Microsoft Translator für Android übersetzt Text in Bildern

Zugleich gibt es 34 weitere Sprachpakete zum Download für die Offline-Nutzung. Auch kann Translator jetzt auch von anderen Apps aus aufgerufen werden. Damit zieht Microsoft unter Android Funktionen nach, die auf anderen Mobilplattformen bereits verfügbar waren.

Microsoft hat seine Android-App Translator erweitert: Sie kann jetzt auch Texte übersetzen, die in Bilddateien enthalten sind – etwa in Form von Hinweisschildern oder Speisekarten. Die Übersetzung erscheint dann über den ursprünglichen Text gelegt. Die Bilder können extra für die Übersetzung aufgenommen werden, aber auch aus E-Mails, dem Web oder Sozialen Netzen stammen.

Translator für Android erkennt und übersetzt Text in Bildern (Screenshot: Microsoft)Translator für Android erkennt und übersetzt Text in Bildern (Screenshot: Microsoft)Diese Funktion unterstützt zum Start 21 Sprachen, darunter Deutsch – und nicht etwa alle 50, mit denen Translator unter Android generell umgehen kann. In der iOS-Version von Microsoft Translator ist das Feature seit Februar verfügbar, und unter den eigenen Betriebssystemen Windows und Windows Phone bietet Microsoft es angeblich seit 2010 an.

Das Update erweitert zugleich die Offline-Übersetzungsfunktion, für die die benötigten Sprachpakete vorab heruntergeladen werden müssen. Konkret gibt es 34 weitere solche Sprachpakete, womit die Zahl offline verfügbarer Sprachen auf insgesamt 43 steigt. Deutsch gehört dazu. Für Translator unter iOS sind diese Pakete schon seit kurzem verfügbar. Microsoft weist darauf hin, dass diese Pakete Deep Neural Networks für Sprachanalyse und Übersetzung nutzen, also eine dem menschlichen Gehirn nachgebildete Künstliche Intelligenz.

Weiter kann Microsoft Translator jetzt aus anderen Apps heraus in Anspruch genommen werden, wenn es installiert ist. Der Nutzer markiert dazu ein Wort oder einen Satz, den er übersetzt haben möchte – etwa in einer E-Mail – und wählt in der Werkzeugleiste die drei Punkte (hinter den Icons für Ausschneiden, Kopieren und Teilen) an. Dort kann er Translator in einer Liste verfügbarer Apps auswählen.

WEBINAR

Webinaraufzeichnung: Server-Modernisierung als Chance für KMUs

Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Intel® Xeon® Prozessoren sind aktuelle Server deutlich leistungsfähiger als ihre Vorgängermodelle. Unternehmen können durch die Investition in neue Server Kosten senken sowie Leistung und Effizienz steigern.

Als noch schnellere Übersetzungsoption weist Microsoft auf seine Hub Keyboard Preview App hin, die es in deutscher Sprache aber noch nicht anbietet. Sie lässt sich als Standard-Android-Tastatur installieren und ermöglicht eine Übersetzung des Texts, der gerade im Eingabefeld steht. Anschließend kann der Nutzer beispielsweise in eine E-Mail, die er gerade verfasst, den übersetzten Text statt des eigentlich gerade getippten einfügen.

Einen echten Grund, seine Translator-App zu installieren, liefert Microsoft Android-Nutzern mit den Neuerungen eher nicht: Schließlich kann Google Übersetzer für Android seit Version 2.5 von 2012 in Bildern enthaltenen Text übersetzen. Wer solche Funktionen regelmäßig nutzt, wird aber wahrscheinlich beide Apps installieren und in der Praxis zwischen ihnen wechseln, um die aktuell für ihn am besten geeignete zu ermitteln.

Umfrage

Wie teuer dürfen 2-in-1-Geräte Ihrer Ansicht nach sein?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft Translator für Android übersetzt Text in Bildern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *