Social Network Youtube Community geht in Beta

Es handelt sich um einen gesonderten Bereich, in dem Youtube-Filmemacher und Channel-Betreiber mit ihren Abonnenten interagieren können.

Die Google-Tochter Youtube hat wie erwartet ein eigenes Social Network eingeführt. Der Name lautet aber nicht etwa Backstage, sondern Youtube Community.

Der Youtube-Channel AsapScience begrüßt seine Community (Screenshot: ZDNet.de).Der Youtube-Channel AsapScience begrüßt seine Community (Screenshot: ZDNet.de).

Es handelt sich um einen gesonderten Bereich, in dem Youtube-Filmemacher und Channel-Betreiber mit ihren Abonnenten interagieren können. Es ist ihnen dort möglich, Texte, Bilder einschließlich animierter GIFs oder exklusive Zusatzvideos einzustellen. Laut Youtube waren einige einflussreiche Channel-Betreiber an der Entwicklung beteiligt.

In der Testphase ist die Nutzung handverlesenen Channel-Betreibern vorbehalten. Eine Ausweitung plant Youtube „in den kommenden Monaten“. Einen genaueren Zeitplan gibt es nicht. Über einen „Community“-Reiter können Zuseher auf die in umgekehrter zeitlicher Reihenfolge erscheinenden Posts zugreifen. Den Beiträgen können sie mit Daumen nach oben beziehungsweise unten Zustimmung ausdrücken oder verweigern und auch kommentieren.

Wie viele Teilnehmer an dem Test es letztlich gibt, sagt Youtube nicht ausdrücklich, nennt aber ein Dutzend Beispiele. Sie zeigen, dass die Funktion gut angenommen wird. Eine simple Frage in der Community von „The Game Theorists“ beispielsweise hat binnen Stunden eine fünfstellige Zahl Antworten gebracht.

HIGHLIGHT

Von der APP-Economy zur API-Economy

Seit Smartphones den Markt erobert haben, gehören Apps zu unserem Alltag, und zwar in den verschiedensten Bereichen. Während sich Unternehmen derzeit mehr mit ihrer App-Strategie beschäftigen, beginnen innovativere Firmen damit, sich eine besser definierte Strategie zuzulegen, die sogenannte Apifizierungsstrategie des Geschäfts.

YouTube (Bild: YouTube)Die Konzentration auf Video galt bisher als Youtubes Stärke, weil sie Nutzer anzieht, aber auch als Schwäche, weil Videoproduzenten typischerweise auf Facebook oder Twitter ausweichen, um über Videos hinaus mit ihren Zusehern und Fans zu kommunizieren. Der Versuch einer Integration mit Google+ scheiterte und wurde 2015 aufgegeben, auch wenn eine Verknüpfung optional weiter möglich ist.

In den letzten Monaten hatte Youtube eine für Mobilgeräte optimierte nicht überspringbare Werbung eingeführt. Ein Clip ist auf sechs Sekunden Dauer beschränkt. Außerdem öffnete es seine Live-Streaming-Funktion für jedermann. Ein weiterer technischer Schwerpunkt waren Rundum-Videos, in denen der Anwender selbst seine Blickrichtung festlegt und die sich besonders für die Nutzung mit Virtual-Reality-Brillen eignen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Social Network Youtube Community geht in Beta

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *