Google übernimmt Google-Apps-Training-Anbieter Synergyse

Das Start-up aus Toronto bietet eine Chrome-Erweiterung an, über die Anwender Hilfestellungen zur Nutzung der Google-Programme aufrufen können. Das Cloud-Angebot soll bis Ende des Jahres in Google Apps integriert und damit kostenlos werden.

Google hat den Kauf des kanadischen Start-ups Synergyse bekannt gegeben. Über eine Chrome-Erweiterung bietet es Trainings für Google Apps an. Finanzielle Einzelheiten zu der Akquisition wurden nicht bekannt.

Google kauft Synergyse (Bild: Google)Nutzer des Synergyse-Plug-ins können direkt aus den Google-Programmen heraus Hilfestellungen per Text oder Sprachausgabe anfordern sowie nach bestimmten Themen suchen. Die Informationen hält das Start-up aus Toronto zentral in der Cloud vor und aktualisiert sie dort auch stetig.

Das bislang als Synergyse Training vermarktete Angebot der Kanadier soll noch im Lauf des Jahres in Google Apps integriert werden. Die Nutzung wird damit kostenlos. Bisher fallen dafür für Privatpersonen sowie pro Mitarbeiter einer Firma jeweils 10 Dollar pro Jahr an. Für Studenten ist der Service schon jetzt gratis.

Die Integration dürfte Google kaum Schwierigkeiten bereiten. Schließlich hat Synergyse sich nicht nur komplett auf die Google Apps spezialisiert, sondern auch bisher schon Googles Cloud-Plattform genutzt. Seit gut einem Jahr ist es sowohl „Google for Work“- als auch „Google for Education“-Partner.

ANZEIGE

Die Cloud forciert Innovationen

Ohne Cloud-Technologie sähe der Alltag heute ganz anders aus. Dropbox, Facebook, Google und Musikdienste gäbe es nicht. Erst Cloud-Technologien haben diese Services ermöglicht und treiben heute Innovationen schneller denn je voran.

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben über 3000 Firmenkunden mit insgesamt gut 4 Millionen Nutzern. Anwenderfirmen berichteten von einer insgesamt 35 Prozent höheren Adaptionsrate der Google Apps bei ihren Mitarbeitern.

Derzeit nutzen laut Google weltweit rund zwei Millionen Firmen die Google-Apps-Suite. In Europa und insbesondere in Deutschland ist die Akzeptanz allerdings nach wie vor vergleichsweise gering, weshalb hier noch großes Potenzial schlummert. Die Synergyse-Referenzkunden stammen derzeit aus den USA, Kanada und Australien, also ebenfalls alle aus dem englischsprachigen Raum in Übersee.

[mit Material von Peter Marwan, silicon.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google übernimmt Google-Apps-Training-Anbieter Synergyse

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *