Google und Huawei arbeiten angeblich an neuem 7-Zoll-Tablet

Das meldet der für seine zutreffenden Vorabinformationen bekannte Leaker Evan Blass. Der geplante Nachfolger von Nexus 7 ist demnach mit 4 GByte RAM ausgestattet und wird von Huawei gebaut. Die Markteinführung steht noch in diesem Jahr an.

Noch in diesem Jahr soll der lange erwartete Nachfolger von Googles erfolgreichem Android-Tablet Nexus 7 erscheinen. Das meldet der für seine zutreffenden Vorabinformationen bekannte Leaker Evan Blass. „Googles von Huawei gebautes 7-Zoll-Tablet kommt mit 4 GByte RAM und ist auf dem Weg zur Veröffentlichung vor Jahresende“, enthüllt er über sein Twitter-Konto @evleaks.

Das Nexus 7 aus dem Jahr 2013 soll endlich einen Nachfolger bekommen (Bild: Google).Das Nexus 7 aus dem Jahr 2013 soll endlich einen Nachfolger bekommen (Bild: Google).

Ein Neustart ist überfällig, da Google sein letztes Tablet mit einer 7-Zoll-Diagonale 2013 in den Verkauf brachte. Das kompakte Modell wurde ebenso wie die ursprüngliche Version des Jahres 2012 von Asus produziert und überzeugte viele Käufer auch durch seinen günstigen Preis. Seither hat Google zwar mit Nexus 9 und Pixel C nachgelegt. Sie fielen jedoch größer sowie deutlich teurer aus und erreichten nie die gleiche Beliebtheit.

Die Vorstellung des neuen Tablets könnte bei einer Veranstaltung am 4. Oktober erfolgen, von der Android Police berichtete. Einer verlässlichen Quelle zufolge soll es bei dem Event vor allem um neue Hardware gehen. Zu erwarten ist demnach die Vorstellung neuer Smartphones, die als Pixel und Pixel XL die Nexus-Reihe ablösen werden. Das bisherige Nexus-Logo wird dabei angeblich durch ein großes G als Markenzeichen abgelöst, um die Herkunft zu verdeutlichen.

Die Android-Smartphones werden voraussichtlich zusammen mit der VR-Fassung Daydream VR und dem als sprachgesteuerter Assistent dienenden Lautsprechersystem Google Home eingeführt werden. Auch zu Android 7.1 könnte es zu diesem Termin erste Informationen geben.

HIGHLIGHT

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

Wenn Google an diesem Tag tatsächlich ein neues Tablet vorstellt, wird es voraussichtlich auch nicht mehr Nexus heißen, sondern ebenfalls in der Pixel-Reihe laufen, in der Google eigene Geräte zusammenführt. Die Rede ist außerdem davon, dass die Nexus-Nachfolger nicht mehr mit einem so gut wie unveränderten „Stock Android“ kommen, sondern sich auch Google mit einem stärker angepassten Betriebssystem abheben wird.

Den Namen Pixel verwendete Google bisher für ein hauseigenes und ziemlich hochpreisiges Chromebook sowie dessen etwas erschwinglicheren Nachfolger. Das Tablet Pixel C sollte ursprünglich ebenfalls mit Chrome OS kommen, wurde aber relativ kurzfristig zu einem Android-Modell umdeklariert. Ob der Name Nexus vollständig verschwinden wird, ist unklar.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Google, Huawei, Nexus, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google und Huawei arbeiten angeblich an neuem 7-Zoll-Tablet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *