Windows 10 1607 Anniversary Update: Cortana ausschalten

In Windows 10 1607 Anniversary Update lässt sich Cortana standardmäßig nicht deaktivieren. Mit einem Registry-Key ist es aber möglich, den digitalen Assistenten zum Schweigen zu bringen.

Bisher war es möglich, den in Windows 10 integrierten digitalen Assistenten Cortana zu deaktivieren. Bei dem für den 2. August geplanten Anniversary Update, das als Windows 10 1607 firmieren wird, besteht diese Möglichkeit standardmäßig nicht mehr. Cortana ist also grundsätzlich aktiviert. Wer den Assistenten trotzdem zum Schweigen bringen möchte, kann sich eines Registry-Keys bedienen.

Windows 10 1607: Cortana deaktivieren (Screenshot: ZDNet.de)In Windows 10 1607 lässt sich Cortana standardmäßig nicht deaktivieren. In der bisherigen Windows-10-Version  1511 (links) war dies möglich (Bild: ZDNet.de)

Cortana und Websuche ausschalten

Um Cortana unter Windows 10 1607 Anniversary Update komplett zu deaktivieren, öffnet man den Registry Editor „regedit“ und navigiert zu dem Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search. Anschließend markiert man diesen mit der rechten Maustaste und wählt aus dem Kontextmenü „Neu“ und dann „DWORD-Wert (32-Bit)“. Als neuen Wert gibt man jetzt „AllowCortana“ ein. Nach einem Neustart des Rechners ist Cortana ausgeschaltet.

regedit: Cortana und Websuche ausschalten (Bild: ZDNet.de)

Bei PCs, die von Windows 7 auf Windows 10 aktualisiert wurden, muss zunächst der Schlüssel „Windows Search“ angelegt werden, bevor man dann den DWORD-Wert „AllowCortana“ wie oben beschrieben hinzufügt.

Für die Modifikation der Registry ist ein lokales Admin-Konto erforderlich. Durch die Deaktivierung von Cortana ist auch die Websuche im Cortana-Eingabefeld in der Taskleiste ausgeschaltet. Statt „Frag mich etwas“ steht dort nur noch „Windows durchsuchen“.  Die Suche bezieht sich ausschließlich auf lokale Inhalte wie Apps, Dateien und Einstellungen. Womöglich muss man diesen Vorgang nach einem Update von Windows wiederholen.

Windows 10 1607 Anniversary Update: Cortana und Websuche ausgeschaltet (Bild: ZDNet.de)

Bei Windows 10 Pro oder Enterprise kann Cortana auch über den Gruppenrichtlinien-Editor gpedit.msc ausgeschaltet werden. Hierfür navigiert man unter Computerkonfiguration im Abschnitt Administrative Vorlagen zu Windows-Komponenten und ändert unter dem Eintrag Suche die Option für Cortana zulassen von „Nicht konfiguriert“ zu „deaktiviert“.

gpedit.msc: Cortana zulassen auf "deaktiviert" einstellen (Screenshot: ZDNet.de)

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Windows 10 1607 Anniversary Update: Cortana ausschalten

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. August 2016 um 22:37 von OpenMinded

    Tja, so einfach lässt sich MS auch nicht aussperren.
    Wer nach der Prozedur mit dem Task Manager einen Blick auf die laufenden Prozesse wirft, wird erkennen, dass Cortana weiterhin als Background Task läuft. Und was die da macht, weiss nur Gott … und die NSA. :-o

  • Am 14. Oktober 2016 um 15:02 von Dan

    Funktioniert leider nicht, MS hat den Ordner „Windows Search“ wohl absichtlich gegen diesen Workaround entfernt. Einfach nur widerlich.

    • Am 10. November 2016 um 23:12 von Markus

      Tipp: Man kann den Ordner einfach erstellen. (Schlüssel erstellen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *