Android steigert Marktanteil in Europa auf über 76 Prozent

Das Wachstum geschieht erneut zu Lasten von iOS und Windows Phone. Letzteres läuft in den fünf wichtigsten europäischen Märkten nur noch auf 4,6 Prozent aller verkauften Smartphones. Den deutschen Smartphonemarkt dominiert Samsung mit einem Anteil von fast 50 Prozent.

Android hat in den fünf europäischen Märkten Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien seinen Marktanteil um 6 Prozentpunkte gesteigert. Zwischen März und Mai war das Mobilbetriebssystem von Google laut einer aktuellen Statistik von Kantar Worldpanel Comtech auf 76,5 Prozent aller verkauften Smartphones installiert. Android nahm im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut iOS und vor allem Windows Phone Marktanteile ab.

Android-Logo (Bild: Google)Der Anteil der Apple-Smartphones ging um 0,5 Punkte auf 18,3 Prozent zurück. Während Android in allen fünf Ländern Zuwächse zwischen 2,9 (Spanien) und 10,2 Prozentpunkten (Italien) erzielte, verbesserte sich iOS nur in Großbritannien und Frankreich. Auf den britischen Inseln waren 36 Prozent aller verkauften Smartphones iPhones, in Frankreich 21 Prozent. Höhere Anteile erzielte das Apple-OS lediglich in den USA, Australien und Japan.

Smartphones mit Windows Phone waren durchgängig auf dem Rückmarsch. Besonders hart traf es das Microsoft-OS in Italien. Dort brach der Anteil um 7,9 Punkte auf 6 Prozent ein. Italien bleibt damit aber das Land mit der höchsten Verbreitung von Windows Phone. Spanien bildet mit nur noch 0,2 Prozent das Schlusslicht. Europaweit verschlechterte sich der Marktanteil von Windows Phone um 5 Punkte auf 4,6 Prozent.

ANZEIGE

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

Hierzulande verbesserte sich Android um 3 Punkte auf 77,7 Prozent. iOS und Windows Phone gaben 0,7 beziehungsweise 2,9 Punkte ab und kamen damit auf 15,2 beziehungsweise 5,6 Prozent. Auffällig bei den Zahlen für Deutschland ist die Kategorie „Andere“. Sie legte um 0,7 Punkte auf 1,6 Prozent zu – in keinem anderen von Kantar Worldpanel Comtech erfassten Markt weltweit waren die möglichen Alternativen zu Android, iOS und Windows Phone zwischen März und Mai auf dem Vormarsch.

Huawei ist der Statistik zufolge in den fünf größten europäischen Märkten inzwischen der drittgrößte Smartphoneanbieter hinter Samsung und Apple. Das chinesische Unternehmen verbesserte sich um 7,5 Prozent und lieferte 12,5 Prozent aller Smartphones aus. Vor allem in Spanien und Italien nahm Huawei Samsung mehr Kunden ab als Apple. „In Deutschland ist Samsung für fast die Hälfte aller verkauften Smartphones verantwortlich, während Apple und Huawei um den Rest kämpfen“, sagte Dominic Sunnebo, Business Unit Director von Kantar Worldpanel Comtech Europe.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Apple, Google, Microsoft, Samsung, Smartphone, Windows Phone, iOS, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Android steigert Marktanteil in Europa auf über 76 Prozent

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Juli 2016 um 9:00 von RoyH

    Also dieser Satz gefällt mir beonders gut: „In Deutschland ist Samsung für fast die Hälfte aller verkauften Smartphones verantwortlich, während Apple und Huawei um den Rest kämpfen“. Huawei macht wirklich sehr gute und schöne Geräte und mit der Marke Honor sogar noch sehr Preiswerte. Ich bin gespannt wann sie auf dem zweiten Platz sind.

    • Am 14. Juli 2016 um 9:42 von Hi, hi...

      …und warum gefällt Dir dieser Satz so besonders gut? Weil Du jetzt ganz kindergartenmäßig sagen kannst: Ätschmann, bätschmann! Apple is‘ doof und bald nur noch Dritter?
      Oh ja, das ist ein viiiieeeel besseres Verhalten als das von @PeerH. Wirklich! Also ICH bin stolz auf Dich. DU bist der Größte und der Schönste und DU hast von allen anderen die meiste Ahnung! Vielleicht jedenfalls! Oder auch nicht! Man weiß es nicht so genau! Wo Du Dich doch so überhaupt nicht wichtiger nimmst als @PeerH.
      [end sarcasm]

      • Am 14. Juli 2016 um 11:06 von PeerH

        Seelig sind die geistig Armen, denn sie müssen für ihr Ego die Bashing-Quote erfüllen. ;-)

        Tatsächlich ist dieser Satz eher wenig sinnvoll, denn es kämpfen eher Samsung und Huawei um die 75% der Smartphones außerhalb des Premium Segments. Und um das Premium Segment kämpfen viele, nur sind da praktisch nur Apple und Samsung mit größeren Stückzahlen vertreten.

        Letztendlich, ich bleibe dabei, sind Aussagen über Marktanteile nicht wichtig – es zählen für die Unternehmen absolute Verkaufszahlen und der resultierende Gewinn.

        Und da gibt es nur zwei Konzerne, die weit im grünen Bereich liegen – Samsung und Apple. Der Rest krebst um die schwarze Null herum, und hofft auf bessere Zeiten.

        • Am 14. Juli 2016 um 12:02 von SusanneH

          Hi PeerH, was bewegt dich dazu Hi,hi… als geistigen Armen hinzustellen. Auch wenn du dich für einen solchen hältst musst du es nicht unbedingt auch anderen unterstellen. Aber solche geistige Haltung legst du hier immer an den Tag. Das habe ich gestern so sehr vermisst. Und.. warte noch ein paar Tage. Dann wird Apple eine ganz miese Billanz vorlegen. Aber dann wirst du das sicher wieder schön schreiben. Das ist ja dein Spezialgebiet.

  • Am 14. Juli 2016 um 11:52 von RoyH

    Tja, da ist man mal lieb und brav und schon melden sich die Apple`r und bashen sofort wieder los. Ich habe Apple mit keinem Wort erwähnt. Ich habe lediglich Huawei gelobt. Und alles andere entspringt eurer zwanghaften Fantasie. Und die scheint nicht sehr groß zu sein.

    • Am 14. Juli 2016 um 13:56 von Hi, hi...

      …Interpretation: Du freust Dich, dass Huawei so tolle Smartphones herstellt (und ich würde Dir bei der Hardware sogar zustimmen) und damit Apple von Platz zwei verdrängt/zwangsläufig verdrängen muss. Ergo: Ätsch, da verkauft schon wieder jemand mehr Geräte (in absoluten Stückzahlen) als Apple.
      Ja, gut möglich! Und selbst wenn Apple nur noch den 10. Platz belegen würde, ist das immer noch ein persönliches Empfinden, was für den Einzelnen „gut“ oder „schlecht“ ist. Ich (persönlich) bin froh, dass ich mein androides Experiment in der nächsten Woche beenden kann. Es geht mit Android, iOS ist mir trotzdem um Längen lieber – jetzt sogar noch mehr als vorher.

      • Am 14. Juli 2016 um 14:15 von RoyH

        …Interpretation = falsch, falsch… Ja, ich freue mich das Huawei so weit nach vorne gekommen ist. Ich selbts werde mir das Honor 8 in blau kaufen. Auch deswegen habe ich zur Zeit eine positive Einstellung zu der Firma. Alles andere entspicht eurem Wunschdenken. Ich habe immer noch nichts gegen Apple. Ich sitze hier vor einem Mac 27 und schreibe diesen Text. Nein, ich werde mir niemals mehr ein iPhone oder iPad kaufen. Für mich ist die zukünftige Nummer 1 klar das Tablet mit Win10.

        • Am 14. Juli 2016 um 15:08 von Hi, hi...

          …dann empfehle ich, etwas weniger Interpretationsspielraum zu lassen.

  • Am 14. Juli 2016 um 18:55 von punisher

    Wenn Samsungs Software nicht bald besser wird, wird Huawei zwangsläufig auch Samsung überholen. Das P8 und nun das P9 überzeugen auf ganzer Länge!

    • Am 14. Juli 2016 um 19:19 von RoyH

      Das kann passieren. Was Huawei zur Zeit abliefert ist wirklich erste Sahne. Da sollte sich Samsung mal gedanken machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *