Huawei kündigt günstiges Oberklasse-Smartphone Honor 8 mit Dual-Kamera an

Die technische Ausstattung entspricht weitgehend dem aktuellen Spitzenmodell Huawei P9. Mit umgerechnet 270 Euro ist das Honor 8 aber in etwa nur halb so teuer. Die Basiskonfiguration kommt mit 5,2-Zoll-Full-HD-Display, Octa-Core-CPU, 3 GByte RAM, 32 GByte erweiterbarem Speicher, LTE, Dual-SIM, USB Typ C, 3000-mAh-Akku und Android 6.0 Marshmallow.

Die Huawei-Marke Honor hat auf einer Presseveranstaltung in China den Nachfolger seines im August 2015 eingeführten Metall-Smartphones Honor 7 angekündigt. Das Honor 8 bietet laut Fone Arena eine ähnliche Ausstattung wie das aktuelle Huawei-Spitzenmodell P9, kostet aber mit umgerechnet 270 Euro nur etwa die Hälfte. Beispielsweise verfügt es ebenfalls über eine 12-Megapixel-Dual-Hauptkamera, die allerdings anders als beim Huawei P9 nicht von Leica stammt.

Honor 8 (Bild: Huawei)Im Zusammenspiel sollen die beiden rückseitigen Hauptkameras insbesondere bei schwierigen Lichtverhältnissen scharfe und kontrastreiche Fotos liefern. Sie verfügen jeweils über eine f/2.2-Blende, einen schnellen Laser-Autofokus und einen zweifarbigen LED-Blitz. Ergänzend findet sich auf der Vorderseite eine 8-Megapixel-Kamera mit f/2.4-Blende.

Das 5,2 Zoll große Full-HD-Display mit abgerundeten Kanten löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf. Angetrieben wird das Honor 8 wie die anderen Vertreter der Honor-Reihe von einer Achtkern-CPU der Huawei-Tochter HiSilicon. Das System-on-a-Chip Kirin 950 taktet mit 2,3 GHz und integriert die ARM-GPU Mali-T880 MP4. Es arbeitet nach ARMs big.LITTLE-Prinzip, besteht also aus zwei Quad-Core-Prozessoren (je vier Cortex-A72- und Cortex-A53-Kerne mit 2,3 GHz respektive 1,8 GHz Takt), von denen einer für leistungsintensive Anwendungen wie Spiele und der andere für weniger rechenintensive Aufgaben zuständig ist.

ANZEIGE

Memory Introspection für den Hypervisor: ein neues Sicherheitsframework für virtualisierte Umgebungen

Von den Mainframes der 1960er-Jahre bis zur gegenwärtigen cloud-orientierten Entwicklung haben sich Rechenzentren enorm gewandelt. Als Anwendungen missionskritisch wurden und Desktop-Server in professionelle Rechenzentren umgezogen wurden, nahm die Anzahl physischer Server in den Rechenzentren exponentiell zu.

Das Huawei P9 verwendet den noch etwas schnelleren Achtkernchip HiSilicon Kirin 955, bei dem vier der acht ARM-Rechenkerne mit 2,5 GHz takten, und die anderen vier mit 1,8 GHz. Die übrigen technischen Spezifikationen sind aber weitgehend mit denen des Honor 8 identisch.

So sind beide Geräte in der Basiskonfiguration mit 3 GByte RAM und 32 GByte Speicher ausgerüstet. Letzterer lässt sich mittels MicroSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitern. Die SD-Karte belegt jedoch den zweiten Nano-SIM-Einschub, sodass sich Nutzer zwischen der Dual-SIM-Funktion und zusätzlichem Speicher entscheiden müssen. Alternativ soll es auch Modellvarianten des Honor 8 mit 4 GByte RAM und 32 GByte Storage für 310 Euro sowie mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher für knapp 340 Euro geben.

Die Kommunikationsoptionen umfassen LTE, Dual-Band-WLAN nach IEEE 802.11ac, Bluetooth 4.2 und die Nahfunktechnik NFC. Zur Positionsbestimmung dient GPS. Der fest verbaute 3000-mAh-Akku wird über einen USB-Typ-C-Anschluss geladen und unterstützt eine Schnellladefunktion. Abgerundet wird die Ausstattung durch einen Infrarotsensor und einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite.

Das Honor 8 wird in China in den Farben Gold, Blau, Pink, Schwarz und Weiß angeboten (Bild: Huawei).Das Honor 8 wird in China in den Farben Gold, Blau, Pink, Schwarz und Weiß angeboten (Bild: Huawei).

Das Honor 8 misst 14,6 mal 7,1 Zentimeter und ist 7,45 Millimeter dick. Das Gewicht beträgt 153 Gramm. Als Betriebssystem installiert Huawei Android 6.0 Marshmallow vor, das es um seine Oberfläche EMUI 4.1 ergänzt.

In China kann das Honor 8 bereits vorbestellt werden. Dort soll es am 19. Juli in den Farben Schwarz, Weiß, Gold, Blau und Pink in den Handel kommen. Zu Verfügbarkeit und Preisen in Deutschland liegen noch keine Informationen vor.

[mit Material von Matthew Miller, ZDNet.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Huawei kündigt günstiges Oberklasse-Smartphone Honor 8 mit Dual-Kamera an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *