IoT: EEBus und Thread Group kündigen Zusammenarbeit an

Die Kooperation soll das Smart Home und das Internet der Dinge durch interoperable Standards voranbringen. Die beiden Branchenverbände wollen gemeinsame Lösungen erarbeiten und damit die Fragmentierung des IoT-Markts verringern.

The Thread Group und die EEBus Initiative e.V. wollen kooperieren, um das Smart Home und das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) durch interoperable Lösungen voranzubringen. Ihre Kooperationsvereinbarung sieht die Erarbeitung gemeinsamer Lösungen vor, um die Produktentwicklung zu rationalisieren und die Fragmentierung des IoT-Markts zu verringern.

Internet der Dinge (Bild: Shutterstock)

Hinter The Thread Group als Verband stehen der Chipdesigner ARM, Qualcomm, Samsung, Nest, Osram und andere, die mit Thread ein neues drahtloses IP-Protokoll entwickelt haben, um insbesondere im Smart Home intelligente Endgeräte besser anbinden zu können. Daran angeschlossene Geräte sollen extrem wenig Strom benötigen, da sie sich mit Thread vermascht austauschen. Außerdem soll es relativ leicht möglich sein, andere 802.15.4-Technologien auf Thread umzurüsten.

ANZEIGE

Zuverlässiger Schutz vor Ransomware

Ransomware heißt das aktuelle Schreckgespenst in der IT-Welt. Ob Privatanwender, Unternehmen oder öffentliche Institution: Praktisch jeder Internetnutzer hat Angst davor, dass er plötzlich nicht mehr auf seine Daten zugreifen kann, da sie verschlüsselt sind. Dabei bieten aktuelle Sicherheitslösungen wie Bitdefender 2017 zuverlässig Schutz vor dieser Erpressungssoftware.

Die Non-Profit-Organisation EEBus Initiative wiederum entwickelte mit Smart Premises Interoperable Neutral-message Exchange das SPINE-Modell. Es soll für die Interoperabilität bei der Kommunikation zwischen Geräten und Diensten über die Anwendungsschicht sorgen. EEBus kann auch auf die Unterstützung der deutschen Autohersteller verweisen.

Die beiden Organisationen gehen davon aus, dass sich Thread als Transportschicht für SPINE eignet. Damit bekommen die Mitglieder von EEBus ein IP-Netzwerk für Geräte mit eingeschränkter Kompatibilität, die auf Standards basiert. Die Mitglieder der Thread Group wiederum können auf die SPINE-Anwendungsschicht für intelligentes Wohnen zurückgreifen. Beide Verbände wollen jetzt gemeinsam an einer Schnittstelle zwischen SPINE und Thread arbeiten. Eine Demoversion des SPINE-Modells auf Thread-Netzwerken ist bereits in Arbeit und soll Anfang 2017 veröffentlicht werden.

HIGHLIGHT

Überblick zu IoT-Standards

Im Bereich IoT gibt es zahlreiche Initiativen und Konsortien. Bislang laufen deren Bestrebungen jedoch überwiegend parallel nebeneinander her. Doch damit dies alles überhaupt funktionieren kann, braucht man neben neuen Produkten auch neue Standards – insbesondere für die Kommunikation der Geräte untereinander und für die Sicherheit. Die ZDNet-Schwestersite silicon.de gibt einen Überblick.

„EEBus ist einer der führenden europäischen Verbunde im Bereich des Internets der Dinge und verfolgt dasselbe Ziel einer Reduktion der Fragmentierung mit dem Aufbau eines harmonischen und interoperablen Ökosystems für intelligentes Wohnen wie die Thread Group“, lässt sich in einer Presseaussendung Grant Erickson zitieren, Präsident der Thread Group und Principal Software Engineer bei Nest. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit EEBus an einer gemeinsamen Lösung für unsere Mitglieder und auf die beschleunigte Übernahme des intelligenten Wohnens in Europa sowie weltweit.“

Firmen wie Schneider, Viessmann, Somfy und TÜV Rheinland haben sich beiden Verbänden angeschlossen. Thread Group und EEBus suchen außerdem die Zusammenarbeit mit anderen Branchenverbänden, um ihren Mitgliedsfirmen mehr Wahlmöglichkeiten zu geben. Strategische Kooperationsvereinbarungen bestehen mit ZigBee und der Open Connectivity Foundation (OCF).

Tipp: Was wissen Sie über Mobile Apps? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: IoT, Smart Home

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IoT: EEBus und Thread Group kündigen Zusammenarbeit an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *