Microsoft testet Arbeitsschichten-Absprache-App Project Sonoma

Sie unterscheidet drei Bereiche: aktuell geplante Schichten des Anwenders, Anfragen und Chat. Verteilte Teams etwa in der Gastronomie sollen so leichter die Arbeit planen und Schichten verschieben können. Für Interessierte gibt es eine Warteliste.

Microsoft hat mit Project Sonoma ohne Ankündigung eine neue Produktivitäts-App für Android und iOS veröffentlicht. Der Blog Mspoweruser wurde darauf aufmerksam. Im App Store und in Google Play wird sie als „Private Preview“ angeboten. Wie das Unternehmen inzwischen bestätigt hat, gibt es eine Warteliste für an einem Test interessierte Firmen.

Icon Project Sonoma (Bild: Microsoft)Das Programm ist für die Arbeitsplanung von in Schichten arbeitenden Teams ausgelegt, etwa das Personal eines Restaurants. Mit einer Chatfunktion stehen Kommunikation und spontane Absprachen im Mittelpunkt. Neben diesen Nachrichten gibt es zwei weitere Bereiche: einen für die aktuell geplanten Schichten des Nutzers und einen für offene Anfragen.

Die iOS-App scheint bereits seit Juni erhältlich; die Android-App hat kürzlich ein Update erfahren. Noch frisch ist jedenfalls die zugehörige Projektwebsite, die neben der Existenz der erwähnten Warteliste aber kaum Informationen enthält.

Project Sonoma für Android (Bild: Microsoft)

Gegenüber TechCrunch führte ein Microsoft-Sprecher aus: „Project Sonoma ist eine App, die wir mit einem kleinen Kundenkreis testen. Sie ermöglicht Nutzern, ihre Arbeitsschichten auf dem Smartphone einzusehen und zu verwalten.“ Die Zahl der Tester wolle man nicht nennen.

HIGHLIGHT

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

Weiter heißt es: „Wir konzipieren und entwickeln ständig neue Lösungen, die den Leuten helfen, mehr erledigt zu bekommen. Derzeit gibt es keinen Zeitplan zur Verfügbarkeit oder Details. Wir können bestätigen, dass Project Sonoma intern von Microsoft entwickelt wurde und nicht auf einer Übernahme basiert.“

Letzteres bezieht sich auf Spekulationen, Microsoft könnte eine aus Australien stammende App namens Shiftr aufgekauft haben, die ebenfalls Arbeitspläne von Angestellten in den Mittelpunkt rückte. Die zugehörige Website ist nicht mehr verfügbar. Ein solcher Zusammenhang scheint naheliegend, da die App-ID – als Teil der URL – bei Google Play die Zeichenfolge „shiftr“ enthält.

Parallel hat Microsoft gerade eine Übernahme von Genee angekündigt, das einen automatischen Terminfindungsassistenten entwickelt hat. Die Technik soll in Office 365 Einzug halten. Mit Project Sonoma hat sie gemeinsam, dass es um Terminplanung außerhalb von Kalender-Apps geht.

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, HPE / Intel Just Right IT, Microsoft, Software, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Florian Kalenda
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen: