Huawei baut nächstes Nexus-Modell

Das kündigt eine Managerin des Unternehmens in Südafrika an. Demnach wird es 2016 wohl insgesamt drei neue Nexus-Smartphones geben. Angeblich arbeitet HTC bereits an Smartphones mit 5 beziehungsweise 5,5 Zoll großen Displays.

Huawei arbeitet an einem neuen Nexus-Smartphone. Der mögliche Nachfolger des Nexus 6P soll noch in diesem Jahr in den Handel kommen. Das kündigte Charlene Munilall, General Manager der Consumer Business Group für die Region Südafrika bei Huawei, gegenüber regionalen Pressevertretern an, wie Phone Arena berichtet.

Nexus 6P (Bild: Google)Allerdings bezog sich ein Teil ihrer Aussage auch auf die Verfügbarkeit der Nexus-Smartphones in Südafrika. „Das Nexus-Produkt ist ein Nischenprodukt. Die Technikbegeisterten lieben es, aber es gibt nur sehr wenige Leute, die es kaufen.“

Der südafrikanische Mobilfunkanbieter Cellucity habe deswegen nur 300 Geräte importiert. Auch in diesem Jahr werde Cellucity eine ähnlich geringe Anzahl über einen Distributor beziehen. „Übrigens, wir machen dieses Jahr wieder ein Nexus“, zitiert Phone Arena die Managerin.

Seit der Einführung des Nexus One, des ersten Nexus-Smartphones von Google, gab es insgesamt acht Geräte mit dieser Bezeichnung von fünf verschiedenen Herstellern. LG war für das Nexus 4, das Nexus 5 und das Nexus 5x verantwortlich, Samsung für das Nexus S und das Galaxy Nexus und HTC für besagtes Nexus One. Motorola entwickelte indes das Phablet Nexus 6 und Huawei dessen aktuellen Nachfolger Nexus 6P.

Gerüchten zufolge soll Google für die diesjährige Nexus-Generation bereits HTC engagiert haben. Das taiwanische Unternehmen arbeitet demnach an zwei verschiedenen Modellen: Das Modell T-50 soll über ein 5-Zoll-Display verfügen, das Model T55 über einen 5,5 Zoll großen Bildschirm. Auch 2015 hatte Google mit dem Nexus 5X und dem Nexus 6P zwei Geräte vorgestellt.

Da Huawei mit dem Nexus 6P aktuell ein 5,7-Zoll-Gerät für Google fertigt, liegt die Vermutung nahe, dass auch das neue Modell ein Display in dieser Größe haben wird. Zudem gehen Marktforscher davon aus, dass Hersteller vermehrt „ihre Flaggschiff-Geräte in die Phablet-Kategorie“ verlagern, da der Durchschnittspreis eines Phablet deutlich über dem eines normalen Smartphones liege.

HIGHLIGHT

Admin-Tipps für Office 365

Office 365 ermöglicht vielfältige Einstellungsmöglichkeiten für Anwender und Administratoren. Kostenlose Zusatztools und die PowerShell helfen dabei, Office 365 optimal zu konfigurieren.

Allerdings scheint sich das Nexus 6P keiner sehr großen Beliebtheit zu erfreuen. Offenbar um den Absatz anzukurbeln, bietet Google das 5,7-Zoll-Smartphone derzeit in seinem Play Store wieder mit einem Rabatt von 150 Euro an. Mit 32 GByte internem Speicher kostet es nun 499 Euro. Die Variante mit 128 GByte ist vorübergehend für 649 Euro erhältlich. Das Angebot gilt noch bis zum 19. Juni 2016. Damit unterbietet Google derzeit die wenigen freien Händler, die das Nexus P im Sortiment haben.

Die nächste Nexus-Generation wird Google wahrscheinlich wie in den Vorjahren im Herbst vorstellen. Dann soll auch die nächste Android-Version fertig sein. Derzeit liegt Android N als öffentliche Beta vor. Es gilt als wahrscheinlich, dass zumindest ein kommendes Nexus-Modell die in Android N integrierte Virtual-Reality-Plattform Daydream unterstützen wird – laut Vorankündigung des Unternehmens sollen erste Daydream-fähige Smartphones nämlich im Herbst erhältlich sein.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Neueste Kommentare 

28 Kommentare zu Huawei baut nächstes Nexus-Modell

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Juni 2016 um 9:25 von Jörg

    Das Nexus 6P hat keine 6″ wie im Artikel beschrieben sondern nur ein 5,7″-WQHD-AMOLED-Display.

    • Am 6. Juni 2016 um 9:43 von Kai Schmerer

      Danke für den Hinweis.

  • Am 6. Juni 2016 um 11:24 von melaw

    Schön, ein neues Nexus im 5 Zoll Format.
    Mit überdurchschnittlichen und wechselbaren Akku und nacktem Android, da würde ich zugreifen. Immer mehr Kunden verzichten lieber auf Schnickschnack für ein solides Gesamtpaket. Das hat das Nexus 5 schon zum Bestseller gemacht.

  • Am 6. Juni 2016 um 14:27 von PeerH

    Ohne Häme, aber sollte man angesichts der vielen Bendgates vielleicht im Hinterkopf behalten. Das Nexus 6 scheint eher fragil gewesen zu sein, man sollte sich vorher anschauen, ob das beim nächsten Nexus Berücksichtigung gefunden hat.
    https://www.youtube.com/watch?v=r3cWVdLqXCg
    Ab 04:20 wird mit anscheinend recht wenig Aufwand gebendet.

    Ich halte das bei normaler Nutzung für wenig relevant, wer so etwas befürchtet, sollte über ein stabiles Case nachdenken.

    Aber man erinnere sich mal an dieses Thema vor eineinhalb Jahren? Und offensichtlich scheint diese Debatte es beim Nexus, obwohl es nur einen Monat später auf den Markt kam, keinen interessiert zu haben.

  • Am 6. Juni 2016 um 15:39 von ckOne

    @PeerH
    Von diesem Gerät wird auch nicht dauernd behauptet, es wäre das beste und schönste und Fehler können da gar nicht sein.

    • Am 6. Juni 2016 um 17:08 von PeerH

      Meine Güte: was hat denn die Biegefähigkeit damit zu tun, wer was wann wie über andere Geräte behauptet?

      Der von Dir gemeinte Hersteller trifft solche Aussagen aus gutem Grund ja nie – dem aufmerksamen Zuhörer wird auffallen, dass es stets das beste/schönste Smartphone des Herstellers (!) ist – über Geschmack kann man immer streiten. Und eben, dass sie selber nie behauptet haben, dass sie keine Fehler machen – wäre ja angesichts offensichtlicher Bugs auch dumm. Der Witz ist, dass das andere denken, und so tun, es würde von diesem Hersteller behauptet werden. Aber das ist eben falsch.

      Wie so viele Dinge, die behauptet werden. Wie eben, dass es etwas Besonderes sei, dass extra für diese Geräte das Wort ‚Bendgate‘ gefunden wurde, wo doch andere ebenso betroffen sind. Wie zum Beispiel das Nexus 6 – was nur einen Monat danach heraus kam.

      Darüber hinaus: welche Hersteller behauptet denn nicht mit jeder neuen Generation explizit sein schönstes Produkt zu präsentiern? ;-)

      • Am 6. Juni 2016 um 17:59 von Judas Ischias

        Vielleicht liegt es ja an solchen Leuten wie Dir, die so oft „merkwürdige“ Kommentare zu Apple schreiben und die Firma auf einen so hohen Sockel stellen, dass etliche Leute denken, dass Apple diese Aussagen tätigen würde unfehlbar zu sein, und es deswegen solche Vermutungen gibt?

        • Am 6. Juni 2016 um 19:57 von PeerH

          Solche ‚Aussagen‘ scheinen aber nur Leute wie Du irgendwo, und das andauernd, gehört zu haben. Sei doch einfach schlauer, und beurteile Produkte nach Deinen Erfahrungen und den Fakten? Ist nicht schwer. Bedeutet aber, dass Du die Geräte kennen musst, sonst macht ein Kommentar darüber keinen Sinn.
          Merke: wenn ein Gerücht schon falsch sein kann, dann hilft es wenig, wenn man sich über die erste oder zweite Ableitung dieses Gerüchts echauffiert. Auch nicht über irgendwo gehörte ‚Aussagen‘.
          Buchtipp: „Die Spinne in der Yucca-Palme“
          Da gibt es auch viele Dinge, die ‚jemand‘ ständig und irgendwo erlebt hat. Und einer kennt jemanden, der einen kennt, der etwas ganz Spannendes erlebt hat. Und Meistens sind das ausgedachte Geschichten.

          • Am 7. Juni 2016 um 3:40 von Judas Ischias

            Falsch @PeerH,
            es ist doch schwer, denn warum sollte ich mich mit Dingen befassen, von denen mir manche Sachen sogar gut gefallen, aber die restlichen Rahmenbedingungen eine einzige Gängelei sind?
            Außerdem werde ich doch zur Genüge auf Seiten wie Zdnet.de informiert, wenn man jetzt nicht gerade Deine Kommentare liest.
            Und solche Aussagen gibt es immer wieder, z.B. Cook mit dem Quatsch, dass man ohne die Apple Watch nicht mehr leben kann.
            Dabei ist das Teil keine Herz-Lungen-Maschine oder Herzschrittmacher!!
            Und dann so eine Aussage?
            Und Leute wie Du glorifizieren diesen Quark auch noch.
            Oder dieses Geschwurbel von Cook. Das ist doch wirklich nur peinlich, was der Mann da erzählt!!
            Aber Leute wie Du schreien dann gleich Hosianna. http://www.tabtech.de/alles-uber-apple-ipad-ipad-2-ios-und-zubehor/apple-ceo-zum-iphone-7-innovationen-ohne-die-man-nicht-leben-kann

  • Am 6. Juni 2016 um 18:20 von ckOne

    @PeerH
    Stimmt der Hersteller behauptet das eigentlich nur bei der Vorstellung, aber es wird dauernd von irgend welchen Fanboys herausposaunt.

    • Am 6. Juni 2016 um 19:50 von PeerH

      Nein, es ist eher so, dass die nicht-Fanboys, aus mir unerfindlichen Gründen, wobei ich einige Theorien hätte, exakt das von Dir Beschriebene oftmals behaupten, um dann umso stärker dagegen zu zetern. Sieht man hier im Forum leider auch sehr oft.
      Und das beginnt oftmals sogar lange vor einer Produktvorstellung, bereits bei Gerüchten, siehe OLED Displays, nur ein Beispiel von Vielen.

  • Am 7. Juni 2016 um 7:24 von ckOne

    Doch es gibt sogar hier im Forum jemanden, der alles was von Apple kommt verteidigt (sogar die hässlichste Akkuhülle die es gibt, oder MacBook mit nur einem USB3-Anschluss auch zum Laden). Gleichzeitig aber alles was von Google oder Microsoft oder Samsung kommt extrem kritisiert. Dieser Jemand, jeder weiß wen ich meine außer den extremen Apfelliebhabern, hat auch nie Probleme mit seinen Applegeräten, obwohl sogar Apple den Fehler einsieht und es gibt beim ihm auf den“alten“ Geräten auch nie Performance-Probleme, gleichzeitig aber über MS schimpfen weil HERE seine App nicht weiterentwickelt, obwohl es für win10 Mobil ja ein App von MS gibt mit nahezu dem Gleichen Funktionsumfang und MS wahrscheinlich einen Teil von HERE übernimmt, damit es weiter mit Kartenmaterial versorgt wird. Und ich habe jetzt auf mehreren Geräten von Win8 Mobil auf Win10Mobil umgedeutet und bin erstaunt, das die Geräte nur unwesentlich langsamer werden (eigentlich nur merkbar bei sehr günstigen leistungsschwachen Geräten).
    Übrigens ich nutze jeden Tag mehrere Geräte von Apple und finde diese Geräte auch gut, aber sie haben genauso ihre Schwächen wie Geräte anderer Hersteller.
    Aber der große Unterschied zwischen mir und dem besagten Jemand ist, das ich nicht jedes Produkt von Samsung oder sonst einer Firma auf einen Sockel stelle und es bewundere, ja fast anbete. Wenn von Samsung o.ä. Mist produziert wird, benenne ich es auch so.
    Ich weiß auch daß dieser jemand eigentlich nicht doof ist, kann man manchmal aus seinen Kommentaren herauslesen, aber wenn es um Apple geht ist er total verblendet.

    • Am 7. Juni 2016 um 9:15 von PeerH

      Für das Thema ‚Verblendung‘ und emotionaler Kreuzzug hast Du uns nun ein gutes Beispiel gegeben – aber anders, als Du Dir das gedacht hast. Ich hätte die Anti Apple Fraktion selber gar nicht besser beschreiben können. Alles da: selektive Wahrnehmung, negative emotionale Verknüpfung mit Apple, in der Sache ständiges an der Wahrheit vorbei argumentieren*, gepaart mit Unterstellungen und Diffamierungen – wirklich gekommt. ;-)

      Nokia Maps und das Windows 10 Maps mag ja sein, ABER: es gibt nicht für jedes Lumia ein Win 10 Upgrade, und wer also nun (seit 01.05.) eines der zahlreichen weiterhin im Handel verfügbaren älteren Geräte kauft, der hat als neuer Lumia Nutzer weder das alte Here Maps, noch die neue Microsoft Maps App – er steht nackt da. Das (!) habe ich kritisiert, aber das zu verstehen, gelingt Dir irgendwie nicht. Komisch. So viel zu.
      Ansonsten hat die Win 10 Karten App weiterhin alle Here Daten – sie haben ja eine Lizenz, es gibt keine abgespeckte Version. Das ‚wahrscheinlich einen Teil von Here‘ ist also falsch.

      • Am 7. Juni 2016 um 10:55 von Der ohne Namen

        @PeerH
        Und genau das ist falsch. Die Here Drive App ist für 8 und 8.1 weiterhin verfügbar, nur nicht für 10. Niemand steht ohne da.
        https://www.microsoft.com/de-de/store/apps/app/9wzdncrfhwjp

        “ Alles da: selektive Wahrnehmung, negative emotionale Verknüpfung mit (nicht-)Apple, in der Sache ständiges an der Wahrheit vorbei argumentieren*, gepaart mit Unterstellungen und Diffamierungen – wirklich gekommt. ;-)“

        Und nun untersuchen wir mal alle Deine Beiträge nach genau diesen Kriterien :)
        Et Voila. Volltreffer.

        • Am 7. Juni 2016 um 12:27 von PeerH

          Hast Du Genie das mit einem neuen Lumia 8.x versucht? Oder hast Du als vor Ende April bestehender User einfach mal in den App Store schaut?

          Zum mitschreiben, weil das offensichtlich schwer zu verstehen ist: die Here+ App wird für bestehende Lumias mit 8.x angeboten, WENN diese vor Ende April aktiviert wurden, bzw. Lumia darauf installiert war.

          Wenn man nun ein Gerät kauft, und dann darauf Here+ installieren will, geht das nicht mehr.

          So ist mein letzter Stand. Da ich es auf meinen zwei Lumias (520 und 535) bereits installiert hatte, kann ich das nicht testen.

          Dass es danach weiter läuft, habe ich nicht geschrieben, ich kenne ja auch diesen Artikel – schaue Kommentare darunter:

          http://www.zdnet.de/88263387/here-maps-unterstuetzt-windows-10-und-windows-phone-nicht-mehr/

          Da steht auch, was der Grund ist.

          Zu Deinem kleinen Angriff: sind wir im Kindergarten? „Ätsche bätsche – selber!“
          Nur, weil Du auf die Windows Support Seite verweist, und die etwas zeigt, was ich nicht bestritten habe, hast Du nichts bewiesen, you know? ;-)

          • Am 7. Juni 2016 um 13:30 von DoN

            Quatsch mit Soße. Das ist der MS-Store (web-view) nicht eine Supportseite. Nichts hat irgendwas mit irgendeiner Aktivierung zum Zeitpunkt X zu tun. Am 30.03. sollten die Apps aus dem Windows 10 Store entfernt werden die das Here Branding haben, in Vorbereitung darauf, dass nach dem 30.06. Here unter Win10 nicht mehr lauffähig ist. Der Windows 10 Store, wird automatisch von Geräten mit Windows 10 Mobile aufgerufen. Mit 8.X hat man immer noch Zugriff auf die Here App um sie zu installieren und sie bekommt auch noch Unterstützung, nur eben nur noch Bugfixes und keine Kartenupdates oder Software Versionen mehr. Das bedeutet nur, dass Phones mit Win10 die Here App seit dem 01.04. nicht mehr im Store finden. Phones mit 8.X finden sie und können sie natürlich auch installieren. Wechselt man dann aber auf Win10 ist sie futsch, und dann muss man die Maps App nutzen.
            Zum Kindergarten… ja, anscheinend sind wir im Kindergarten. Das Gefühl beschleicht mich bei nahezu jedem Deiner Postings.

          • Am 7. Juni 2016 um 18:10 von PeerH

            Tatsächlich, da lag ich falsch – da steht nix von einer Beschränkung auf neue Geräte: „If you have a smartphone with Windows Phone 8 or a PC with Windows 8

            HERE is deeply integrated in the Windows Phone 8 operating system. The HERE apps for Windows Phone 8 will continue to work for you without any disruption. However, we made the business decision to stop the development of new features. Additionally, the maps developed specifically for Windows Phone will not be updated.“

            Nachdem wir das nun geklärt haben … „nur eben nur noch Bugfixes und keine Kartenupdates oder Software Versionen mehr.“ … können ja die Emotionen wieder in den Griff gekriegt werden, und man das eigentliche Thema weiter diskutieren.
            Die Diskussion fing ja an, weil ich einen Link zu einem Bending Video des Nexus 6p (Baujahr 2015!) gepostet habe, das sich wohl problemlos verbiegen ließ. Obwohl das Bendgate Thema schon über ein Jahr alt war.
            Dazu habt ihr wohl keine Meinung, aber Beschimpfungen gehören ins Repertoire? Und dann die ganze Versammlung inkl. einiger Kommentatoren ohne Namen?
            Nix Neues, ist halt so wie wie immer. Wäre das Gerät kein Nexus, hätte es hiuer massive Kritik an den Hersteller gehagelt, und es gäbe nicht das Geschimpfe über den Überbringer der Nachrichten. ;-)
            Cheers.

    • Am 7. Juni 2016 um 9:29 von PeerH

      PS: Du und JI seid schon ein lustiges Paar – der ‚intellektuelle Rächer‘ und sein ‚ich möchte ein intellektueller Rächer sein‘ Pendant.
      Der eine nutzt die kritisierten Geräte anscheinend, das klingt plausibel, zetert aber dennoch übertrieben über diese, und der andere kennt diese Geräte laut eigener Aussage überhaupt nicht, und meint, dass darüber bei ZdNet ab und an einen Artikel zu lesen ihn zu einem persönlichen Kreuzzug berechtigt.
      Und beide zetern sie, weil es ganz sicher irgendwo irgendwelche ‚Fans‘ gibt, die dieses Unternehmen gut finden – da bin ich ja froh, dass sie nicht auch noch gegen Braun, Porsche, Bayern München, die Rolling Stones etc. zetern – bei so vielen Fans dürften sie ganz sicher viele Verblendete vorfinden. Aber wer weiß: vielleicht tun sie das ja auch.
      Nach Pat und Patterchon, Dick und Doof nun das dritte Pärchen. Glückwunsch. :-)

      Ansonsten wäre ich, mal wieder, neugierig gewesen, wenn Du Dich zur Sache geäußert hättest – denn dass das Nexus 6p sich so leicht bendet – denn mein Fehler ist Dir sicher aufgefallen: das Nexus 6P wirde mehr als ein Jahr (!) nach dem iPhone 6 auf den Markt worfen – September 2015 – und es hat sich dennoch verbogen. Google hat offensichtlich nichts vom Bendgate gelernt. Auch eine Leistung.
      Aber dazu fällt Dir, mal wieder, nichts ein. q.e.d.

    • Am 7. Juni 2016 um 9:38 von Judas Ischias

      @ckOne, das ist zwar ein sehr guter Kommentar, der aber zu 100 Prozent ohne Wirkung bleiben wird.
      Eigentlich bin ich sogar schon sehr gespannt auf die Antwort, die bestimmt wieder etliche Fingerzeige gegen andere Systeme und Hersteller enthalten wird.
      Und wo Du schon Samsung erwähnst. Da wundert es mich, obwohl die meisten verkauften Geräte von Samsung sind, dass es hier keinen „Schreihals“ für Samsung gibt!

      • Am 7. Juni 2016 um 10:28 von PeerH

        Gibt es nicht? Schreihals nicht, aber einen ‚Versteher‘ und ‚Softener‘. ;-)

        • Am 8. Juni 2016 um 11:45 von Judas Ischias

          Ach, dann bist Du das, der auch für Samsung schreibt?;)

  • Am 7. Juni 2016 um 15:04 von ckOne

    @PeerH
    Nur weil du irgendwas nicht weißt, heißt das nicht das es nicht so ist.
    http://www.zdnet.de/88265876/auch-bosch-will-einen-anteil-an-kartendienst-here/

    • Am 7. Juni 2016 um 17:36 von PeerH

      Und wo steht da, dass dann für neue Win Phone 8.x User/Geräte, die noch nicht vorher die App heruntergeladen haben, der Service weiter beziehbar sein wird?

      Wie so oft: wenn man etwas nicht weiß –> alternative Quelle suchen, oder gleich beim Hersteller:

      „Wir halten mit den Marktveränderungen Schritt, indem wir unsere Apps für neue Betriebssysteme einführen, während wir die Unterstützung für andere einstellen“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.“

      http://www.heise.de/newsticker/meldung/Here-stellt-Karten-Apps-fuer-Windows-Phone-ein-3138865.html

      „Die Here-Anwendungen für Windows Phone werden demnach nicht mehr weiterentwickelt, sollen aber noch Bugfixes erhalten. Auch das speziell für Windows Phone entwickelte Kartenmaterial soll keine Updates mehr erhalten. Während Anwender von Windows Phone 8 die Apps immerhin weiter nutzen können, nimmt der Anbieter die Apps für Windows 10 am 29. März aus dem Store. Installierte Apps werden dann ab dem 20. Juni nicht mehr funktionieren.“

      Und von der Quelle:
      http://360.here.com/2016/03/15/important-information-about-here-apps-on-windows-phone/

      „HERE is deeply integrated in the Windows Phone 8 operating system. The HERE apps for Windows Phone 8 will continue to work for you without any disruption. However, we made the business decision to stop the development of new features. Additionally, the maps developed specifically for Windows Phone will not be updated.“

      Aber ihr könnt ja gerne die App weiter nutzen, wenn sie keine Karten Updates mehr kriegt. Keine neuen Features ist auch nicht schön.

      Und noch einmal: Microsoft hat die Zusage, dass die meisten Win Phone 8.1-kompatiblen Geräte das Update auf Win 10 kriegen werden, m.E. zurückgezogen – es gehen viele Geräte leer aus.

      Und die stehen dann eben mit veraltetem Here Maps im Regen da, das nicht mehr weiterentwickelt wird, und desdsen Karten stetig altern.

      Aber ihr könnt euch ja gerne eure eigene Realität denken.

      • Am 7. Juni 2016 um 18:15 von PeerH

        PS: Und ihr könnt das auch gerne schönreden. Denn weder über das verbiegbare Nexus 6P, das erst im Herbst 2015, ein Jahr nach Bendgate, heraus kam, noch das Vorgehen Microsofts einfach zu sagen ‚Gibt ja Maps auf WIn Phone 10, warum für die treuen Kunden etwas machen?‘ bzw. ‚Was haben die denn, 8.x läuft doch – ohne Updates/Kartenupdates‘,. lese ich hier auch nur ein kritisches Wort. Zu Maps muss nicht sein, das ist nicht das Thema.
        Aber dass das Nexus 6p sich so einfach verbiegen lässt, das scheint niemanden zu interessieren?
        Ja, ist eben nicht vom anderen großen Anbieter. Da würden dann all die bekannten Namen hier losjammern. ;-)

        Wie gesagt: ich halte das ganze Thema für massive übertrieben, aber das war es auch bereits beim ‚Bendgate‘, und es hat niemanden gestört das negativ zu kommentieren. Zweierlei Maß, gell?

        • Am 8. Juni 2016 um 5:09 von Judas Ischias

          @PeerH,
          warum sollte ich mich dazu äußern?
          Das machst Du doch schon ganz hervorragend.;)
          Außerdem fehlt mir die Lust lange Kommentare zu schreiben, um auf jeden Deiner Anklagepunkte zu antworten.

  • Am 8. Juni 2016 um 8:50 von ckOne

    @PeerH
    Jetzt setz dich hin und lass dir von deiner kleinen Schwester den Artikel erklären. Den Link habe ich dir gesendet da du behauptet hast MS wäre nicht an einem Anteil von HERE interessiert, weil sie ja eine Lizenz haben. Und der Link von „Dem ohne Namen“ ist ein direkter Link in die Webansicht vom Microsoft win8 store und da kann man die App immer noch beziehen und das nach deinem fiktiven Datum. Und auch wenn auf irgendwelchen Seiten steht, daß das nicht mehr geht und geht trotzdem, dann solltest du es akzeptieren und nicht eine so große Welle machen. Und bei Bentgate war es vielmehr so das Apple mit der Aussage „es waren nur Neun“ den großen Shitstorm ausgelöst hat, vielleicht hätten sie einfach dazusagen sollen in den ersten 24Stunden oder so. Aber die Seite „oneofthenine“ ist leider nicht mehr online aber da waren Bilder von tausenden verbogenen iPhones, was also Apple eindeutig lügen gestraft hat.

    • Am 8. Juni 2016 um 10:38 von PeerH

      Erstens, habe ich das nirgendwo behauptet: „Den Link habe ich dir gesendet da du behauptet hast MS wäre nicht an einem Anteil von HERE interessiert, weil sie ja eine Lizenz haben.“ Microsoft verwendet weiterhin die Here Daten, und das würden sie ohne Lizenz nicht dürfen. Was ist daran falsch? Den Unterschied erklärt Dir Deine Schwester bestimmt gerne. Aber eigentlich solltest Du das selber hinkriegen.
      Zweitens ist es immer toll sich auf eine Quelle zu beziehen, die „leider nicht mehr online ist“. Die ‚Lügen‘ sind also erst einmal eine These. Selbst wenn …
      Drittens ist es klar, dass wenn erst einmal ein Bendgate Hype generiert wird, jeder Depp, der sich für intelligent (oder stark) genug hält, versucht das Gerät zu verbiegen. Siehe dazu die unzähligen Videos im Netz. Es gab sogar bei Satxxrn verbogene Geräte – die hatte niemand in der Hosentasche. Du verwechselst also Ursache und Wirkung. Zuerst gab es den Shitstorm, und dann hat man gezählt. Die Aussage von Apple ist dadurch kaum widerlegt. Wie man übrigens hier ja bei einigen Kommentatoren sehr schön sehen kann, die bereits bei Gerüchten über zukünftige Produkte hyperventillieren, und anfangen Unsinn über das zukünftige Produkt zu schreiben.
      Viertens: wenn es deutlich mehr gewesen wären, so dass der Hype gerechtfertigt gewesen wäre, hätte es auch eine Sammelklage gegeben, wie ja bei jedem Bug, den das Unternehmen irgendwo produziert. Wäre nicht die erste. Das US Rechtssystem ist da sehr kundenfreundlich. Aber: still ruht der See.
      Fünftens: bogen sich Samsung Geräte ebenfalls, aber das interessierte keinen – woraus man sehen kann, dass es nicht um die Sache ging, sondern dass das eben typisches Bashing war. Weil die meisten, die sich aufgeregt haben, gar keines der betroffenen Geräte besaßen, noch besitzen konnten.
      Sechstens: fändest Du das lustig, wenn, trotz Bendgate, Du Dir ein Google Nexus 6p kaufst, und das sich dann verbiegt? Hat Google daraus nichts gelernt? Wenn doch Bendgate derart dramatisch war?
      Das zeigt recht gut, dass es ein Maß für das Unternehmen mit A gibt, und ein anders Maß für den Rest – der Rest kann Mist abliefern, es interessiert keinen. Dafür wird jedes kleine technische Problem beim A tausendfach zitiert, durchgekaut, durch die Medien gepeitscht, und jeder meint mitmeckern zu dürfen.
      Cheers. Nicht immer alles so verbissen auf das A projizieren, gell? ;-)

    • Am 8. Juni 2016 um 10:43 von PeerH

      PS: und wie verbissen die Anti-A Fraktion agiert, das sieht man sehr gut an den Kommentaren zu diesem Artikel: nur, weil ich, ohne Nennung des A ein Youtube Video eingestellt habe, entstand eine unsinnige Diskussion – die am Sachverhalt ja nichts ändert.

      Zumal ich ja sogar geschrieben habe, dass ich das für überbewertet habe.

      Fakt ist doch: über ein Jahr nach Bendgate verkauft Google ein Nexus 6p, das sich offensichtlich sehr einfach verbiegen lässt. Und das ist einzig und allein Googles Verdienst. Da haben sie anscheinend gepennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *