Anniversary Update: Neue Testversion von Windows 10 vereinfacht Produktaktivierung

Es enthält ein Activation Troubleshooter genanntes Tool. Es soll unter anderem bei Problemen helfen, die sich durch den Austausch von Hardware ergeben. Das aktuelle Build 14371 liegt aber nicht nur für Desktops, sondern auch für Smartphones vor.

Microsoft bietet über den Fast Ring des Windows Insider Program eine neue Vorabversion des Anniversary Update für Windows 10 an. Das Build 14371 bringt ein Activation Troubleshooter genanntes Tool, das Nutzern helfen soll, Probleme mit der Produktaktivierung zu lösen. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Fehler behoben, die unter anderem in Edge und im Datei-Explorer steckten.

Windows 10 (Bild: ZDNet.de)Der Activation Troubleshooter richtet sich an Nutzer, die beispielsweise nach dem Tausch von Hardwarekomponenten ihre Windows-Kopie nicht mehr aktivieren können. Das Tool ist aber auch in der Lage, Lizenzierungsfehler zu erkennen. Als Beispiel nennt Microsoft die Installation einer falschen Windows-Version. Einen Nutzer, der eine digitale Lizenz für Windows 10 Pro besitzt und versehentlich Windows 10 Home installiert, soll das Tool automatisch durch das Upgrade auf Windows 10 Pro führen und anschließend Windows aktivieren.

Auf Wunsch seiner Kunden hat Microsoft zudem die Möglichkeit geschaffen, ein Microsoft-Konto mit einer digitalen Windows-10-Lizenz zu verknüpfen. Diese Funktion steht allerdings nur Nutzern zur Verfügung, die sich mit ihrem Microsoft-Konto bei Windows 10 anmelden. Sie können ihre digitale Lizenz nun mithilfe des Activation Troubleshooter wiederherstellen.

Nutzer, die außerhalb von Edge auf einen Download-Link klicken, sehen künftig nicht nur ein sich öffnendes und wieder schließendes Fenster, sondern den Download-Hub. Er soll ihnen signalisieren, dass die Datei tatsächlich heruntergeladen wird. Das Problem, dass Edge in die Adressleiste eingegebene URLs durch Drücken der Enter-Taste unter Umständen nicht aufruft, soll zudem der Vergangenheit angehören.

Im Datei-Explorer wurden zuletzt Fotos und Screenshots, die mit einem Mobiltelefon aufgenommen wurden, auf einem mit dem PC verbundenen Telefon doppelt angezeigt. PDF-Dateien sollen sich nun wieder zuverlässig ausdrucken lassen. Die Entwickler haben aber auch die Zuverlässigkeit des Action Center verbessert. Eine Liste aller korrigierten Fehler findet sich in Microsofts Blogeintrag zum Build 14371.

HIGHLIGHT

Wer profitiert am meisten vom Internet der Dinge?

NetMediaEurope führt eine Umfrage zum Thema „Internet der Dinge (IoT)“ durch. Wir würden gerne von Ihnen wissen, welche IT-Hersteller und –Märkte Sie als größte Nutznießer von IoT sehen. Sobald wir unsere Untersuchung beendet haben, übersenden wir Ihnen als Dankeschön gerne eine Zusammenfassung der Studie. Sie kennen sich mit IoT noch nicht so gut aus? Dann besuchen Sie doch einfach das Special zum Internet der Dinge auf silicon.de. Vielen Dank im Voraus für Ihre Teilnahme.

Schon seit Dienstag verteilt Microsoft das Build 14371 für Windows 10 Mobile. Es enthält eine wichtige Neuerung, die derzeit allerdings nur Nutzer bestimmter Lumia-Smartphones in den USA betrifft. Sie können nun mithilfe der überarbeiteten App Microsoft Wallet mit ihrem Smartphone bezahlen. Unterstützt werden Kreditkarten von MasterCard und Visa sowie alle Bezahlterminals, die den EMV-Standard benutzen. Ob Microsoft Wallet mit dem Anniversary Update auch für weitere Windows Phones sowie außerhalb der USA verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

Der Softwarekonzern hat das auch als Redstone 1 bezeichnete Anniversary Update für Sommer angekündigt. Es wird vermutet, dass es am oder um den 29. Juli herum veröffentlicht wird – damit blieben Microsoft nur noch rund fünf Wochen, um letzte Fehler zu beseitigen. Das Anniversary Update würde dann zudem ein Jahr nach dem Marktstart von Windows 10 erscheinen – und weniger als vier Monate nach der Veröffentlichung von Windows 10 Mobile.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Anniversary Update: Neue Testversion von Windows 10 vereinfacht Produktaktivierung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *