Apple Music ahmt Spotifys Mix der Woche nach

Die auf der WWDC gezeigten personalisierten Empfehlungslisten sind nun in der iOS-Beta verfügbar. Statt "Discover Mix" verwendet Apple "My New Music Mix". Nicht nur das erinnert an Spotifys "Discover Weekly" - oder in der deutschsprachigen Version "Dein Mix der Woche".

Apple hat eine neue Version seiner Musik-App für Tester des kommenden Betriebssystems iOS 10 verfügbar gemacht, wie 9to5Mac berichtet. Sie enthält die bereits bei einer Ankündigung auf der WWDC gezeigten, wöchentlich aktualisierten Empfehlungslisten im Stil von Spotify.

Apple Music (Bild: Apple)Diese Listen nennt Spotify im englischen Sprachraum „Discover Weekly“. Apple verwendete auf der WWDC die vielleicht zu eng ans Vorbild angelehnte Bezeichnung „Discover Mix“. Die aktuelle Betaversion spricht nun von „My New Music Mix“. Damit allerdings ist der Name fast deckungsgleich mit Spotifys Terminus in den deutschsprachigen Ländern, wo es „Dein Mix der Woche“ heißt.

Apple jedenfalls aktualisiert diese Listen jeden Freitag. Sie enthalten 25 Songs, die aufgrund der bisherigen Hörgewohnheiten des Anwenders ausgewählt wurden. Die Abonnenten bekommen so eine zusätzliche Möglichkeit, auf Musik zu stoßen, die ihnen gefallen könnte.

Daneben hat Apple auch eine zweite personalisierte, automatisch generierte Abspielliste eingeführt, die bevorzugte Musik des Abonnenten mit ihm vielleicht bisher entgangenen Empfehlungen vermischt. Diese heißt „My Favorites Mix“.

HIGHLIGHT

Von der APP-Economy zur API-Economy

Seit Smartphones den Markt erobert haben, gehören Apps zu unserem Alltag, und zwar in den verschiedensten Bereichen. Während sich Unternehmen derzeit mehr mit ihrer App-Strategie beschäftigen, beginnen innovativere Firmen damit, sich eine besser definierte Strategie zuzulegen, die sogenannte Apifizierungsstrategie des Geschäfts.

Spotify in Apfel-Form (Bild: James Martin/CNET).Wie bei Spotify können Nutzer die App so einstellen, dass die wöchentlichen Empfehlungen automatisch auf ihr Gerät heruntergeladen werden, um sie unterwegs auch ohne Verbindung zum Internet hören zu können. Beide Abspiellisten tauchen außer in der Apple-Music-App der iOS-10-Beta auch in iTunes 12.5 auf Mac OS Sierra auf.

Apple Music ist schon aufgrund seiner Integration in das Mobile-Betriebssystem iOS ein bedrohlicher Herausforderer für Spotify. In nur sechs Monaten erreichte es angeblich die Marke von 10 Millionen zahlenden Kunden. Spotify benötigte dafür sechs Jahre. Mit 30 Millionen zahlenden Abonnenten hat Spotify vorerst aber noch die Nase vorn: Apple meldete im Juni offiziell 15 Millionen Abonnenten.

Funktional wurde Apple Music bisher von vielen Nutzern eher negativ bewertet, nämlich als verwirrend und umständlich zu bedienen. Mit der für diesen Herbst geplanten Version in iOS 10 soll sich das ändern.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple Music ahmt Spotifys Mix der Woche nach

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *