Microsoft macht Xamarin SDK unter freier MIT-Lizenz verfügbar

Damit setzt es seine Ankündigung von Anfang des Monats um. Das Xamarin SDK für Android, iOS und OS X umfasst neben der Runtime auch Bibliotheken, Befehlszeilenwerkzeuge und das plattformübergreifende UI-Framework Xamarin.Forms. Sie sind nun alle Teil der .NET-Foundation.

Wie Anfang des Monats angekündigt, hat Microsoft das Software Development Kit der im Februar übernommenen Cloud-Entwicklerplattform Xamarin jetzt unter der Open-Source-Lizenz MIT freigegeben. Das gab es auf Xamarins Entwicklerkonferenz Evolve in Orlando, Florida, bekannt.

Xamarin Open Source (Bild: Microsoft)Zu dem Xamarin SDK für Android, iOS und OS X gehören neben der Laufzeitumgebung auch Bibliotheken, Befehlszeilenwerkzeuge und das plattformübergreifende UI-Framework Xamarin.Forms, die nun alle unter der Open-Source-Lizenz stehen. Sie sind damit Teil der .NET-Foundation.

Microsoft arbeitet zudem daran, Xamarin-Entwicklern die Nutzung von Visual Studio auf dem Mac zu erleichtern, so dass sie iOS-Apps nativ in C# erstellen können. Mit einem iOS-Simulator können sie ihre iOS-Apps in Visual Studio simulieren und mit ihnen interagieren, inklusive Support für Touchscreens. iOS USB Remoting erlaubt darüber hinaus, Apps aus Visual Studio heraus auf einem an einen Windows-PC angeschlossenen iPhone oder iPad zu installieren und zu debuggen.

WEBINAR

Webinaraufzeichnung: Server-Modernisierung als Chance für KMUs

Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Intel® Xeon® Prozessoren sind aktuelle Server deutlich leistungsfähiger als ihre Vorgängermodelle. Unternehmen können durch die Investition in neue Server Kosten senken sowie Leistung und Effizienz steigern.

Auf der Evolve-Konferenz kündigte Microsoft ebenfalls neue Funktionen für Xamarin-Forms und Verbesserungen für Xamarin Studio IDE an, um es näher an Visual Studio zu bringen. Außerdem stellte es das Visual-Studio-Plug-in Test Recorder vor.

Nutzer von Visual Studio erhalten die Xamarin-Technologien ohne Aufpreis. Sie können das Installationsprogramm von der Xamarin-Website herunterladen. Bei einer Erstinstallation sind die Xamarin-Tools Bestandteil von Visual Studio 2015 Update 2. Sie sind ebenso im Installer der Preview von Visual Studio „15“ enthalten, der kommenden Version von Microsofts Entwicklerwerkzeugen.

Umfrage

Wie sieht in Ihrem Unternehmen die Ausstattung für mobile Mitarbeiter aus?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Auf seiner Entwicklerkonferenz Build hatte Microsoft Anfang April zudem eine Community Edition von Xamarin Studio, der Xamarin-Entwicklungsumgebung für Mac OS X, in Aussicht gestellt. Sie ist unter einer ähnlichen Lizenz erhältlich wie Visual Studio Community, also kostenlos für einzelne Entwickler und kleine Teams.

Microsoft hatte Xamarin im Februar für mutmaßlich 300 Millionen Dollar gekauft. Mit seinen Tools lassen sich in der Programmiersprache C# nicht nur native Apps für Windows, sondern auch für Android, iOS und OS X schreiben. Sämtliche Xamarin-Produkte basieren auf Mono, einer quelloffenen Implementierung des .NET-Frameworks. Sie steht inzwischen ebenfalls unter der MIT-Lizenz.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Open-Source aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Microsoft, Open Source, Xamarin

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Björn Greif
Autor: Björn Greif
Redakteur ZDNet.de
Björn Greif
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft macht Xamarin SDK unter freier MIT-Lizenz verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *