Strategy Analytics: Tabletmarkt schrumpft 10 Prozent im ersten Quartal

Die Verkaufszahlen gehen auf 46,7 Millionen Einheiten zurück. Apple ist weiterhin Marktführer vor Samsung und Amazon. Gemessen am Umsatz liegt jedoch Microsoft dank seiner hochpreisigen Surface-Tablets auf Rang drei.

Strategy Analytics zufolge sind die weltweiten Tabletverkäufe im ersten Quartal um 10 Prozent eingebrochen. Die Hersteller setzten in diesem Zeitraum rund 46,7 Millionen Einheiten ab. Es war der fünfte Rückgang in Folge.

Tabletmarkt im ersten Quartal 2016 (Bild: Strategy Analytics)Marktführer ist weiterhin Apple mit einem Anteil von 22 Prozent gemessen an den Absatzzahlen. Auf den weiteren Plätzen folgen Samsung (14 Prozent), Amazon (5 Prozent), Lenovo (5 Prozent) und Huawei (4 Prozent). Bezogen auf die Umsätze kommt Apple sogar auf 39 Prozent und Samsung auf 16 Prozent. Die hochpreisigen Surface-Tablets katapultieren Microsoft in dieser Kategorie mit 8 Prozent Marktanteil auf den dritten Platz.

„Microsoft gebührt Anerkennung, weil es die Kategorie der Pro-Tablets populär gemacht hat“, sagte Peter King, Service Director für Tablet- und Touchscreen-Strategien bei Strategy Analytics. Redmond habe die Kategorie der Premium-Tablets mit PC-artiger Rechenleistung und optionaler Tastatur definiert. Aufgrund des Erfolgs von Windows 10 brächten nun immer mehr OEM-Partner Surface-Klone in niedrigeren Preislagen heraus, um sich ihren Teil an diesem Marktsegment zu sichern.

Die Kategorie der Pro-Tablets trug den Marktforschern auch zu Stabilisierung des Durchschnittspreises bei. Der lag zwischen Januar und März bei 241 Dollar und entsprach damit dem Durchschnittspreis des Vorjahreszeitraums.

Die Bedeutung der Pro-Tablets für den gesamten Markt erläutert Strategy Analytics auch anhand von No-Name-Tablets von White-Box-Anbietern. Sie lieferten 28 Prozent aller Tablets im ersten Quartal aus, erwirtschafteten aber nur knapp 750 Millionen Dollar, was 7 Prozent der Umsätze entspricht. Microsoft indes bediente den Markt nur mit 1,1 Millionen Surface-Tablets – sie spülten jedoch 950 Millionen Dollar in die Kassen des Softwarekonzerns.

ANZEIGE

Samsung SSD 950 PRO im Test

Samsung bietet mit der SSD 950 PRO die derzeit schnellste SSD für das Endkundensegment. In welchen Bereichen das auf V-NAND-Speicher und einer PCI-Express-Schnittstelle mit NVMe-Protokoll basierende Modell Vorteile gegenüber herkömmlichen SSDs und HDDs bietet, zeigt der ZDNet-Test.

Auch bei den Marktanteilen der Betriebssysteme zeigt sich, dass das untere Preissegment, das Herstellern nur geringe Margen erlaubt, fest in der Hand von Android-Herstellern ist. Auf 64 Prozent aller im ersten Quartal verkauften Tablets lief Googles Mobilbetriebssystem. Bezogen auf die Umsätze lag der Android-Anteil aber nur bei 41 Prozent. iPads haben indes einen Anteil von 22 Prozent gemessen an den Verkäufen und einen Anteil von 39 Prozent gemessen an den Umsätzen. Ähnlich geht es Windows, dessen Umsatzanteil 6 Punkte über dem mengenmäßigen Anteil von 14 Prozent lag.

„Das Tablet durchläuft eine Phase der Neuorientierung, da Produktivität immer wichtiger wird, Unternehmen mehr Touchscreens und mobile Geräte für ihre Mitarbeiter kaufen und Verbraucher die Zahl ihrer Computing-Geräte kürzen. Wir erwarten in den nächsten Jahren einen weiteren langsamen Rückgang der Lieferzahlen, während Nutzen, Qualität und Durchschnittspreise von Tablets steigen“, ergänzte Eric Smith, Senior Analyst für Tablet- und Touchscreen-Strategien bei Strategy Analytics.

[mit Material von Larry Dignan, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.

Themenseiten: Apple, Google, Marktforschung, Microsoft, Strategy Analytics, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Strategy Analytics: Tabletmarkt schrumpft 10 Prozent im ersten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *