Galaxy S7 beflügelt Samsungs Gewinn im zweiten Quartal

Der operative Profit klettert voraussichtlich um 21 Prozent auf bis zu 8,1 Billionen Won. Es wäre der höchste Überschuss seit dem ersten Quartal 2014. Analysten schätzen, dass Samsung zwischen April und Juni 16 Millionen Galaxy S7 und S7 Edge verkauft hat.

Samsung hat rechnet für das zweite Quartal mit einem operativen Gewinn von 8,1 Billionen Won (6,3 Milliarden Euro). Das entspricht einem Plus von 1,4 Billionen Won oder 21 Prozent gegenüber dem ersten Fiskalquartal. Die positive Entwicklung begründet das Unternehmen mit einer hohen Nachfrage nach seinen aktuellen Premium-Smartphones Galaxy S7 und S7 Edge.

Samsungs Galaxy S7 Edge in Schwarz und Galaxy S7 in Gold (Bild: Samsung)Gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöht sich der Überschuss immerhin um 17,4 Prozent. Sollte sich die Prognose bestätigen, wäre es zudem der höchste operative Gewinn seit dem ersten Quartal 2014.

Der Umsatz soll im Bereich zwischen 49 und 51 Billionen Won liegen, was bis zu 39,6 Milliarden Euro entspricht. Damit hätte Samsung seine Einnahmen um rund 3 Prozent gegenüber den Monaten April bis Juni 2015 gesteigert. Zuletzt lagen die Quartalsumsätze stets unter der Marke von 50 Billionen Won.

Analysten in Südkorea gehen davon aus, dass Samsungs Mobilsparte erneut den größten Teil des operativen Gewinns erwirtschaftet hat. Sie schätzen den Anteil auf mehr als 4 Billionen Won. Insgesamt soll Samsung im zweiten Quartal 16 Millionen Galaxy S7 und S7 Edge abgesetzt haben – im ersten Vierteljahr waren es rund 10 Millionen Einheiten. Bei der Vorgängergeneration S6 Edge hatten Produktionsprobleme die Verkaufszahlen belastet. Samsung habe jedoch frühzeitig eine hohe Produktionsrate für das S7 Edge sichergestellt und dadurch die Nachfrage befriedigen können.

Der hohe operative Gewinn deutet aber auch darauf hin, dass Samsungs Halbleitersparte im zweiten Quartal einen operativen Gewinn von mehr als 3 Billionen Won erreicht hat – und zwar trotz sinkender Preise für DRAM- und NAND-Flash-Chips. Die genaue Zuordnung zu den einzelnen Geschäftsbereichen veröffentlicht Samsung allerdings erst mit der vollständigen Bilanz, die für Ende Juli erwartet wird.

ANZEIGE

Open Telekom Cloud: Ressourcen auf Abruf

Von Capex zu Opex: Mit IT-Kapazitäten aus der Cloud statt von eigenen Servern verwandeln Unternehmen gerade verstärkt starre Investitionskosten in dynamische Ausgaben, die sich dem Geschäftsverlauf anpassen – und werden damit flexibler. Immer beliebter: Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Open Telekom Cloud.

Ende Juli ist auch mit den aktuellen Statistiken der Marktforscher zu rechnen. IDC hatte im ersten Quartal lediglich ein Wachstum des Smartphonemarkts um 0,2 Prozent ermittelt. Samsung konnte in dem Zeitraum jedoch seien Abstand zu Apple von 6,3 auf 9,2 Prozentpunkte vergrößern. Während Samsungs Marktanteil um 0,1 Punkt schrumpfte, brach Apples Anteil um 3 Punkte auf 15,3 Prozent ein. Apple selbst rechnete zu dem Zeitpunkt mit einem Umsatzrückgang im zweiten Quartal. Der iPhone-Hersteller legt am 26. Juli seinen aktuellen Finanzdaten vor.

[mit Material von Cho Mu-Hyun, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Quartalszahlen, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

22 Kommentare zu Galaxy S7 beflügelt Samsungs Gewinn im zweiten Quartal

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Juli 2016 um 14:32 von PeerH

    Genau genommen wird in der Samsung Pressemitteilung (wenn man auf ‚rechnet‘ klickt) das Produkt Galaxy S7 nicht einmal erwähnt, und dass das S7 für den Umsatzanstieg verantwortlich sein könnte, ist eine Vermutung der Analysten.

    Der genannte Umsatz bezieht sich übrigens auf den gesamten Samsung Konzern, und nicht nur auf die Mobil-Sparte. Und nur zur Erinnerung: die letzten großen Steigerungen im Umsatz waren auf sehr gute Chip/Speicher Verkaufszahlen zurückzuführen. Die Mobilsparte stagnierte nach einigen schwachen Quartalen (Y2Y betrachtet) auf niedrigem Niveau.

    Bis zum 28. Juli müsste die Aussage aus meiner Sicht daher mit einem Fragezeichen versehen werden – denn erst dann erfährt man nähere Zahlen zur Mobilsparte.

    „Beflügelt Galaxy S7 Samsungs Gewinn im zweiten Quartal?“

    • Am 8. Juli 2016 um 12:42 von Judas Ischias

      @PeerH,
      warum machst Du nicht einfach Deinen eigenen Blog auf, dann kannst Du schreiben was Du willst, brauchst nicht mehr an den Redakteuren rummäkeln, und ganz wichtig, Du brauchst keine gegen Apple gerichteten Kommentare zu veröffentlichen.
      Und was ausgerechnet DU über die Aliase anmerkst, ist der Witz des Tages.
      Du bist doch selbst Monatelang unter ungezählten „Namen“ unterwegs gewesen, oder willst Du behaupten, dass Du hier lange Zeit nicht geschrieben hast?
      Du kannst doch gar nicht anders, als jeden Tag hier mehrmals Deine langen Mantras zu Apple und deren „schlechter“ Konkurrenz loszulassen. Nicht wahr Square Zero, Volker Hau, Claus und wie Du Dich sonst noch genannt hast.;)
      Ist ja nicht schlimm, nur sollte man nicht über andere Leute herziehen, wenn man diese Dinge selbst betrieben hat und immer wieder betreibt.

    • Am 14. Juli 2016 um 12:00 von anti Peer

      *Seelig sind die geistig Armen, denn sie müssen für ihr Ego die Bashing-Quote erfüllen. ;-)
      Na, erkannt?

      • Am 14. Juli 2016 um 12:12 von SusanneH

        Nein, das erkennt er nicht. Wenn er was schriebt dann ist das was ganz anderes. Er ist der Cheffe der einfach zu alles was schreibt. Er betreibt selbst Windows 10-Bashing obwohl er nach eigenen Aussagen überhaupt keine Ahnung von dem BS hat. Wahrscheinlich ist es mit Android ähnlich.

  • Am 7. Juli 2016 um 15:08 von ckOne

    @PeerH
    Bist du jetzt schon unter die Hellseher gegangen, das du weißt was für eine Quelle der Autor hat. Du spinnst dir deine Applewelt wirklich total zusammen.

    • Am 7. Juli 2016 um 17:16 von PeerH

      Hellseher? Nein, ich lese! ;-)

      „Oh Herr, gib ckOne feine Finger, die ihm das Bewegen der Maus über das Wort ‚rechnet‘ ermöglichen mögen – gib ihm Kraft, um auf die linke Maustaste zu drücken, und dann schlage ihn mit der geballten Wahrheit, die der dahinter liegende göttliche Link offenbaren wird. Und bitte, bitte, bemächtige ihn des Lesens – wenn auch nur für wenige Minuten, um ihn die Wahrheit erkennen zu lassen.“ ;-)

      http://www.samsung.com/us/aboutsamsung/news/newsIrRead.do?news_ctgry=irpublicdisclosure&page=1&news_seq=26167&rdoPeriod=ALL&from_dt=&to_dt=&search_keyword=

      Der Autor hat sauber gearbeitet, und die Quelle genannt, und ich habe auf der Quelle nachgesehen, und da steht nichts davon, dass das Samsung S7 für den Mehrumsatz/-gewinn verantwortlich wäre.

      Schau einfach selber.

      Und nein: wenn der Autor mehr wüsste als Samsung Electronics selber veröffentlicht, würde er Insider Informationen haben.

      Spätestens dieser Satz würde dann eine weitere Quellenangabe (‚gut unterrichtete Quelle‘, eigene Recherche, eigenes interview) erfordern: „Die positive Entwicklung begründet das Unternehmen mit einer hohen Nachfrage nach seinen aktuellen Premium-Smartphones Galaxy S7 und S7 Edge.“

      Denn auf der Webseite begründet Samsung Electronics das nicht weiter. Keines der Geräte wird in der Guidance erwähnt. Warum auch, eine Guidance liefert eine vorläufige Umsatz- und Gewinnschätzung, die man nicht näher aufschlüsseln muss.

      Der Autor schreibt ja auch weiter unten, worauf diese Aussage basiert – auf die Analystenschätzungen.

      Nur passt eben dann eben m.E. die Schlagzeile nicht. Es ist nur eine Schätzung, es sind nicht die Ergebnisse. Siehe oben.

      Alles klar, Herr Kommissar?

      Ich kann Dir das gerne bei Bedarf übersetzen, es sind im Prinzip nur einige Sätze.

      Und die enthaltene Notice nennt dann den Termin für die Nennung der echten Quartalszahlen.

      Nur für Dich etwas aus der Börsenwelt ;-): Genau genommen sind die genannten Zahlen nur Schätzungen (‚estimates‘), was bei einer ‚Guidance‘ niemanden verblüffen sollte, und die abschließenden Zahlen erfährt man dann am 28. Juli. Erst dann (!) werden die tatsächlichen Quartalszahlen („earning results“) veröffentlicht.

      „Samsung Electronics Co., Ltd. (SEC) will release its earnings results for 2016 Q2 on July 28, 2016.“

      Diesem Irrtum sind auch andere Medien erlegen, siehe z.B. bei Heise.

      Eine letzte Anmerkung: es geht bei den Zahlen genau genommen um Samsung Electronics Co., Ltd. und nicht um Samsung (der Gesamtkonzern), der noch weit mehr Bereiche hat, von Rüstung (Panzer, Selbstschussanlagen), über Industrieanlagen (z.B. Ölverarbeitung), bis hin zu IT Infrastruktur (Samsung SKS).
      https://en.m.wikipedia.org/wiki/Samsung

      Der Umsatz von Gesamt Samsung ist erheblich höher als der von Samsing Electronics.

      Mit Apple hat das nur insoweit etwas zu tun, als Apple ein wichtiger Kunde für Samsung Electronics ist, und mitunter an (möglicherweise) besseren Verkaufszahlen für Chip/Speicherverkäufe beteiligt wäre.

      Warum Du da Apple ins Spiel bringst, scheint mir an Deinem Kreuzzug zu liegen.

      Cheers!

      • Am 7. Juli 2016 um 22:11 von DoN

        lol… Du opferst wertvolle Lebenszeit dafür, eine Samsung Schlagzeile zu demontieren? Nix besseres zu tun? Oder ist es Deine Lebensaufgabe alles zu demontieren, relativieren oder in den Schmutz zu ziehen, was mit Google, Microsoft, Android oder Samsung zu tun hat?

        • Am 8. Juli 2016 um 0:14 von PeerH

          Aber wenn es doch Spaß macht? Meine Aussagen sind ja nicht falsch – was macht Dich dann aber lachen?

          Und warum so emotional, so anklagend? ‚In den Schmutz ziehen‘? Womit denn? Ich habe doch nur die Meldung ergänzt, sei doch froh, denn somst würdest Du Falsches glauben?

          Was macht Dich so emotional, bist Du etwa emotional an Samsung gebunden? Habe ich eine heilige Kuh beleidigt? Oder, unglaublich, bist Du etwa ein ‚Samsung-Jünger‘? Ach.

          Kleiner Scherz. Wenn Dich Fakten hysterisch lachen machen, hast Du eine etwas komische Einstellung zr Wahrheit.

          Wenn im Artikel etwas ungenau ist, ist es doch eher gut, wenn man das ergänzt. Und in der Sache, und bezogen auf das, was der Artikel an Fakten bietet, liege ich ja eichtig. Was Du auch weißt, weil Du sonst nicht mich angreifen würdest, sondern irgendwelche Aussagen anzweifeln würdest.

          Halt wir immer. Symptomatisch.

          Und natürlich hast Du wieder ein Problem mit der Objektivität, denn die Unterstellung und Beleidigung ging von ckOne aus. Aber das ignorierst Du mal wieder.

          Wie kommt es nur, dass ihr beide euch so schön das Wort reicht? Und gegenseitig eure unsinnigen Reaktionen ignoriert?

          Ihr führt beide den selben Kreuzzug, mit der selben Verbissenheit, mit der selben Art zu diskutieren, und mit den selben Scheuklappen, was Fehler bestimmter Konzerne betrifft – zudem mit den selben, teils obskuren Vorwürfen, wenn es einen anderen Konzern geht. Und na ja, ihr arbeitet eben auch mitunter mit Halb- und Unwahrheiten. Bis man euch widerlegt – und dann wechselt ihr das Thema. Als würde ich mit Dr. Jeckyll und Mr. Hyde diskutieren – und beide versuchen sie ihre andere Seite zu schonen. ;-)

          Also, mein Freund, im Gegensatz zu Dir kommentiere ich nicht nur Apple oder Samsung oder Google oder Microsoft oder Nokia oder Facebook Artikel, sondern wenn mich etwas interessiert.

          Du (und Dein Alter Ego) hingegen meldest Dich immer nur, wenn es gegen Apple geht. Schweinereien anderer Unternehmen federn an virtuellen Scheuklappen ab. Google/Android schnüffelt die Anwender aus? Egal. Android ist unsicher? Egal. Spotify wirft Apple etwas vor? Schuldig!

          Und wenn ihr nicht weiter wisst, geht ihr jeden an, der anderer Meinung ist. Geht ja nicht nur gegen mich, egal, wer nur ein etwas Positives über Apple zu sagen wagt, wird gleich von einem halben Dutzend Kreuzzügler zugetextet.

          ckOne meint schon mir Aussagen in den Mund legen zu müssen, um mir widersprechen zu können.

          Ja, Verbissenheit äußert sich mitunter in solchen Symptomen.

          Es war mir eine Freude, zu Deiner Aufklärung über Samsung beigetragen zu haben.

          Ob das Galaxy 7S sich gut verkauft, bzw. ob es zum höheren Samsung Electronics Umsatz tatsächlich etwas beiträgt, werden wir am 28. Juli sehen.

          Dann können wir gerne über die tatsächlichen Quartalszahlen diskutieren. Bisher gibt es ja nur Schätzungen.

          • Am 8. Juli 2016 um 8:12 von DoN

            Hahaha, getroffene Hunde bellen. Aber Du beschreibst immer schön selbst, congrats!

        • Am 8. Juli 2016 um 7:39 von RoyH

          Es ist halt so das für PeerH immer mehr seine Welt zusammenbricht. Der Erzfeind Samsung meldet z.Z. jedes Quartal einen Gewinnsprung und einen Verkaufsrekord für das S7, aber Apple gibt für die kommenden Quartale eine Gewinnwarnung raus und überhaupt keine Verkaufszahlen mehr. Als es aufwärts ging mussten wir hier wöchentlich neue zahlen lesen und jetzt?
          Er verkraftet einfach nicht das du Leute so langsam aufwachen. Warum nicht gleich ein S7 kaufen wenn doch auch im iPhone viele Komponenten von Samsung drin sind. Das echte Leben kann schon grausam sein.

          • Am 8. Juli 2016 um 8:45 von PeerH

            Tja, Perlen vor die Säue. Wieder nix verstanden. ;-)

            Samsung hat eben in seiner Pressemitteilung nicht (!) gemeldet, dass die S7 Zahlen besser sind, zumindest nicht in der genannten Quelle – das ‚vermuten‘ Analysten.
            Ja, und dann wird daraus eine Glaubensfrage – Du glaubst den Analysten, ich weiß es nicht.

            Es ist möglich, warum nicht. Aber es bleibt eine Vermutung, solange Samsung selber das nicht sagt und mit Zahlen belegt.

            Wir haben natürlich Glaubensfreiheit, glaube Du den Analysten. Aber setze nicht Dein Geld auf deren ‚Vermutungen‘. ;-)

          • Am 8. Juli 2016 um 8:50 von PeerH

            Ansonsten solltest Du nicht Unwahrheiten in die Welt setzen – es gibt keine Gewinnwarnungen von Apple, und die Verkaufszahlen wirst Du in zwei Wochen erfahren – dann mit echten Verkaufszahlen, d.h. wieviele iPhones tatsächlich verkauft wurden.
            Früher gab es auch keine wöchentlichen Verkaufszahlen, das scheinst Du nur geträumt zu haben – oder Du hast es so empfunden, weil Dir das Schmerzen bereitet hat, was schon mal passiert, wenn man emotional mitfiebert. ;-)

            PS: wieviele Aliase willst Du eigentlich noch nutzen? Ich komme schon durcheinander. ;-)

          • Am 8. Juli 2016 um 10:39 von RoyH

            Die Zahlen die du über Apple verbreitest sind ja ebenfalls nur von Analysten. Apple gibt ja nur Zahlen raus wenn es Aufwärts geht. Aber seit längeren geht es mit Apple nur noch abwärts. Der Marktanteil von den iPhones ist nur noch ein winziger Prozentbetrag und selbst OSX verliert User an Linux. Aber das kommt sicher daher das du hier die ganze Zeit die Leser aufforderst lieber Linux einzusetzen. Und die OSX-Anwender werden schlau und wechseln ganz schnell zu Windows 10 oder Linux. Denn jetzt kommen wieder neue Versionen von OSX und iOS. Und da wissen wir ja seit den letzten beiden neuen Versionen das danach alle Apple-Geräte nicht mehr oder kaum noch funktionieren. Das will niemand mehr ein drittes mal mitmachen.

          • Am 8. Juli 2016 um 11:15 von PeerH

            @RoyH
            Auch wenn Du das zehnmal behauptest – es wird dadurch nicht wahr.
            „Apple gibt ja nur Zahlen raus wenn es Aufwärts geht. Aber seit längeren geht es mit Apple nur noch abwärts.“
            Erstens gibt Apple jedes Quartal echte Verkaufszahlen für das iPhone heraus, schau auf der Apple Seite nach. Bei Apple muss man sich nicht Analysten hingeben.
            Zweitens verbreite nicht ich Analystenzahlen, die sehe ich regelmäßig sehr skeptisch, IDC/Gartner etc sehe ich gar als reine ‚Marketing‘ Zahlen. Man erinnere sich nur an IDC/Gartner, die vor fünf Jahren für 2015 Win Phone mit einem Marktanteil von >30% prognostiziert haben.
            Und: ich bin der eine hier, der ständig darauf hinweist, dass IDC/Gartner Marktanteile Zahlen nur wenig aussagen. You remember? ;-)
            Und drittens hast Du nur recht, wenn ’seit längerem‘ = 2 Quartale meinst. Da sind die Verkaufszahlen tatsächlich niedriger, wenn man sie mit 2014/5 vergleicht. Was aber an dem exorbitant hohen Erfolg des iPhone 6 liegt, dass sich erheblich besser verkauft hat als das iPhone 5s.
            Vergleicht man die letzen zwei Quartale mit dem 5s Zeitraum, so ist weiterhin ein deutlicher Anstieg erkennbar.
            Das aktuelle Quartal wird ein Übergangsquartal, ich tippe auf leicht besser als das Vorjahresquartal (was ebenfalls stark war), getrieben durch das iPhone SE. Aber das wird man sehen. Mit dem iPhone 7 Launch wird man sehen, ob es tatsächlich eine Art ‚Peak iPhone‘ gab, oder ob der langfristige Aufwärtstrend weiter besteht.
            Das werden wir Ende Januar 2017 erfahren, nach dem Weihnachtsquartal.
            Auf Deine Polemik gehe ich mal nicht ein.
            Cheers.

        • Am 8. Juli 2016 um 8:54 von PeerH

          Und wieder die erwartete Reaktion – wieder nix zum Thema. War mir eine Ehre, Dir die Welt erklärt zu haben. ;-)

          • Am 8. Juli 2016 um 12:07 von DoN

            Ach Mupfelchen,

            das ist weit weit weit entfernt von „es interessiert mich halt“. Mit einem hast Du recht. Es macht Spaß, Spaß dich hochgehen zu lassen wie ein HB-Männchen :-)
            Sprechen wir doch mal über Intensionen. Was ist Dein Begehr, Edler?
            Hältst Du es für schlechten Journalismus? Oder stört Dich nicht doch nur die Möglichkeit, dass Samsung mit dem S7 wieder erfolgreicher zu sein scheint?
            Im ersteren Fall könnte man sich ja Deiner Meinung anschließen…tja, wäre da nicht dieses Geschmäckle… Nämlich der Umstand, dass gleichgeartete Meldungen die -du weißt schon wen betreffen- nicht mit selbiger Wehemenz angekreidet werden, zumal wenn es eben nicht um das S7 gehen sollte, es doch völlig Wurst ist was zum Samsung Ergebnis führte? Daher erscheint Zweiteres viel wahrscheinlicher.
            Komm schon, lass es endlich raus, befrei dich und sag es laut: „It’s my holy mission“ ;-)
            :):)

          • Am 8. Juli 2016 um 14:42 von PeerH

            Einfach Falsche Dinge nicht stehen lassen – wie in diesem Fall. Und Leuten wie Dir das Gefühl von geistiger Überlegenheit geben.
            Such Dir eines aus.

            Cheers.

  • Am 7. Juli 2016 um 18:31 von ckOne

    Ich kann lesen im Gegensatz zu dir:
    „Die positive Entwicklung begründet das Unternehmen mit einer hohen Nachfrage nach seinen aktuellen Premium-Smartphones Galaxy S7 und S7 Edge.“
    Also hat er vielleicht noch zusätzlichen Kontakt zur Firma Samsung von dem du nichts weißt, aber das ist wahrscheinlich zu viel Information auf einmal für dich.

    • Am 8. Juli 2016 um 0:27 von PeerH

      Wenn er Kontakt hätte, dann fehlt die Quellenangabe. In der genannten Quelle steht davon nichts. Also ist mein Kommentar mit dem Hinweis darauf richtig.

      Du solltest etwas kritischer sein, nicht alles, was man zu lesen kriegt, sollte man unreflektiert glauben.

      Meine Aussagen lauteten:
      – In der genannten Samsung Electronics steht nichts über einen Erfolg des Samsungs S7, weswegen ich den Kommentar geschrieben habe
      – Es werden am Ende Quellen genannt, die auf Analysten aus Südkorea verweisen – und deren Aussagen decken sich eben mit der Aussage, dass der Mehrumsatz auf das S7 zurückzuführen sei – die Analysten schätzen aber, siehe oben
      – Die genannten Zahlen beziehen sich auf Samsung Electronics und nicht Samsung insgesamt
      Den Rest lies oben.

      Ach ja: bei Heise hieß es übrigens doch etwas differenzierter: „Samsung kündigt hohen Gewinn an“ – obwohl die selbe Samsung Quelle genannt wurde.

      Du erkennst (und verstehst) den Unterschied zu „Galaxy S7 beflügelt Samsungs Gewinn im zweiten Quartal“ ?

      Wenn nicht, erkläre ich Dir das nun nicht auch noch.

      http://www.heise.de/newsticker/meldung/Samsung-kuendigt-hohen-Gewinn-an-3258735.html

      Cheers. War mir eine Freude.

      • Am 8. Juli 2016 um 8:22 von Viel Forenleser

        Und auf heise merkst du natürlich an, dass dies ja nur der Stand von 2013 sei, was es da zu jubeln gäbe mit einer Statista Grafik zu Samsung vs Apple….
        Du kannst/willst einfach nicht anders. Schildkröte, Scorpion, Fluss. Klingelt da was bei Dir? :l

        • Am 8. Juli 2016 um 9:12 von PeerH

          Du sprichst in Rätseln, Freund. Stadt, Land, Fluss sagt mir etwas, aber das meinst Du vermutlich nicht.

          Was ist mit dem Stand von 2013? Da fällt mir zum Thema oben das Samsung S4 ein.

          PS: hab’s gefunden, nette Fabel. Hat aber nix mit mir zu tun. Ich würde nie einem Skorpion trauen. ;-)

          Ich kannte das hier:
          „Der Fuchs und der Bock

          Ein Bock und ein Fuchs gingen in der größten Hitze miteinander über die Felder und fanden, von Durst gequält, endlich einen Brunnen, jedoch kein Gefäß zum Wasserschöpfen. Ohne sich lang zu bedenken, sprangen sie, der Bock voraus, hinunter und stillten ihren Durst. Nun erst begann der Bock umherzuschauen, wie er wieder herauskommen könnte. Der Fuchs beruhigte ihn und sagte: „Sei guten Muts, Freund, noch weiß ich Rat, der uns beide retten kann! Stelle dich auf deine Hinterbeine, stemme die vorderen gegen die Wand und recke den Kopf recht in die Höhe, daß die Hörner ganz aufliegen, so kann ich leicht von deinem Rücken hinausspringen und auch dich retten!“
          Der Bock tat dies alles ganz willig. Mit einem Sprung war der Fuchs gerettet und spottete nun des Bocks voll Schadenfreude, der ihn hingegen mit Recht der Treulosigkeit beschuldigte. Endlich nahm der Fuchs Abschied und sagte: „Ich sehe schlechterdings keinen Ausweg zu deiner Rettung, mein Freund! Höre aber zum Dank meine Ansicht: Hättest du so viel Verstand gehabt als Haare im Bart, so wärest du nie in diesen Brunnen gestiegen, ohne auch vorher zu bedenken, wie du wieder herauskommen könntest!““

        • Am 8. Juli 2016 um 10:31 von PeerH

          PS: Nun hast Du mich neugierig gemacht. ;-)

          Wenn Du den Kommentar zu den Samsung Electronic Zahlen (Stand Q2/2013 und Peak Samsung) meinst – die findet man bei Samsung direkt:
          http://www.samsung.com/us/aboutsamsung/investor_relations/financial_information/earnings_release.html
          Ist also keine Zauberei.
          Wenn es einen Peak Samsung Galaxy Sx gab, dann wahrscheinlich beim S4, danach wurde es schwieriger die Stückzahlen zu erreichen. Weil Huawei/Xiaomi von unten, und Apple mit dem ‚großen‘ iPhone 6 von oben ähnliche Verkaufszahlen verhindert haben. Samsung insgesamt hat weiterhin sehr gute Verkaufszahlen, aber der Schwerpunkt hat sich insgesamt zu den Margen-schwächeren Smartphones verlagert.
          Wenn man sich die Umsätze der Q2 Zahlen (= 1st Half, die anderen hab ich jetzt nicht geschaut) ansieht, dann könnte von den Umsätzen her tatsächlich eine Art ‚Peak‘ in 2013 gewesen sein – angefeuert durch das sehr erfolgreiche das S4. Hat nur niemand so genannt, wozu auch.

          Mobilsparte: Jahr / Umsatz in Billionen Won

          2010 – 8
          2011 – 12
          2012 – 20
          2013 – 35
          2014 – 27
          2015 – 25
          2016 – ?

          Interessant: jew. Q2, Samsung Electronics Gesamt in Billionen Won
          2010 – 38
          2011 – 39
          2012 – 48
          2013 – 57
          2014 – 52
          2015 – 48
          2016 – 50 (angekündigt)
          Auch vom gesamten Umsatz her lag der höchste je erreichte Wert anscheinend in 2013 vor.
          Samsung Electronics ist also insgesamt sehr solide aufgestellt, und ihr Ergebnis hängt zu einem Großen Teil (etwa 50%) vom Erfolg des jeweiligen Galaxy Premium Gerätes ab.
          Ergo: Das S4 verkaufte sich sehr gut, das S5 schwächelte deutlich, das S6 war noch etwas schwächer – und die Zahlen vom S7 kriegen wir in drei Wochen. Zumindest, soweit man das den Umsätzen entnehmen kann.

          Man muss im Hinterkopf behalten, dass die Mobile Sparte nicht nur die Peemium Modelle beinhaltet, sondern auch die niedrigpreisigen Geräte. Ohne echte Verkaufszahlen ist das also eher eine grobe Schätzung, nicht mehr als ein Indiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *