Betriebssysteme: Windows 10 steigert Marktanteil auf über 15 Prozent

Sein Wachstum hat sich im April aber etwas verlangsamt. Laut einer Auswertung von NetApplications stiegen die meisten neuen Nutzer von Windows 7 um, das gegenüber dem Vormonat rund 4 Prozentpunkte verlor. Mit einem Anteil von 47,82 Prozent ist es aber weiterhin das meistverbreitete Desktop-OS.

Microsoft aktuelles Betriebssystem Windows 10 konnte seinen weltweiten Marktanteil im vergangenen Monat auf 15,34 Prozent steigern. Das besagt zumindest eine Auswertung der von NetApplications gesammelten Website-Zugriffdaten. Damit hat sich sein Wachstum gegenüber dem Vormonat minimal abgeschwächt. Im März legte es noch um um 1,3 Punkte auf 14,15 Prozent zu.

Wie schon im Vormonat resultierte der Zuwachs von Windows 10 offenbar in erster Linie daraus, dass Nutzer von Windows 7 auf die aktuelle Version umstiegen. Denn dessen Anteil ging im gleichen Zeitraum um rund 4 Punkte auf 47,82 Prozent zurück. Windows XP erreicht mit 10,63 Prozent nach wie vor Rang drei (März 2016: 10,9 Prozent).

Der Gesamtanteil aller unterstützten Windows-Versionen ist von März bis April von 78,05 auf 76,2 Prozent zurückgegangen (Grafik: NetApplications).

Einige Windows-7-Anwender wanderten den Zahlen von NetApplications zufolge auch zu Windows 8 beziehungsweise 8.1 ab. Denn deren Anteile stiegen gegenüber dem Vormonat um 0,74 beziehungsweise 0,29 Punkte auf 3,19 respektive 9,85 Prozent. Windows Vista büßte 0,07 Prozentpunkte ein und kommt nun auf 1,34 Prozent.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass sich die Verschiebung der Verteilung innerhalb der Windows-Familie auch im April fortgesetzt hat. Alle unterstützten Windows-Versionen zusammen kamen auf einen Anteil von 76,2 Prozent. Im März lag dieser Wert noch bei 78,05 Prozent. Die Wettbewerber wachsen hingegen.

Wenig Veränderung gab es beim alten Rivalen Mac OS X. Alle dessen unterstützten Versionen kamen im April auf insgesamt 6,47 Prozent (März: 6,11 Prozent). Der Linux-Anteil lag mit 1,56 Prozent ebenfalls ungefähr im Bereich des Vormonats.

Bemerkenswerten Zuwachs verzeichnete jedoch der Bereich „andere“: Er legte von März bis April um 1,76 Prozentpunkte zu. Den größten Beitrag dürfte dazu wohl Chrome OS geleistet haben, das in der Statistik noch nicht extra ausgewiesen wird. Es wird vorinstalliert auf Chromebooks ausgeliefert, die sich vor allem in den USA relativ großer Beliebtheit erfreuen.

Umfrage

Plant Ihr Unternehmen die Anschaffung von 2-in-1-Geräten auf Basis von Windows 10?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

StatCounter, das ein anderes Messverfahren als NetApplications einsetzt, ermittelte im April für Windows 10 einen Marktanteil von 17,9 Prozent. Das entspricht einem Plus von 1,37 Punkten gegenüber März. Windows 7 erreichte ihm zufolge hingegen nur noch 44,56 Prozent (minus 1,2 Punkte).

NetApplications berücksichtigt für seine Auswertung die Besuche von 40.000 Websites. Gezählt wird dabei nur ein eindeutiger Besuch pro Seite und Tag. Monatlich fließen rund 160 Millionen Abrufe in die Statistik ein. StatCounter wiederum wertet 15 Milliarden monatliche Seitenzugriffe in seinem Netzwerk aus.

[mit Material von Peter Marwan, silicon.de]

Windows10 ist auch unter den ZDNet-Lesern beliebt (Grafik: ZDNet.de)Windows10 ist auch unter den ZDNet-Lesern beliebt und erreicht inzwischen einen Anteil von knapp 42 Prozent unter allen Windows-Nutzern (Grafik: ZDNet.de).

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Betriebssysteme: Windows 10 steigert Marktanteil auf über 15 Prozent

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Mai 2016 um 9:30 von Frank Furter

    Komisch, habe ich diese Grafiken nicht schon vor ein paar Tagen bei einem ähnlichen Windows 10 Lobgesang gesehen?
    Egal, wie MS und befreundete Redaktionen es darstellen, Windows 10 hat nicht den gewünschten Erfolg.
    Seit einem Jahr wird Windows 10 kostenlos den Benutzern von Windows 7 und Windows 8 aufgenötigt und hat gerade einmal 15 % Marktanteil erreicht.
    Selbst das seit vielen Jahren totgesagte,“nicht sichere“ WinXP ohne jeglichen Support hat immer noch über 10% Marktanteil.
    Eigentlich sollte MS langsam auffallen, dass die Welt offensichtlich nicht so sein will und auch nicht so ist, wie sich MS das vorstellt.

    Nochmal:
    Die Interna von Win 10 als Betriebssystem sind nicht schlecht.
    Die Oberfläche ist diskussionswürdig.
    Die Bestimmungen der EULA sind nicht hinnehmbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *