fortschritten beim Dynamikumfang, der verbesserten Detaildarstellung und deutlich reduzierter Artefakte sowie einer sehr guten Stabilisierung.

Eines erreicht das iPhone 7 aber nicht – die Spitze des Testfelds. Hier rangieren mit einem knappen Vorsprung von zwei Punkten das Galaxy S7, das HTC 10 und das Sony Xperia X. Knapp vor dem iPhone 7 landen außerdem das Moto Z Force Droid, das Galaxy S6 Edge Plus und das Xperia Z. Die Modelle LG G5, Galaxy Note V und Galaxy S6 Edge erreichen wie das iPhone 7 insgesamt 86 Punkte.

Themenseiten: Apple, Galaxy, Samsung, Smartphone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu DxOMark: Tester attestieren iPhone 7 verbesserte Kameratechnik

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. September 2016 um 7:44 von ckOne

    Interessant wäre doch wohl eher das iPhone 7 Plus, da es ja die neue Technik benutzt !

  • Am 30. September 2016 um 9:32 von Jack

    Man könnte meinen die professionellen Tester haben das so gewollt und nicht das iPhone7 Plus antreten lassen, nur weil es andere schlechter aussehen lassen würde.

    • Am 30. September 2016 um 10:24 von Kai Schmerer

      Dx0Mark testet auch das iPhone 7 Plus. Der Test dauert noch an, sollte aber in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *