Error 56: Apple zieht iOS-Update 9.3.2 für iPad Pro 9,7 Zoll zurück

Einige Anwender beklagen, dass das Update auf iOS 9.3.2 nicht gelingt und stattdessen der Fehlercode Error 56 erscheint. Apple arbeitet an einer Fehlerbehebung, die "so schnell wie möglich" erscheinen soll.

Apple hat das iOS-Update 9.3.2 für iPad-Pro-Modelle mit 9,7-Zoll-Bildschirm laut iMore zurückgezogen. Grund dafür sind Anwenderberichte, wonach die Aktualisierung auf die neueste iOS-Version nicht erfolgreich verlaufen ist. Stattdessen wird der Fehlercode Error 56 angezeigt. Apple arbeitet nun an einer fehlerbereinigten Version, die „so schnell wie möglich“ erscheinen soll.

Der Grund des Problems ist bisher nicht bekannt. Laut einer Liste mit Apples Fehlercodes ist Error 56 ein Hardwareproblem. Dort wird die Installation der neusten iTunes-Version empfohlen, gefolgt von wenigstens zwei Wiederherstellungsversuchen.

iOS 9 (Bild: Apple)Die Fehlermeldung fordert die User auf, eine Verbindung zu einem iTunes-System herzustellen, obwohl das Update Over-the-Air installiert wurde. Eine Wiederherstellung via iTunes scheint das Problem aber nicht zu lösen. Manche finden sich in einer Wiederherstellungsschlaufe gefangen, die ihr Gerät vorerst unbrauchbar macht. Nicht jeder Nutzer eines iPad Pro 9,7 Zoll ist jedoch betroffen.

Das gerade verfügbar gewordene iOS 9.3.2 gilt als Bugfix-Update für iOS 9.3. Es korrigiert nicht nur Fehler im Zusammenhang mit Bluetooth-Zubehör und Mobile-Device-Management-Lösungen, sondern schließt auch 39 Sicherheitslücken. Darunter ist auch eine Schwachstelle in Siri, die einen unberechtigten Zugriff auf Kontakte und Fotos erlaubt.

Weitere Anfälligkeiten stecken in den Komponenten Accessibility, CommonCrypto, CoreCapture, Disk Images, ImageIO, Kernel, libc, libxml2, MapKit, OpenGL, Safari und WebKit. Sie erlauben unter anderem das Einschleusen und Ausführen von Schadcode – unter Umständen sogar mit Kernel-Rechten. Im Fall von WebKit muss ein Nutzer dafür lediglich eine speziell präparierte Website aufrufen. Außerdem leitet MapKit Links nun standardmäßig per HTTPS, also über eine verschlüsselte Verbindung weiter.

Aufgrund der behobenen Sicherheitslücken ist ein Update auf die neue Version grundsätzlich empfehlenswert. Nutzer mit einem iPad Pro mit 9,7 Zoll Diagonale sollten allerdings aufgrund der Fehlerberichte noch warten. Möglicherweise wird Apple eine weitere Korrekturversion vorlegen.

Das iPad Pro mit 9,7 Zoll hat Apple im März vorgestellt. Es kostet hierzulande je nach Speicher- und Konnektivitätsausstattung zwischen 689 und 1199 Euro. Vom 12,9 Zoll großen iPad Pro unterscheidet es sich durch das True-Tone-Display und eine höher auflösende iSight-Kamera.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

14 Kommentare zu Error 56: Apple zieht iOS-Update 9.3.2 für iPad Pro 9,7 Zoll zurück

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Mai 2016 um 15:29 von ckOne

    Und bei PeerH und Mac Harry läuft es bestimmt komplett normal und schnell und zuverlässig . ;))))

    • Am 21. Mai 2016 um 19:53 von Judas Ischias

      Würde Dich das etwas wundern?
      Deshalb gibt es hier doch auch keine erbosten Kommentare von den beiden Apple-Spezis.;)
      Alles in bester Ordnung. LOL

    • Am 21. Mai 2016 um 23:40 von PeerH

      Schatz: ein kleiner Teil ist betroffen, die meisten haben kein Problem. Und ich besitze kein iPad Pro, daher läuft das Update bei mir selbstverständlich fehlerfrei – auf dem iPad 3rd, Mini 3 und iPhone. Du hast also die Wahrheit geschrieben. Ausnahmsweise. ;-)

      • Am 22. Mai 2016 um 13:55 von Judas Ischias

        Hör mal zu @PeerH,
        ICH BIN NICHT DEIN SCHATZ!!
        Merk Dir das endlich!!
        Wenn man nach Deinen Erzählungen geht, was Du alles schon an Berufs-und Börsenerfahrungen hast, must Du mindestens 45-50 Jahre alt sein.
        Du führst Dich aber auf, wie ein Spätpupertierender, was Du wohl in Wirklichkeit auch bist.
        Womit Deine merkwürdige Obsession für Apple auch begründet wäre und Dein angekündigte, theatralische Ankündigung von neulich, hier nicht mehr als PeerH schreiben zu wollen, die Du dann doch nicht eingehalten hast, weil Du kurz darauf doch wieder am kommentieren warst.
        Wenn ICH hier nicht mehr als JI schreiben will, dann lass ich es einfach, gebe so etwas nicht noch dick aufgetragen bekannt.
        Dir fehlt es anscheinend an genügend Aufmerksamkeit, die Du wohl im realen Leben nicht bekommst, weil Du nur mit Apple beschäftigt bist.

        • Am 23. Mai 2016 um 15:38 von PeerH

          Warum fühlst Du Dich angesprochen, ich hab mit ckOne geredet. Geheime Sehnsüchte? ;-)

          • Am 23. Mai 2016 um 20:01 von ckOne

            Sorry das ich mich erst jetzt melde, war bis eben am kot..n. Ich möchte den rosaroten PeerH bitten, mich nicht mehr als Schatz zu zu betiteln, das macht mein Magen nicht mit.
            Und ausserdem ist es schon wieder soweit, Apple hat mir schon wieder ohne zu fragen ein Update auf mein IPad geladen, und fragt jetzt gefühlte alle halbe Stunde ob ich es gleich installieren will oder später. Und das ist schlimmer bei IOS und 16 GB iPad als bei Win10 und 2,25 TB. Das iPad ist dann immer sehr langsam, weil sehr voll und ich muß immer erst wieder Apps löschen um das verpackte Update zu installieren, wenn dann der scheiß nicht funktioniert ist das doppelt ärgerlich.

          • Am 23. Mai 2016 um 20:17 von Judas Ischias

            @PeerH,
            dann solltest Du Dich endlich mal an Deine eigene Ratschläge halten, wie das mit dem antworten zu bewerkstelligen ist.
            Hast Du mir doch vor einigen Wochen vorgehalten.
            So große Erinnerungslücken?
            Und selbst wenn Du ckOne gemeint hast, gehört das nicht zur Nettikette, die Du hier so oft bei anderen Kommentatoren als nicht vorhanden anprangerst.

  • Am 21. Mai 2016 um 15:53 von Chris v.D.

    Willkommen auf Windows Niveau.

    • Am 23. Mai 2016 um 5:46 von punisher

      Windows Niveau? Weit darunter ist das hier einzuordnen. Zwei Gründe:
      – Wenige Modelle im Gegensatz zur Windowswelt.
      – Es will gar nicht mehr aufhören mit “Updates“ die Geräte lahm legen.

  • Am 21. Mai 2016 um 19:14 von Steffi

    Seit dem Update funktioniert meine Kamera nicht mehr. Hoffe das wird behoben.

  • Am 23. Mai 2016 um 2:39 von Antiappler

    Apple händelt das wirklich ganz hervorragend mit den Updates.
    Sobald etwas nicht vernünftig funktioniert, reagiert Apple.
    Da sollten sich die anderen Hersteller mal ein Beispiel daran nehmen, wie schnell und wie gut Apple vorhandene Fehler beseitigt.
    Auch wenn danach neue Fehler auftreten. Es zählt schließlich der gute Wille.

    • Am 23. Mai 2016 um 15:39 von PeerH

      Stimmt: Apple ist schon schlimm … 1% aller iOS Geräte sind betroffen?Armageddon.
      http://www.zdnet.de/88270039/android-bug-betrifft-60-prozent-aller-geraete/
      Wenn eure Kritik nur nicht so künstlich und vorhersehbar wäre. ;-)

      • Am 23. Mai 2016 um 17:28 von Papalapapp-peer

        So wie Dein Verschleierungsversuch und natürlich… Fingerzeig auf Andere, geht ja nicht ohne, schon wieder vergessen, was du gerade erst angeprangert hast? Wenn also etwas vorhersehbar ist, dann Deine Reaktion. Ach ja..
        1% der iOS Geräte sind unbrauchbar geworden, 60% der Androiden können theoretisch Angegriffen werden…
        Kaputt – Bedroht. hmmm, was ist mir wohl lieber?

        • Am 23. Mai 2016 um 18:43 von PeerH

          Ich denke, dass die 1% kurzfristig eine Lösung kriegen, und das Thema ist dann erledigt – und dass Du dann als einer der 60% eben dauerhaft mit dieser Bedrohung wirst zurechtkommen müssen. Ich meine explizit Du, sofern Du zu den 60% gehörst, denn dem Hersteller Deines Geräts UND Google ist das wahrscheinlich egal. Dein Risiko.

          Ich hätte lieber ein Problem nebst Lösung, denn ein dauerhaftes Problem, das mich das Gerät nur eingeschränkt nutzen lässt. Aber vielleicht tickst Du ja anders, und lebst lieber mit dem Risiko. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *