Windows 10: Neues Anniversary-Update-Testbuild bringt Edge-Erweiterung für Amazon Assistant

Mit dem Browser-Plug-in können Amazon-Kunden direkt auf Tagesangebote, Wunschlisten oder Produktvergleich zugreifen. Die jüngste Testversion 14390 beseitigt zudem einen Bug in Zusammenhang mit der Fehlermeldung 0x80004005. Sie steht Windows-Insidern über den Fast Ring für PC und Mobilgeräte zur Verfügung.

Microsoft hat ein weiteres Preview-Build des für den 2. August geplanten Anniversary Updates für Windows 10 freigegeben. Es trägt die Nummer 14390 und liegt sowohl für PC als auch Mobilgeräte vor. Die Verteilung erfolgt über den Fast Ring an Teilnehmer des Windows-Insider-Programms.

Windows 10 Anniversary Update (Bild: ZDNet.de)Wie die vorherigen Testbuilds auf dem Weg zum zweiten großen Update für Windows 10 liefert auch dieses einige Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche. Die Zahl neuer Funktionen ist hingegen gering.

Eine davon ist die Edge-Erweiterung für Amazon Assistant. Das Browser-Plug-in soll Kunden des Onlinehändlers das Einkaufen erleichtern, indem er ihnen direkten Zugriff auf aktuelle Tagesangebote, ihre Wunschliste, favorisierte Amazon-Produkte und den Produktvergleich bietet.

In den Release Notes zur aktuellen Insider Preview listet Microsoft wie üblich Fehlerkorrekturen sowie noch eine Reihe „bekannter Fehler“ auf. Behoben wurde ein Bug in der PC-Preview, der dazu führen konnte, dass nach der Installation einer nicht englischen Sprachversion eine Fehlermeldung mit dem Code 0x80004005 auftauchte, wenn in den Einstellungen der Entwicklermodus eingeschaltet wurde. Trotz der Fehlermeldung sei der Modus anschließend aktiv, hatte Microsoft zuvor erklärt. Meistens weise sie darauf hin, dass vom Betriebssystem benötigte Zusatzkomponenten für erweiterte Debugging-Funktionen in Visual Studio oder dem Windows Device Portal nicht automatisch installiert werden konnten. Jetzt soll die Fehlermeldung nicht mehr angezeigt werden.

ANZEIGE

SAS Viya: Analytics dort hinbringen, wo sie gebraucht wird

Die digitale Transformation ist heute Realität. Und krempelt Unternehmen und ganze Branchen um, die sich komplett neue Geschäftsmodelle überlegen müssen. Bei Analytics, der Kerntechnologie der digitalen Transformation, ist deshalb maximale Flexibilität gefragt. Und höchstes Tempo. Starre Architekturen stehen der Innovation immer öfter im Weg. Mit SAS Viya geht SAS einen neuen Weg: Analytics flexibel, zugänglich und offen in der Cloud.

Als bekannten Fehler der jüngsten Testversion von Windows 10 Mobile listet Microsoft weiterhin auf, dass der Voice Recorder nicht durchgängig als Option für Anrufaufzeichnung bereitsteht. Wallet-Nutzer werden zudem zur doppelten PIN-Eingabe aufgefordert, wenn sie die Funktion Tap to Pay (Antippen zum Bezahlen) auf einem gesperrten Smartphone ausführen. Ein Fix dafür soll mit einem Update der Wallet-App erscheinen.

Windows Insider werden in den nächsten Tagen voraussichtlich weitere Testbuilds erhalten, die sie auf noch verbliebene Fehler abklopfen sollen. Zu gegebener Zeit wird dann eine Version an alle Nutzer des aktuellen Windows-10-Build 1511 verteilt, die sich im Rahmen des Windows Insider Program für den neuen Release Preview Ring angemeldet haben. Danach dürften bis zur finalen Veröffentlichung noch mehrere inkrementelle Updates und Bugfixes folgen.

Welche Neuerungen das Windows 10 Anniversary Update alias „Redstone 1“ für Profis und Unternehmen mitbringt, erläutert ZDNet.de in einem gesonderten Artikel. Sie betreffen in erster Linie die Sicherheit.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10: Neues Anniversary-Update-Testbuild bringt Edge-Erweiterung für Amazon Assistant

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *