Qualcomm kündigt High-End-Mobilprozessor Snapdragon 821 an

Der Nachfolger des in vielen Flaggschiff-Smartphones eingesetzten Snapdragon 820 soll nochmals zehn Prozent mehr Leistung bringen - bei niedrigerem Energieverbrauch. Die vier Kryo-Kerne takten mit bis zu 2,4 GHz. Erste Geräte wird es voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte geben.

Qualcomm hat mit dem Snapdragon 821 den Nachfolger seines aktuellen High-End-Mobilprozessors angekündigt. Das neue Modell soll nochmals schneller und dank eines optimierten Energiemanagements stromsparender arbeiten als der in vielen Flaggschiff-Smartphones eingesetzte Snapdragon 820.

Snapdragon 821 (Bild: Qualcomm)Laut Hersteller ist der Snapdragon 821 rund zehn Prozent leistungsfähiger als der Vorgänger. Seine vier Kryo-Kerne takten mit bis zu 2,4 GHz. Der Snapdragon 820 verfügt über die gleiche Anzahl Kerne, läuft aber nur mit maximal 2,2 GHz. Die höhere Taktrate des neuen Chips soll sich unter anderem positiv auf die Anwendungsperformance auswirken.

Der Snapdragon 821 ist nicht als direkter Ersatz für den Vorgänger vorgesehen, sondern soll Qualcomms Prozessorportfolio ergänzen. Er wird voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte in Smartphones, Tablets, Virtual-Reality-Headsets und weiteren Mobilgeräten zum Einsatz kommen.

Weitere Details zu dem neuen High-End-Chip hat Qualcomm bisher nicht verraten. So liegen etwa noch keine offiziellen Informationen zur Grafikeinheit, dem integrierten LTE-Modem oder dem Hexagon 680 DSP vor. Der Snapdragon 820 bietet eine Adreno-530-GPU mit 624 MHz Takt sowie ein LTE-Modem der Kategorie 12, das Datenraten von bis zu 600 MBit/s im Download und 150 MBit/s im Upload unterstützt.

ANZEIGE

Memory Introspection für den Hypervisor: ein neues Sicherheitsframework für virtualisierte Umgebungen

Von den Mainframes der 1960er-Jahre bis zur gegenwärtigen cloud-orientierten Entwicklung haben sich Rechenzentren enorm gewandelt. Als Anwendungen missionskritisch wurden und Desktop-Server in professionelle Rechenzentren umgezogen wurden, nahm die Anzahl physischer Server in den Rechenzentren exponentiell zu.

Im Februar 2016 hatte Qualcomm mit dem Snapdragon X16 schon einen Nachfolger seines LTE-Modems vorgestellt, der überwiegend in Smartphones sowie Virtual-Reality-Produkten zum Einsatz kommen und Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s ermöglichen soll. Wie der Snapdragon 820 und wohl auch der Snapdragon 821 wird das X16-LTE-Modem im FinFET–Verfahren mit 14 Nanometern gefertigt. Es unterstützt die LTE-Kategorie 16.

Ein erstes, bereits angekündigtes Gerät mit dem neuen Snapdragon 821 wird das Asus ZenFone 3 Deluxe sein. Außerdem wird erwartet, dass das kommende Samsung Galaxy Note 7 in einigen Märkten von dem Snapdragon-820-Nachfolger angetrieben wird. Auch zwei der neuen Google-Nexus-Smartphones, das HTC M1 alias „Marlin“ sowie der kolportierte Nachfolger des Huawei Nexus 6P, könnten mit dem schnelleren Qualcomm-Chip ausgestattet sein.

[mit Material von Christian Schartel, übergizmo.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Qualcomm kündigt High-End-Mobilprozessor Snapdragon 821 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *