Microsoft kündigt neue Authenticator-App für Android, iOS und Windows 10 Mobile an

Sie ist ab dem 15. August erhältlich. Die App fasst alle bisherigen Versionen des Microsoft Authenticator zusammen und unterstützt Microsoft- und Azure-Active-Directory-Konten. Neu ist der Support für Wearables wie Apple Watch und Samsung Gear.

Microsoft hat eine neue Authenticator-App für Android, iOS und Windows 10 Mobile angekündigt. Sie kombiniert Funktionen der derzeit erhältlichen unterschiedlichen Authenticator-Apps und unterstützt Microsoft-Konten und auch Azure-Active-Directory-Konten. Damit richtet sie sich an Verbraucher und Enterprise-Kunden.

Die Authenticator-App dient der Anmeldung in zwei Schritten. Sie unterstützt künftig aber nicht nur sechsstellige Codes als zweiten Faktor, sondern auch einen „Genehmigen“-Button, der auf mobilen Geräten als Benachrichtigung eingeblendet wird. Darüber hinaus können Nutzer auf iPhones und Android-Smartphones die Anmeldung auch mit ihrem Fingerabdruck bestätigen – vorausgesetzt, das Gerät ist mit dem benötigten Scanner ausgestattet.

Microsoft überarbeitet seine Authenticator-App für Windows 10 Mobile, Android und iOS (Bild: Microsoft).Die Auslieferung der neuen App für Android, iOS, Windows 10 Mobile erfolgt ab dem 15. August. Bei der Windows-Version handelt sich um eine Universal-App für Windows, die jedoch nur für mobile Geräte gedacht ist – also auch Tablets mit Windows 10. Allerdings lässt sich Windows Hello derzeit noch nicht mit der Authenticator-App nutzen. „Das ist auf der Prioritätenliste für künftige Updates und Microsoft hat öffentlich bereits funktionierende Prototypen vorgeführt“, teilte ein Microsoft-Sprecher mit.

Neu ist auch der Support für Wearables. Nutzer können künftig die Anmeldung bei einem Microsoft-Dienst also auch auf ihrer Smartwatch abschließen. Microsoft nennt in einem Blogeintrag als Beispiel die Apple Watch und Samsung-Gear-Geräte. Mit einem künftigen Update soll auch der Microsoft-Fitness-Tracker Band unterstützt werden.

ANZEIGE

Memory Introspection für den Hypervisor: ein neues Sicherheitsframework für virtualisierte Umgebungen

Von den Mainframes der 1960er-Jahre bis zur gegenwärtigen cloud-orientierten Entwicklung haben sich Rechenzentren enorm gewandelt. Als Anwendungen missionskritisch wurden und Desktop-Server in professionelle Rechenzentren umgezogen wurden, nahm die Anzahl physischer Server in den Rechenzentren exponentiell zu.

Enterprise-Nutzer können zudem statt Zahlencodes auch Zertifikate verwenden, um sich mithilfe der App anzumelden. Diejenigen, die derzeit Azure Authenticator verwenden, erhalten die neue App als Update. Vorhandene Konten sollen zudem automatisch übernommen werden. Nutzer, die unter Android die App Microsoft-Konto einsetzen, werden ab dem 15. August aufgefordert, die neue App herunterzuladen.

Eine Anmeldung in zwei Schritten soll verhindern, dass Unbefugte nur mithilfe eines gestohlenen oder geknackten Passworts die Kontrolle über ein Online-Konto übernehmen können. Zusätzlich zu einem Kennwort fragt eine App oder ein Dienst beispielsweise einen sechsstelligen Zahlencode ab. Der kann per SMS an ein zuvor hinterlegtes und verifiziertes mobiles Gerät geschickt werden – oder auf dem Gerät mit einer Authenticator-App generiert werden.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kündigt neue Authenticator-App für Android, iOS und Windows 10 Mobile an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *