Windows 10 Enterprise: Microsoft verlängert Support um ein Jahr

Den zusätzlichen Support erhält Windows 10 Enterprise 2016 LTSB. Es basiert auf dem seit Anfang August erhältlichen Anniversary Update. Auch Windows 10 IoT Enterprise 2015 unterstützt Microsoft nun bis zum 13. Oktober 2026.

Microsoft hat die Support-Lifecycle-Richtlinie für Windows 10 aktualisiert. Sie enthält nun auch die neue Version von Windows 10 Enterprise Long Term Servicing Branch (LTSB). Sie versorgt Microsoft bis zum 13. Oktober 2026 mit sicherheitsrelevanten Updates – also ein Jahr länger als die anderen Ausgaben von Windows 10.

Windows 10: Anniversary Update (Bild: Microsoft)Den Long Term Servicing Branch hatte Microsoft für Unternehmen eingeführt, die nur Sicherheitsupdates, aber keine neuen Features erhalten wollen. Die erste LTSB-Version von Windows 10 Enterprise entspricht dem am 29. Juli 2015 veröffentlichten Release 1507. Das November Update (Version 1511) wurde Ende vergangenen Jahres indes nicht an Nutzer der LTSB-Version verteilt.

Die neue LTSB-Version, die Microsoft nun Windows 10 Enterprise 2016 LTSB nennt, wiederum basiert auf dem Anniversary Update (Version 1607). Sie ist ebenfalls seit dem 2. August verfügbar. Unternehmen, die von dem verlängerten Mainstream- und Extended-Support profitieren wollen, müssen auf das neue Release umsteigen.

Bis Oktober 2026 unterstützt Microsoft außerdem Windows 10 IoT Enterprise 2015 LTSB. Auch hier nennt die Support-Lifecycle-Website als Veröffentlichungsdatum den 2. August 2016, was dem üblichen Support von zehn Jahren entspricht.

ANZEIGE

Zuverlässiger Schutz vor Ransomware

Ransomware heißt das aktuelle Schreckgespenst in der IT-Welt. Ob Privatanwender, Unternehmen oder öffentliche Institution: Praktisch jeder Internetnutzer hat Angst davor, dass er plötzlich nicht mehr auf seine Daten zugreifen kann, da sie verschlüsselt sind. Dabei bieten aktuelle Sicherheitslösungen wie Bitdefender 2017 zuverlässig Schutz vor dieser Erpressungssoftware.

Nicht verlängert hat der Softwarekonzern indes den Support für Consumer-Version Windows 10 Home sowie das auf kleinere Unternehmen ausgerichtete Windows 10 Pro. Trotz Anniversary Update werden diese beiden Ausgaben weiterhin nur bis zum 14. Oktober 2025 unterstützt. Auch Windows 10 Education und Visual Studio Express 2015 für Windows 10 will Microsoft nur bis Oktober 2025 mit Updates versorgen.

Ausnahmen gelten für Windows 10 Mobile und Windows 10 Mobile Enterprise. Der Mainstream-Support für die im November 2015 veröffentlichten Mobilbetriebssysteme endet im Januar 2018, also schon nach weniger als zweieinhalb Jahren. Sie sollten also zumindest die beiden für 2017 angekündigten Feature-Updates Redstone 2 und Redstone 3 erhalten. Ein Ablaufdatum für den Extended-Support hat Microsoft noch nicht festgelegt.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Windows 10 Enterprise: Microsoft verlängert Support um ein Jahr

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. August 2016 um 22:07 von Freidenker

    Verstehe ich nicht. Was bewegt MS dazu anstatt der versprochenen 36 Monate nur 30 Monate zu supporten? Es kann ja keine finanzielle Sache sein, denn die 6 Monate machen den Kohl nicht fett.
    Welchen Fahrplan hat MS, der es notwenig macht ab 2018, und zwar im Januar, den Support für Windows 10 Mobile einzustellen?
    Wollen die 2018 schon wieder was neues bringen? Macht irgendwie keinen Sinn und verunsichert die letzten paar Windows Mobile Nutzer nur noch mehr…
    Ne Aufklärung wäre nicht schlecht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *