Microsoft-Manager verspricht neues High-End-Smartphone

Es soll ähnlich innovativ sein wie die Surface-Produkte. Als Zielgruppe nennt er Business-Kunden. Nokias Strategie, Low-End-Geräte für den Massenmarkt zu entwickeln, sei indes nie profitabel gewesen.

Ein hochrangiger Microsoft-Manager hat auf einer Veranstaltung für Windows-Entwickler neue High-End-Smartphones für Business-Kunden angekündigt. Sie sollen, ähnlich wie die Surface-Geräte des Unternehmens, den OEM-Partnern als Vorlagen für eigene Produkte dienen. Nokias Strategie, den Markt mit Low-End-Geräten für Verbraucher zu erobern, sei nie profitabel gewesen. Das Business-Segment sei zudem eine der wichtigsten Stärken von Microsoft.

Lumia 950 (Bild: Microsoft)„Wir orientieren uns an dem, was wir auf dem Desktop machen“, zitiert MSPowerUser Kevin Gallo, Corporate Vice President bei Microsoft. „Wir werden mit wenigen High-End-Geräten und Innovationen in der Produktkategorie vorangehen, wie wir es mit Surface getan haben, und OEMs werden dann ein breites Produktsortiment entwickeln.“

Darüber hinaus bekräftigte Gallo das Bekenntnis seines Unternehmens zu Windows-Smartphones. „Windows Phones werden vollständig unterstützt. Wir stehen vollkommen dahinter. Wir werden Telefone nicht aufgeben“, so der Manager weiter. „Es gibt wirklich keine Änderungen unserer Strategie in Bezug auf die Veröffentlichung von Windows-Phone-Software.“

ANZEIGE

SAS Viya: Analytics dort hinbringen, wo sie gebraucht wird

Die digitale Transformation ist heute Realität. Und krempelt Unternehmen und ganze Branchen um, die sich komplett neue Geschäftsmodelle überlegen müssen. Bei Analytics, der Kerntechnologie der digitalen Transformation, ist deshalb maximale Flexibilität gefragt. Und höchstes Tempo. Starre Architekturen stehen der Innovation immer öfter im Weg. Mit SAS Viya geht SAS einen neuen Weg: Analytics flexibel, zugänglich und offen in der Cloud.

Ähnlich hatte sich Ende April schon der für „Windows and Devices“ zuständige Terry Myerson geäußert. Demnach führt Microsoft eine „Roadmap für Geräte“ mit Windows 10 Mobile, die sowohl eigene wie die von OEM-Partnern umfasst. Microsoft glaube, dass Windows 10 „für Geschäftskunden“ wertvoll ist, und sei „entschlossen, Windows 10 auf Mobilgeräten mit kleinem Bildschirm und ARM-Prozessoren zu ermöglichen.“

Außerdem sind schon länger Gerüchte über ein Surface Phone im Umlauf. Zuletzt hieß es, es werde in drei verschiedenen Varianten im kommenden Jahr in den Handel kommen. Es ist allerdings nicht davon auszugehen, dass Microsoft damit erfolgreicher sein wird als mit der von Nokia übernommenen Lumia-Reihe. Im ersten Quartal hatte Microsoft nur 2,3 Millionen Smartphones verkauft, 73 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Microsoft-Manager verspricht neues High-End-Smartphone

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Juni 2016 um 9:00 von Jörg

    Bevor ms neue Handys baut sollten sie erstmal die Software besser im Griff haben habe mein lumia 930 nach rund einen halben Jahr wieder abgeben unter Windows 8 lief das Phone noch ganz gut aber mit 10 kannst du es voll vergessen…Schade eigentlich, denn die Hardware ist gut….glaube das ms noch locker 1jahr brauchen wird bis alles rund läuft..hoffe das die Kunden solange aushalten….

    • Am 27. Juni 2016 um 13:04 von Kai

      Meine Erfarhung: erst Lumia 620/Win8, dann 630/Win8, jetzt 650/Win10, selten so wenig Probleme mit Smartphones gehabt.
      iPhone (Business) ist mit seinem iOS total veraltet, für mich ist die Bedienung dort am umständlichsten.
      Android (Frau) ist ok, von der Preis/Leistung finde ich für mich die Lumia aber attratktiver. Dies Software auf den Android ist bei weitem nicht so stabil. Immer wieder schmeißt eine App das Phone aus der Bahn.

      • Am 20. September 2016 um 19:42 von thg

        kann ich nur bestätigen. Gerade wenn man telephonieren, Kalender, Kontakte, Navigation, Notitzen, Musik, Photo benötigt und keine High End Powerspiele nutzen will. Apps sind in sich schluessig und ohne probleme zu installieren.

    • Am 27. Juni 2016 um 14:36 von Anton Krauss

      Bitte nicht falsch verstehen, aber „kannst du es voll vergessen“ ist wenig hilfreich. Was läuft den seit Win10 nicht mehr bei dem 930? Es ist ja ok zu sagen was falsch läuft, aber dann bitte auch benennen.
      Mein Problem mit dem 930 ist technischer Natur, ich hab schon den 2. kaputten Annäherungssensor, bedeutet ich muss mit der Power-Taste den Bildschirm zurückholen nach oder bei einem Telefonat wenn man den Screen braucht. Is jetzt kein Riesendrama aber nervt schon ein bisshcen. Hardwareproblem aber. Ansonsten konnte ich, zumindest bis jetzt, keine Funktionsausfälle nach dem Update softwareseitig erkennen. Welche Probleme hast du denn?
      Ein Nachfolger für das 950XL mit der Anmutung eines 930 (was einem „Surface Phone“ dann sehr Nahe käme) wäre eine tolle Sache. Gerne mit vollem Fokus auf den Geschäftsbereich. Stabil, sicher, administrierbar und volle (wirklich volle) Office Anbindung, saubere Anwendungen für Dynamics etc. Praktisch ein „BB“ der Modernen Windowswelt.

    • Am 29. Juni 2016 um 8:45 von Guido

      Das kann ich jetzt so nicht nachvollziehen….ich habe ein 830 und mit dem 10 sind keinerlei Probleme aufgetaucht. Im Gegenteil, der neue Mail-Client und die Gadgets laufen viel reibungsloser als zuvor. Bei mir kommt immer mehr Freude auf, vor allem unter Berücksichtigung, dass es sich hierbei um ein zweijähriges Modell handelt, welches für ca. 150 Euro zu haben ist..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *