Kanadischer Forenbetreiber verliert 45 Millionen Zugangsdaten

Es handelt sich um Nutzer-Daten von 1100 unterschiedlichen Websites und Foren. Sie liegen der Hacker-Datenbank LeakedSource vor. Das kanadische Unternehmen VerticalScope räumt den Angriff ein – nennt bisher aber nur wenige Details.

Der kanadische Forenbetreiber VerticalScope hat einen Einbruch in sein Computersystem bestätigt. Das Unternehmen, das zahlreiche Foren aus den Bereichen Auto, Technik und Sport hostet, untersucht den Vorfall demnach noch. Die Hacker-Datenbank LeakedSource hat indes die gestohlenen Zugangsdaten bereits analysiert. Es soll sich um 45 Millionen Datensätze von rund 1100 Websites und Foren handeln, die im Februar 2016 entwendet wurden.

Hacker (Bild: Shutterstock)„Uns ist ein mögliches Problem bekannt, und unser internes Sicherheitsteam hat es untersucht und sammelt Informationen, um sie an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden weiterzugeben“, schreibt Jerry Orban, Vice President of Corporate Development bei VerticalScope, in einer E-Mail an ZDNet USA.

Der mögliche Datenverlust sei auf Nutzernamen, User-IDs, E-Mail-Adressen und verschlüsselte Passwörter von Nutzern beschränkt, so Orban weiter. Zudem seien verschiedene Maßnahmen eingeleitet worden, um die Sicherheit zu verbessern. Konkret nennt er höhere Anforderungen an die Passwortstärke und Richtlinien für den Ablauf von Kennwörtern bestimmter Foren-Communities.

LeakedSource hat in den Daten, die von VerticalScope stammen sollen, auch IP-Adressen und die Namen der Websites gefunden, bei denen die Nutzer registriert sind. Es sei wahrscheinlich, dass VerticalScope die Daten auf denselben Servern oder zumindest auf mit einander verbundenen Servern speichere. „Es gibt keine andere Erklärung für einen Diebstahl dieser Größe.“

HIGHLIGHT

Admin-Tipps für Office 365

Office 365 ermöglicht vielfältige Einstellungsmöglichkeiten für Anwender und Administratoren. Kostenlose Zusatztools und die PowerShell helfen dabei, Office 365 optimal zu konfigurieren.

Darüber hinaus soll das kanadische Unternehmen anerkannte Sicherheitsstandards nicht berücksichtigt haben. Mehr als 40 Millionen Passwörter seien nur unzureichend durch den Algorithmus MD5 geschützt. Laut Recherchen von ZDNet USA nutzten einige der Foren zudem veraltete Versionen der vBulletin-Software, die nachweislich anfällig für Hackerangriffe sind.

Wer hinter dem Einbruch steckt, ist indes nicht bekannt. LeakedSource geht jedoch davon aus, dass kein Zusammenhang zum Hacker Peace und den zuletzt veröffentlichten Daten von MySpace-, LinkedIn– und Tumblr-Nutzern besteht. Auch würden die Daten bisher noch nicht zum Verkauf angeboten.

[mit Material von Zack Whittaker, ZDNet.com]

Tipp: Kennen Sie die berühmtesten Hacker? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Datendiebstahl, Hacker, Security, Sicherheit

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kanadischer Forenbetreiber verliert 45 Millionen Zugangsdaten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *