Adobe macht Spark-Web-App verfügbar und aktualisiert Mobilversionen

Die drei iOS-Angebote heißen nun Spark Post, Spark Page sowie Spark Video. Die Web-App schließt alle drei Funktionalitäten ein. Adobes Ziel ist es, Nutzern ohne großen Aufwand das Erstellen effizienten Marketing-Materials für Soziale Netze zu ermöglichen.

Adobe hat seinen iOS-Apps für „visuelles Storytelling“ ein Web-App-Pendant namens Spark zur Seite gestellt. Zugleich wurden die iOS-Angebote aktualisiert und in Spark Post, Spark Page sowie Spark Video umbenannt. Die letzten beiden ersetzen Slate und Voice.

Adobe Spark (Bild: Adobe)Adobe Spark ist kostenlos und nur in englischer Sprache unter spark.adobe.com verfügbar. Langfristig sind Bezahlversionen geplant. Die drei iOS-Apps kann man kostenlos aus Apples App Store herunterladen.

Ziel von Spark ist es laut Aubrey Cattell, Nutzern die Möglichkeit zu geben, sich auf Sozialen Netzen von der Masse abzuheben. „Das ist ziemlich schwer“, sagte sie ZDNet.com. „Die meisten Leute wissen, was sie erreichen wollen, aber es mangelt ihnen an Designfähigkeiten und Zeit, um schöne Inhalte zu erstellen, die auf jedem Gerät gut aussehen. Das wiederum erschwert es ihnen, sich online hervorzutun und tiefer mit ihrem Publikum zu interagieren.“

Video erstellen mit der Spark-Web-App (Bild: ZDNet.com)Video erstellen mit der Spark-Web-App (Bild: ZDNet.com)

Die Spark-Web-App umfasst die Funktionen aller drei Mobil-Apps, nämlich Erstellen von Grafiken für Social-Networking-Beiträge (Posts), Web-Stories (Page) und Bewegtbildern (Video). Fürs Log-in kann man neben einer Adobe-ID auch Google- oder Facebook-Zugangsdaten nutzen. Die Adobe-ID hat den Vorzug einer Synchronisierung über Geräte hinweg.

Zugleich kündigte Adobe Partnerschaften rund um Spark an. So stellt es Nutzern von Facebook Blueprint Tutorials zur Verfügung, die Vermarktungskonzepte für Facebook und dessen Bilderdienst Instagram vermitteln. Auch gemeinsam mit der Petitionsplattform Change.org will es Schulungsmaterialien bereitstellen, um Petitionserstellern bei der Vermarktung zur Seite zu stehen.

Adobe Spark Video auf iPad (Bild: ZDNet.com)Adobe Spark Video auf iPad (Bild: ZDNet.com)

Wie bei seinen Mobil-Apps hofft Adobe wohl, mit der Web-App langfristig Kunden für seine Creative-Cloud-Abonnements zu gewinnen. Die günstigste Variante Adobe Creative Cloud Foto kostet monatlich 11,89 Euro. Sie umfasst Photoshop Lightroom für Desktop, Mobilgeräte und Web sowie die aktuelle Version von Photoshop CC. Das Abo lässt sich 30 Tage lang kostenlos testen.

Ende März hatte Adobe nach einem Rekordquartal seine Jahresprognose angehoben. Mit einem Umsatzplus von 25 Prozent auf 1,38 Milliarden Dollar und einem auf 254,3 Millionen Dollar verdreifachten GAAP-Nettogewinn übertraf es die Erwartungen der Analysten. Grund dafür war das weiter wachsende Cloud-Geschäft. Im ersten Quartal gewann Adobe 798.000 Creative-Cloud-Abonnenten hinzu.

HIGHLIGHT

Samsung Galaxy TabPro S im Test

Mit einem Gewicht von nur 693 Gramm gehört das Samsung Galaxy TabPro S zu den Leichtgewichten unter den 12-Zoll-Windows-Tablets. Hervorzuheben ist auch das verwendete Super AMOLED-Display: Es liefert einen hervorragenden Schwarzwert und einen sehr hohen Kontrast. Die Farbdarstellung ist exzellent

[mit Material von Charles McLellan, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Adobe, Browser, Mobile, Software, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Florian Kalenda
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Adobe macht Spark-Web-App verfügbar und aktualisiert Mobilversionen

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Mai 2016 um 9:13 von Tina

    Hi, wie ist es denn mit den Bildrechten bei den Adobe Spark Vorlagen? Kann ich die ohne Weiteres verwenden? Dank und Gruß, Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *